Aspire E15 E5-575G-758Q Ladestrom Problem !!!

SnapeaddiSnapeaddi Member Beiträge: 3 New User
Hallo liebe Community,
dies ist das erste Mal das ich um Hilfe frage, weil ich ratlos bin !
Szenario:
Ich schalte Laptop ein und er fährt ordnungsgemäß hoch.
Einsatzbereit und auf geht´s !
Unten Rechts sehe ich die Batteriestandsanzeige die immer geringer wird umso länger das Laptop betriebsbereit ist. Das komische daran ist jedoch, das das Netzteil mit dem Laptop verbunden ist und trotzdem nicht nach lädt bzw. das Laptop nicht mit Strom versorgt !
Ich dachte zunächst, das Netzteil wäre defekt, aber das scheint eher nicht der Fall zu sein, weil was jetzt passiert ist mehr als kurios !
Ich lasse das Netzteil mit dem Laptop verbunden und trenne nur den Kaltgerätestecker vom Netzteil.... daraufhin blinkt nach ca. 10 Sekunden am Laptop einmal kurz die gelbe Lampe auf und dann verbinde ich den Kaltgerätestecker wieder mit dem Netzteil und schon wir das Laptop mit Strom versorgt und lädt auch den Akku ordentlich nach !
Warte ich allerdings diese 10 Sekunden nicht ab und verbinde den Kaltgerätestecker zu früh mit dem Netzteil, geschieht nichts und das Laptop bleibt nach wie vor ohne Stromzufuhr !
Hat jemand einen Lösungsansatz ?
Vielen Dank schon mal im Voraus und ein frohes Weihnachtsfest wünsche ich allen !
Gruß Addi

Beste Antwort

  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 10,486 Trailblazer
    Antwort ✓
    Hallo Snapeaddi,
    klingt schon kurios! ;-) Ich habe keine "handfeste" Idee, woran das Problem liegt. Ich würde an deiner Stelle testen, ob ein Reset des Embedded Controllers hilft:
    Zieh den Netzstromstecker am Laptop (nicht an der Steckdose) und benutze den Batterie Reset Taster an der Unterseite deines Geräts, indem du 4 Sekunden lang mit einer aufgebogenen Büroklammer in das Loch drückst.




    Drücke anschließend den Ein/Aus Schalter des Laptops 25 Sekunden lang durchgehend, auch wenn das Gerät zwischenzeitlich startet und wieder ausgeht. Dadurch wird Reststrom aus den Kondensatoren befördert.
    Schließ dann das Gerät wieder an den Netzstrom an und starte es ganz normal.
    Du hast irgendwann auch schon mal das BIOS des Rechners upgedatet? Bei Version 1.29 ist ein Update des Embedded Controllers mit dabei, und der ist zu großen Teilen für die Ladesteuerung zuständig:





    Falls dein BIOS veraltet ist, solltest du gleich die aktuellste Version 1.47 flashen, da ist Version 1.29 mit beinhaltet.
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

Häufig Gestellte Fragen und Antworten

  • SnapeaddiSnapeaddi Member Beiträge: 3 New User
    bearbeitet Dezember 2019
    Nachtrag:
    Szenario: Laptop wird mit Strom versorgt und Akku wird geladen... alles Super.
    Nun ziehe ich den kleinen Stecker am Laptop raus und stecke ihn wenige Zeit später wieder hinein !
    Und nun beginnt das Problem von Vorn.... ich muss nun den Kaltgerätestecker vor dem Netzteil einmal herausziehen.... 10 Sekunden warten (das kleine gelbe Lämpchen blinkt einmal auf) und verbinde ihn wieder.... ein Systempiepton erfolgt und läuft !!!
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 10,486 Trailblazer
    Antwort ✓
    Hallo Snapeaddi,
    klingt schon kurios! ;-) Ich habe keine "handfeste" Idee, woran das Problem liegt. Ich würde an deiner Stelle testen, ob ein Reset des Embedded Controllers hilft:
    Zieh den Netzstromstecker am Laptop (nicht an der Steckdose) und benutze den Batterie Reset Taster an der Unterseite deines Geräts, indem du 4 Sekunden lang mit einer aufgebogenen Büroklammer in das Loch drückst.




