Beispiele: Montag, heute, letzte Woche, 26. März, 26.3.04

Windows Explorer hängt

Rodriguez1410Rodriguez1410 Beiträge: 11Member

Tinkerer

Habe ein neues Aspire 7 Notebook. Ist erst 2 Wochen alt. Deshalb bin ich auch ganz neu hier im Forum. (Hatte vorher kein Acer NB).
Mein Modell: A717-72G-79ZF. Auf diesem läuft Windows 10 Home (Version 10.0.17134).
Ich habe auf diesem NB einen Adminstrator und 3 Standard-User eingerichtet.
Jetzt ist mir irgendwie gestern der Windows Explorer abgestürzt. Ich war als Standard-User im Internet am Surfen, habe also nichts dramatisches gemacht (nichts installiert, kein Backup, etc.). Danach ging der Explorer wohl nicht mehr. Als ich das NB heute morgen frisch startete, ging der Windows Explorer jedenfalls nicht mehr. Er öffnet zwar das gewohnte Explorer Fenster, wenn man dann aber irgend etwas anklickt, kommt nur "Keine Rückmeldung" und man kann das Fenster nur über das kleine Kreuz rechts oben wieder schliessen. Mehr geht nicht.Wie ich aus der Windowsfehler-Berichterstattung herausgefunden habe, ist es gestern um 16:09 Uhr passiert (s. File attached, habe die Explorereinträge rot markiert). Habe selber versucht bei Dr. Google im Internet nach diesem Fehler zu recherchieren, aber genau diesen Fehler scheint bisher noch keiner gehabt zu haben. So habe ich bereits den Befehl "sfc/scannow" ausgeführt. Der lief aber ohne weitere Erkenntnis oder Fehlerhinweis durch.
Das Interessante an der Geschichte ist aber, das bei allen anderen Usern (egal ob Admin oder Standarduser) dieser Fehler nicht auftritt. Er tritt nur bei diesem einen User auf. Mehrfaches Hoch- und Runterfahren brauchte auch keine Verbesserung. Jetzt könnte man ja sagen, mache diesen User einfach platt und lege dafür einen Neuen an. Aber das habe ich bereits letzte Woche schon mal gemacht, nachdem der Fehler da auch schon aufgetreten war. Ich möchte eigentlich nicht jede Woche einen User platt machen und neu anlegen müssen, sondern möchte wissen, warum das System so reagiert und wie man es abstellt.
Hoffe jemand bei Euch hier hat einen  schlauen Einfall oder kennt bereits diesen Fehler.
Roman

Beste Antwort

  • Rodriguez1410Rodriguez1410 Beiträge: 11

    Tinkerer

    Antwort ✓
    1. Habe im  Defender den Überwachten Ordnerzugriff abgeschaltet. -> Brachte leider auch nichts.
    2. Habe in der Zuverlässigkeitsanzeige den explorer Prozess aufgerufen:

    Wie man sieht, kommt man hier auch nicht groß weiter. Jetzt gebe ich auf.

    Resümee:
    Der Prozeß mit der Virtualdrive.exe brachte das System wohl zum Absturz.
    Auf normalen Weg lässt es sich nicht mehr retten.
    Ich werden den User jetzt löschen und neu anlegen.
    Danke Dir für Deine Bemühungen. Habe hier viel gelernt.
    Roman

Häufig Gestellte Fragen und Antworten

  • Kno63Kno63 Beiträge: 6,554ACE Pathfinder
    bearbeitet 5. Februar
    Hi Rodriguez1410,
    Ich bin kein IT Profi, aber aus dem Windowsfehlerbericht lese ich heraus, daß bei dir immer die "virtualdrive.exe" crasht. Dies wiederum versucht Probleme bei der Shell32, die für alle möglichen Funktionen bei Windows notwendig ist und deswegen stürzt wahrscheinlich auch der Explorer ab.
    Laut dem Fehlerbericht ist bei dir das Programm Cyberlink Power2Go 8 installiert, zu dessen Brennsoftware gehört die "virtualdrive.exe". Ausschnitt aus der von dir verlinkten Fehlerberichterstattung:


    Power2Go 8 ist aber ziemlich alt (aus 2011) und nicht Windows 10 kompatibel. Teste mal, ob die Abstürze nicht mehr auftreten, wenn du das Programm deinstallierst oder es auf Version 12 upgradest, falls du es weiter nutzen möchtest:




    Bin gespannt, ob es wirklich daran liegt! ;-)
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • Rodriguez1410Rodriguez1410 Beiträge: 11Member

    Tinkerer

    Danke erst mal. Dieses Programm cyberlink2go Ver8 war bei einem externen DVD-Laufwerk dabei. Deshalb habe ich es installiert. Habe es jetzt auf Ver 12 geändert. 
    Ob es der Auslöser war für mein eigentliches Explorer Problem, weiß ich nicht. Richtig weiter gebracht hat mich das ganze bis jetzt noch nicht, da das Problem ja noch weiter besteht. Wenn nicht von irgend jemand noch eine schlaue Idee kommt, kann ich nur den User platt machen, frisch anlegen und schauen ob das Problem dann wieder auftritt. 
    Was mir auch aufgefallen ist, dass mein Acer NB die letzte Session irgendwie speichert und auch beim Runter- und Hochfahren genau an der Stelle weiter macht, wo er vorher aufgehört hat. Er führt also kein richtiges Reset durch, wie man es eigentlich erwarten würde. Vielleicht hängt es ja damit zusammen.  Es ist zwar bequem gleich weiter arbeiten zu können wo man vorher aufgehört hat, und solange der Rechner einwandfrei funktioniert, macht es ja auch Sinn. Aber wenn man so einen Fehler im Windows hat, sollte er doch besser ein komplettes Reset machen. Habe aber keine Ahnung, wie ich das abschalten bzw. ändern kann. Vielleicht weiß von Euch jemand da weiter. 
    Roman
  • CyriixCyriix Beiträge: 2,234Member Expert Leader
    Beim Herunterfahren Speichert Windows durch den "Schnellstart" auch sehr viele Einstellungen um Windows schneller Starten zu können.

    Wenn du willst das alles mal richtig Neu gestartet wird, dann musst du auf "Neustart" gehen. (Und den Schnellstart kannst du auch in den Energieoptionen Deaktivieren ;)

    Mfg,
    Cyriix
  • Kno63Kno63 Beiträge: 6,554ACE Pathfinder
    bearbeitet 6. Februar
    Relativ neu bei Windows 10 (seit Creators Update) und auch unabhängig vom Schnellstart, ist, daß tatsächlich in der letzten Session geöffnete Anwendungen bei der nächsten Session wieder geöffnet werden, wenn man die Windows Default Einstellungen nicht ändert.
    Öffne die Windows Einstellungen> Konten> Anmeldung und stell diesen Schalter auf "Aus", dann sollte das unterbleiben :

    Was die Explorer Abstürze betrifft: Schade, ich hatte gehofft, daß wenn die Cyberlink App nicht mehr crasht, auch der Explorer nicht mehr abstürzt.
    Rein von der Logik her, sollte ja bei dem Benutzerkonto irgendetwas installiert sein, oder eine Einstellung vorgenommen sein, die sich von den anderen Benutzerkonten unzterscheidet.
    Du kannst testweise noch den Benutzer im abgesicherten Modus öffnen. Wenn dann keine Abstürze stattfinden, ist auf jedenfall klar, daß es nicht an Windows, sondern einer Zusatzsoftware liegt.
    Wenn du viel  Zeit investieren willst,  kannst du auch einen sauberen Neustart durchführen und dann die Dienste einzeln zuschalten, um zu sehen, bei welchem Zuschalten die Abstürze auftreten. Siehe "Ermitteln der Problemursache nach Durchführung eines sauberen Neustarts".
    Gruß
    Jochen

    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • CyriixCyriix Beiträge: 2,234Member Expert Leader
    Danke dir für die Info, das wusste ich auch bislang nicht :+1:
  • Rodriguez1410Rodriguez1410 Beiträge: 11Member

    Tinkerer

    Habe jetzt den Schnellstart rausgenommmen. Hat leider auch nichts gebracht. Alles unverändert.
    Habe den User mal im Abgesicherten Modus gestartet. Da arbeitet der Explorer ganz normal, so wie er soll. Danach im "Normalmodus" wieder der alte Fehler vorhanden.