    Drücke anschließend den Ein/Aus Schalter des Laptops 25 Sekunden lang durchgehend, auch wenn das Gerät zwischenzeitlich startet und wieder ausgeht. Dadurch wird Reststrom aus den Kondensatoren befördert.
    Schließ dann das Gerät wieder an den Netzstrom an und starte es ganz normal.
    Du hast irgendwann auch schon mal das BIOS des Rechners upgedatet? Bei Version 1.29 ist ein Update des Embedded Controllers mit dabei, und der ist zu großen Teilen für die Ladesteuerung zuständig:





    Falls dein BIOS veraltet ist, solltest du gleich die aktuellste Version 1.47 flashen, da ist Version 1.29 mit beinhaltet.
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • SnapeaddiSnapeaddi Member Beiträge: 3 New User
    Kno63 schrieb:
    Hallo Snapeaddi,
    klingt schon kurios! ;-) Ich habe keine "handfeste" Idee, woran das Problem liegt. Ich würde an deiner Stelle testen, ob ein Reset des Embedded Controllers hilft:
    Zieh den Netzstromstecker am Laptop (nicht an der Steckdose) und benutze den Batterie Reset Taster an der Unterseite deines Geräts, indem du 4 Sekunden lang mit einer aufgebogenen Büroklammer in das Loch drückst.




    Drücke anschließend den Ein/Aus Schalter des Laptops 25 Sekunden lang durchgehend, auch wenn das Gerät zwischenzeitlich startet und wieder ausgeht. Dadurch wird Reststrom aus den Kondensatoren befördert.
    Schließ dann das Gerät wieder an den Netzstrom an und starte es ganz normal.
    Du hast irgendwann auch schon mal das BIOS des Rechners upgedatet? Bei Version 1.29 ist ein Update des Embedded Controllers mit dabei, und der ist zu großen Teilen für die Ladesteuerung zuständig:





    Falls dein BIOS veraltet ist, solltest du gleich die aktuellste Version 1.47 flashen, da ist Version 1.29 mit beinhaltet.
    Gruß
    Jochen
    Hallo Kno63,
    zunächst ein frohes Neues Jahr !
    Vielen Dank für deine Hilfe !
    Das Bios werde ich in den nächsten Tagen mal updaten !
    Ich melde mich auch zurück ob dein Tipp die nötige Abhilfe geschaffen hat.
    Vielen Dank
    Beste Grüße
    Addi
  • ralpppralppp ACE Beiträge: 4,594 Pathfinder
    Hallo Addi,
    nur ein kleiner Tipp:
    Nicht immer einen Post mit einem kompletten Zitat deines Vorposters "aufblähen" - schließlich kann jeder selbst lesen, was vor dir gepostet wurde.
    Wenn du allerdings auf eine spezielle Passage eines anderen users verweisen willst, solltest du beim Zitieren alles bis auf den wichtigen Teil löschen!
  • evawiseevawise Member Beiträge: 4 New User
    bearbeitet Januar 2020
    Hallo Kno63,
    ich habe das gleiche Problem wie oben beschrieben und auch das gleiche Modell.
    Ich habe bei ausgeschaltetem Laptop die Batterie-Reset-Taste einige Sekunden und danach die Ein/Aus Taste sehr lange gedrückt (dabei ist gar nichts passiert).
    Ich habe aus der Liste, die du gepostet hast, das oberste insalliert (BIOS 1. Fine tune DRAM compatibility, 2018/09/18 Version: 1.47). (Zuvor allerdings auch ein altes Paket, weil ich erst dachte, man müsste alle hintereinander installieren. Nicht genau gelesen. Warum stehen denn die anderen zum Download?)
    Nach wie vor arbeitet mein Laptop immer im Akkubetrieb, obwohl der Netzstecker dran ist. Nur, wenn man den Netzstecker ein paar Sekunden zieht, bis es piept, und ihn dann wieder anschließt, lädt der Akku wieder. Sobald der Akku voll ist, schaltet der Rechner wieder auf Akkubetrieb um.
    Gibt es noch etwas, das man tun kann?
    Viele Grüße
    Eva

  • ralpppralppp ACE Beiträge: 4,594 Pathfinder
    Bist du nach dem Bios Update mal ins Bios rein und hast die SetupDefault Werte geladen und anschließend gespeichert!?
  • evawiseevawise Member Beiträge: 4 New User
    Hallo ralppp,
    das habe ich nun auch gemacht. Der Laptop läuft immer noch im Akkubetrieb. Danke trotzdem. Ich probiere alles aus, falls es noch eine Idee gibt!
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 10,486 Trailblazer
    Hallo Eva,
    ich hab leider keine  "zielführende Idee" mehr. Die oben beschriebenen Maßnahmen sind "Standardprozeduren", die helfen, wenn sich nur etwas "aufgehängt" hat.
    Du schreibst: >....und danach die Ein/Aus Taste sehr lange gedrückt (dabei ist gar nichts passiert)<
    Der Rechner hat sich nach Drücken der Ein/Aus Taste nicht eingeschaltet? Kann ja fast gar nicht sein, wie schaltest du denn sonst das Laptop ein?
    BIOS: " Warum stehen denn die anderen zum Download?" Kann ich dir nicht genau sagen, warum Acer das so handhabt. Ich finde es schon allein deswegen gut, weil man daran sehen kann, was in den älteren Versione verbessert wurde und damit auch in der neuesten Version enthalten ist.
    Was mich trotzdem interessieren würde. Dein E5_575G dürfte ja jetzt auch schon ca. 3 Jahre alt wein. Seit  wann tritt denn der  Fehler auf? Ist dir z.B. aufgefallen, daß das direkt nach einem Windows Funktionsupdate oder so passiert ist?
    Hast du mal testweise den Windows Schnellstart deaktiviert?
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • evawiseevawise Member Beiträge: 4 New User
    Hallo Jochen,
    danke für deine Antwort. Dass nichts passiert ist, als ich den Netzschalter lang gedrückt habe, habe ich womöglich falsch beobachtet, ich habe das nun alles nochmal gemacht und da ging der Laptop an und aus.
    Schnellstart habe ich jetzt deaktiviert, ändert aber auch nichts. Ich habe bei der Gelegenheit auch festgelegt, dass beim Drücken des Netzschalters der Laptop runterfahren soll, und diese Änderung ist - obwohl sie nach einem Neustart als geändert angezeigt wird - auch nicht umgesetzt worden.
    Da der Zustand schon seit ca. 8 Wochen (oder etwas länger) besteht und ich zuerst dachte, der Stecker ist kaputt, weiß ich nicht mehr, ob ein Windows-Update vorausging.
    Kann das an Änderungen im Betriebssystem durch Updates liegen und könnte es helfen, Linux zu installieren, oder ist das eher ein Problem in BIOS, was sich gar nicht ändern würde, wenn man ein anderes Betriebssystem installiert (oder vielleicht ändert ein neues Betriebssystem auch Sachen in BIOS, wer weiß das schon so genau)?
    Viele Grüße
    Eva
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 10,486 Trailblazer
    bearbeitet Februar 2020
    Hi Eva,
    der von dir und dem Threadersteller beschriebene Fehler ist mir so noch nicht untergekommen und ich habe auch im Web nichts vergleichbares gefunden. Ausprobieren kann man "ins Blaue noch vieles".
    Ich würde in so einem Fall immer als erstes meine Daten sichern und Windows clean neu installieren (nicht nur "zurücksetzen).
    In dem Zusammenhang:  Windows ist bei dir auf dem aktuellen Stand?


    Außerdem würde ich mal beim "richtigen" Acer Support nachfragen, vielleicht ist dort ja schon bekannt, daß es speziell bei diesem Modell Probleme gibt.
    https://www.acer.com/ac/de/DE/content/service-contact  Du kannst dort übrigens diese (bei Flatrate im Festnetz) kostenfreie Telefonnummer benutzen, auch wenn das Gerät außerhalb der Garantie ist (hatte bei Acer mal nachgefragt):
    04102 7069 111
    Falls die ein Hardwareproblem vermuten, kannst du das Laptop kostenfrei einschicken und überprüfen lassen. Wenn dir eine (eventuell vorgeschlagene) Reparatur zu teuer wäre, erhältst du das Gerät kostenfrei unrepariert zurück.
    Du kannst natürlich auch testen, ob der Fehler bei einem Linux OS nicht auftritt. Aber grundsätzlich muß dein Gerät auch mit Windows ohne solche "Zicken" funktionieren. Hast du irgendwelche Tuning/Optimierungstool am Laufen,  oder einen "übereifrigen Registry Cleaner" benutzt? Das kann auch zu solchen Fehlern führen.
    Schön wäre natürlich auch, wenn der Ersteller des Threads sich nochmal melden würde, um zu erfahren, wie das bei seinem Gerät weitergegangen ist. Der hatte geschrieben, daß er rückmelden will ob mein Tipp geholfen hat. Hat er aber leider nicht gemacht!
    @Snapeaddi : Bitte melde dich! ;-)
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • evawiseevawise Member Beiträge: 4 New User
    bearbeitet Februar 2020
    Hallo Jochen,
    bis eben hatte ich Windows 10 Home, Version 1903, Installiert am 8.9.19, Betriebssystembuild 18362.592. Dann habe ich nach einem Update gesucht (sonst ging das immer automatisch, dachte ich), und nun habe ich Windows 10 Home, Version 10.0.18363 Build 18363 (weitere Betriebsbeschreibung nicht verfügbar). Ich finde es komisch, dass die Version vorher 1903 bzw. 1909 heiß und nun 10.0.18363. Da werde ich nochmal nachsehen, was das zu bedeuten hat. (Edit: aha, in der anderen Anzeige steht: Version 1909, und sonst das gleiche wie bei dir.)
    Tuning- oder Optimierungstools o. Ä. habe ich nicht (jedenfalls nicht wissentlich installiert).
    Vielen Dank für deine umfangreiche Beratung! Und den Service, den Kontakt zu acer gleich mitzuliefern. Sollte das Problem mit dem Ladestrom demnächst behoben werden, hoffe ich, dass ich nicht vergesse, zu schreiben, wie es funktioniert hat!
    Viele Grüße
    Eva