    Habe aber noch einen Hinweis erhalten vom Windows Defender Security Center:
    Nicht autorisierte Änderungen blockiert
    c:\Windows\Explorer.exe wurde durch den überwachten Ordnerzugriff daran gehindert,
    Änderungen am Ordner %userprofile%\Desktop vorzunehmen.

    Kann es irgendwie damit zusammenhängen? Wenn ja, wie schalte ich das ab?
    Roman
  • Kno63Kno63 Beiträge: 6,554ACE Pathfinder
    bearbeitet 6. Februar
    Öffne die Defender Einstellungen> Viren- und Bedrohungsschutz> Einstellungen Viren- und Bedrohungsschutz> Überwachter Ordnerzugriff (verwalten) und schalte ihn hier aus:
    Ich könnte mir einen Zusammenhang mit deinem Problem absolut vorstellen. Ich hatte das auf einem meiner Rechner auch mal auf "Ein" stehen, da hat dann das ganze System gesponnen, weil z.B. nicht mal mehr mein Musikplayer auf die Ordner aus der Musikbibliothek zugreifen durfte.
    Sehr seltsames "Feature"! ;-)
    Edit: Übrigens ist der Desktop aus "Windows-Sicht" auch "nur" ein Ordner, deshalb werden bei aktiviertem "Überwachtem Ordnerzugriff" auch Veränderungen dort geblockt.


    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • Kno63Kno63 Beiträge: 6,554ACE Pathfinder
    bearbeitet 6. Februar
    Wenn auch das nicht hilft, schau bitte noch in der Systemsteuerung> Sicherheit und Wartung> Zuverlässigkeitsanzeige nach:

    Bei mir ist vor ein paar Tagen auch mal der Explorer abgestürzt:



    Wenn du dort auf eines der kritischen Ereignisse doppelklickst, siehst du Problemdetails, häufig mit einem Fehlercode:

    Bei diesem Beispiel hat bei mir der Zugriff auf meine Smartphone Ordner von meinem Windows PC aus nicht richtig funktioniert.
    So könnte man auch dem Problem auf deinem Rechner näher kommen.
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • Rodriguez1410Rodriguez1410 Beiträge: 11Member

    Tinkerer

    Antwort ✓
    1. Habe im  Defender den Überwachten Ordnerzugriff abgeschaltet. -> Brachte leider auch nichts.
    2. Habe in der Zuverlässigkeitsanzeige den explorer Prozess aufgerufen:

    Wie man sieht, kommt man hier auch nicht groß weiter. Jetzt gebe ich auf.

    Resümee:
    Der Prozeß mit der Virtualdrive.exe brachte das System wohl zum Absturz.
    Auf normalen Weg lässt es sich nicht mehr retten.
    Ich werden den User jetzt löschen und neu anlegen.
    Danke Dir für Deine Bemühungen. Habe hier viel gelernt.
    Roman