  • PitfallPitfall Member Beiträge: 2 New User
    evawise schrieb:
    Hallo Jochen,
    bis eben hatte ich Windows 10 Home, Version 1903, Installiert am 8.9.19, Betriebssystembuild 18362.592. Dann habe ich nach einem Update gesucht (sonst ging das immer automatisch, dachte ich), und nun habe ich Windows 10 Home, Version 10.0.18363 Build 18363 (weitere Betriebsbeschreibung nicht verfügbar). Ich finde es komisch, dass die Version vorher 1903 bzw. 1909 heiß und nun 10.0.18363. Da werde ich nochmal nachsehen, was das zu bedeuten hat. (Edit: aha, in der anderen Anzeige steht: Version 1909, und sonst das gleiche wie bei dir.)
    Tuning- oder Optimierungstools o. Ä. habe ich nicht (jedenfalls nicht wissentlich installiert).
    Vielen Dank für deine umfangreiche Beratung! Und den Service, den Kontakt zu acer gleich mitzuliefern. Sollte das Problem mit dem Ladestrom demnächst behoben werden, hoffe ich, dass ich nicht vergesse, zu schreiben, wie es funktioniert hat!
    Viele Grüße
    Eva


    Hallo Zusammen und hallo Eva,

    ich habe genau das gleiche Acer Model und auch genau das gleiche Problem mit dem Laden des Stromes.

    Gibt es mittlerweile eine Lösung für dieses Problem? Die oberen Möglichkeiten hab ich getestet bzw. alles geupdatet, aber es ist immer noch da, das Problem mit dem Laden des Acers.


    Könnte es möglicherweise doch an dem Netzteil liegen? Hat dieses schon jemand mal getauscht? Besteht das Problem dann immer noch oder ist es weg?
    Über mögliche Lösungen bin ich dankbar.

    vielleicht hast du schon eine Lösung gefunden und nur vergessen, diese hier zu posten. :-)
  • PitfallPitfall Member Beiträge: 2 New User
    Hat echt keiner eine Lösung für das Problem?

    Das ist dann doch ein Acer Fehler, wenn das mehrere Personen haben, oder?
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 10,486 Trailblazer
    Pitfall schrieb:
    Hat echt keiner eine Lösung für das Problem?

    Das ist dann doch ein Acer Fehler, wenn das mehrere Personen haben, oder?

    Hallo Pitfall,
    mach  dir bitte klar, daß hier in die Community zu 99% nur User reinschauen, wenn sie  selbst ein Problem haben. Bedeutet: Ein Normaluser, der das Problem lösen konnte, wird sich im Normalfall hier nicht mehr melden.
    Wenn es ein Fehler wäre, der bei  vielen E5-575Gs auftritt, dann weiß das Acer am Besten, weil sich dort beim technischen Support die Anfragen häufen müssten. Daß hier jemand  eine Antwort geben kann, wäre der pure Zufall. Also kontaktiere bitte mal den technischen Support, eine Überprüfung des Geräts  ist auch außerhalb der Garantie kostenlos:
    Was verstehst du unter einem "Acer Fehler"? Die Ursache ist doch immer noch unklar. Wenn beispielsweise bei einem VW Golf Modell bei 10 von 10000 Modellen der gleiche Fehler auftritt; ist das für dich dann ein "VW Fehler"? Wenn du das so nennen willst, darfst du das gerne tun, hilft dir aber nicht weiter! ;)
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online693

AbuRaihan
AbuRaihan
christy1
christy1
GabrielRibeiro
GabrielRibeiro
Josendkd
Josendkd
ksreddykota143
ksreddykota143
Shesh12
Shesh12
SolangeGDL
SolangeGDL
StevenGen
StevenGen
+685 Gäste

Mach mit! Teile deine Erfahrungen mit uns!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Neu hier?

So, welche Regeln gibt es hier? Alle Regeln finden sich in der Acer Community Endbenutzer Vereinbarung. Besuche unsere Willkommensseite für eine kleine Einleitung mit den am häufigsten gestellten Fragen und vieles mehr. Informieren Dich sich über das Acer ACE-Programm und bleibe auf dem Laufenden, was es Neues in unserem Blog gibt.

Hilfe von Acer