  • Rodriguez1410Rodriguez1410 Beiträge: 11Member

    Tinkerer

    18.02.2019: Neue Erkenntnisse zum Thema "Windows Explorer hängt"
    Musste leider bereits einige meiner Standarduser auf dem NB immer wieder löschen und neu anlegen, da sie immer wieder das Problem zeigten, dass sich der Windows Explorer bei ihnen aufhängte. Gottseidank passierte das noch nie beim Administrator. Habe es allerdings auch schon geschafft, dass ein User der vorher "hängte", sich nach Runter- und wieder Hochfahren plötzlich wieder normal verhielt. Allerdings geht das nur einmal. Beim nächsten Hochfahren war das Problem dann bei dem User doch wieder da.
    Das Tool "Zuverlässigkeitsanalyse" ist übrigens eine große Hilfe. Ich habe es auf meinem alten ASUS NB mal laufen lassen. Und siehe da, auch dort stürzt der Windows Explorer ca. 1x pro Woche ab. Aber im Gegensatz zu meinem neuen ACER NB merkt man dort nichts, man kann ganz normal weiterarbeiten. Man sieht es eigentlich nur in der Zuverlässigkeitsanalyse. Warum ist das auf dem ACER NB nicht genauso? Habe keine Ahnung, wäre aber interessant, wenn man da mal neue Erkenntnisse bekäme.
    Es hat leider auch nichts gebracht, über den Befehl "taskkill" den explorer Prozess zu löschen und dann wieder neu zu starten. Hatte eine kleine Batch-Datei geschrieben, die das ausführt, aber der Fehler ist danach immer noch vorhanden. Habe mittlerweile aber einen Work around gefunden, dass man die User nicht jedesmal löschen und wieder neu anlegen muss und trotzdem weiter arbeiten kann.
    Das funktioniert folgendermaßen: Das Symbol für den Explorer wird ja in der Taskleiste unten am Bildschirm angezeigt. Wenn man es nun mit der rechten Maustaste anklickt, zeigt das Fenster eine Reihe von Ordnern, die man schon mal früher angeklickt hatte. Wählt man nun irgendeinen dieser Ordner aus, dann funktioniert der Explorer wieder normal. Man darf nur nicht den untersten Ordner für den Explorer auswählen.
    Roman
  • Kno63Kno63 Beiträge: 6,554ACE Pathfinder
    Hallo Rodriguez1410,
    es ist jedenfalls nicht davon auszugehen, daß die Explorer Abstürze mit der Hardware des Rechners zu tun haben. Ich führe in solchen "mysteriösen" Fällen immer einen "Clean Install" von Windows aus und teste bei jedem neu zusätzlich installierten Programm, ob der Fehler auftritt.
    Aus meiner Erfahrung, auch in der Microsoft Community, weiß ich, daß bei solchen Fehlern häufig eine externe Antivirensoftware und/oder irgendwelche Optimierungs-/Tuningtools der Auslöser sind.
    Noch ein Hinweis: Auf meinem Hauptrechner ist es z.b. so, daß der Explorer bis zu 20 Sekunden lang hängt (keine Rückmeldung), weil  ich eine externe 12 TB Festplatte in die Musikbibliothek aufgenommen, also in den Index aufgenommen habe, die ich aber so eingestellt habe, daß sie nach 15 min Inaktivität in den Sleepmodus geht. Sogar wenn ich etwas aus dem Papierkorb von der Systemfestplatte  löschen will, geht das erst nachdem die Platte sich wieder aktiviert hat und die (vielen)  Daten wieder eingelesen hat. Solange hängt der Explorer.
    Auch wenn ich z.B. hier im Forum ein Bild hochlade, daß ich mit der Netzwerkfunktion von einem anderen Rechner "geholt" habe, sucht Windows beim nächsten Zugriffsversuch erst auf dem anderen Rechner. Wenn dieser aber nicht online ist, hängt der Explorer ziemlich lange, bis er mir anbietet, wieder auf dem Hauptrechner die Suche zu starten.
    Auch fehlerhafte Grafiktreiber (in diesem Fall dein Intel  Grafiktreiber) können den Exploreraufbau stören, denn die Ordner und die Thumbnails müssen ja grafisch dargestellt werden
    Das sind natürlich alles nur allgemeine Hinweise, in welche Richtung du noch suchen könntest.
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online166

alondonb
alondonb
Antony988
Antony988
dalexisnov199500
dalexisnov199500
GKI1
GKI1
JoãoPaulo123
JoãoPaulo123
Karlozdiaz
Karlozdiaz
Ney10
Ney10
SoBubblicious
SoBubblicious
SYEDHUSSAIN
SYEDHUSSAIN
xapim
xapim
+156 Gäste

Mach mit! Teile deine Erfahrungen mit uns!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Neu hier?

So, welche Regeln gibt es hier? Alle Regeln finden sich in der Acer Community Endbenutzer Vereinbarung. Besuche unsere Willkommensseite für eine kleine Einleitung mit den am häufigsten gestellten Fragen und vieles mehr, Informieren Sie sich über das Acer ACE-Programm und bleiben Sie auf dem Laufenden, was es Neues in unserem Blog gibt.

Intel Extreme KAtowise 2019
Predator Kommen Sie ins Diskussions Forum der
Predator Geräteserie.
Informieren Sie sich über das Acer ACE-Programm.