Laptop bootet nicht

Optionen
2»

Antworten

  • Santak
    Santak Member Beiträge: 18 Troubleshooter
    Optionen

    Danke für die Antwort. Usb 3.0 hat der alte Laptop (natürlich) nicht. Dann doch neue Festplatte rein, Windows 10 installieren und die alte Festplatte anschließen und hoffen das ich an die Daten komme. Spezielles Programm nötig /empfehlenswert? Prognose ob es funzt? Im UEFI wird die Festplatte noch erkannt

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,534 Trailblazer
    bearbeitet Februar 2023
    Optionen

    Kein spezielles Programm nötig. Die HDD müßte, wie jede andere per USB angeschlossene Festplatte, im Explorer (Dieser PC) automatisch, mit einem Laufwerksbuchstaben versehen, erscheinen und per Doppelklick geöffnet werden können.

    Eine Prognose ist (mir) nicht möglich.

    Vielleicht für andere Mitlesende noch die alte Binsenweisheit (für Santak ist es ja leider zu spät) : Wenn euch bestimmte Daten wichtig sind, dann legt euch auf einer externen Festplatte ein Backup an. So ein Laufwerk kann jederzeit kaputt gehen, und wenn die Daten dann nicht noch woanders gespeichert sind, sind sie im ungünstigen Fall unrettbar verloren!

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,534 Trailblazer
    bearbeitet Februar 2023
    Optionen

    Noch eine Frage an Santak : Hast du deine Dateien möglicherweise via OneDrive gesichert? Dann wäre der ganze Act unnötig.

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Santak
    Santak Member Beiträge: 18 Troubleshooter
    Optionen

    Natürlich nicht via OneDrive gesichert. Bis jetzt sind auch noch keine Daten auf diese Art und Weise verloren gegangen. Hätte auch nicht gedacht das die HDD so komplett von jetzt auf gleich den Geist aufgibt. Tja aus Schaden wird man klug, ab sofort wir immer regelmäßig ein Backup erstellt. So und nun die ganze Hardware gekauft und dann geht's los. Ich werde berichten. Nochmal ganz herzlichen Dank für die ganzen Tipps und die Bereitschaft zu helfen

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,534 Trailblazer
    Optionen

    > Hätte auch nicht gedacht das die HDD so komplett von jetzt auf gleich den Geist aufgibt.<


    Ja, ist auch meine Erfahrung, daß HDDs normalerweise “langsam sterben" und sich das Ende mit kleineren Ausfallerscheinungen ankündigt.

    Die HDD muß ja auch nicht zwingend komplett kaputt sein; es reicht ja ein defekter Sektor auf dem wichtige Windows Komponenten liegen.

    Aber da wir mit dem defekten Windows nicht weitergekommen sind, und dir die Daten wichtig sind, habe ich diesen Weg empfohlen. Du hättest natürlich auch die alte HDD komplett löschen können und versuchen, ob sich dort noch Windows clean installieren lässt. Aber dann wären halt alle Daten futsch.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Santak
    Santak Member Beiträge: 18 Troubleshooter
    Optionen

    So, kurzes Update, HDD wird auch mit adapter nicht am PC erkannt, Festplatte summt kurz und das wars. Damit sind wohl alle meine Möglichkeiten erschöpft, ich frag mal aus Spass bei einer Datenrettungsfirma an, die beraten mittlerweile kostenlos und geben Einschätzung

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,534 Trailblazer
    Optionen

    Schade! :-(

    Du hast auch in der Datenträgerverwaltung nachgeschaut, nicht nur im Explorer?

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Santak
    Santak Member Beiträge: 18 Troubleshooter
    Optionen

    Ja, habe ich. Adapter auch erfolgreich mit der neuen SSD an altem Laptop getestet. Wie gesagt, beim "einstöpseln" in den USB kurzer Bestätigungston, die HDD summt für ca . Sekunden und das wars. Warum startet der PC nicht wenn die alte HDD mit adapter am USB angeschlossen ist. Die Bootreihenfolge im UEFI ist doch wieder auf den Bootmanager gestellt?

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,534 Trailblazer
    Optionen

    https://www.heise.de/select/ct/2018/24/1542617598175392

    Meine Vermutung:

    Die alte HDD hat ja schon intern nicht mehr gebootet (sondern es kam die Fehlermeldung), dann kann sie es jetzt, via USB zu SATA Adapter, auch nicht. Aber laut deiner Beschreibung war der EFI Bootloader der alten HDD (Windows Boot Manager) noch vorhanden/wurde angezeigt.

    Hast du auf der neuen HDD Windows 10 im UEFI Modus installiert? Dann müßtest du bei angeschlossener alter HDD imho im UEFI zwei EFI Bootloader, also zweimal den Windows Bootmanager finden. Booten musst du natürlich in das neue, intakte Windows.

    Das geht am Besten mit dem F12 Bootmenü (muß im UEFI aktiviert sein). Dann direkt nach dem Einschalten, anstatt F2 für das UEFI, mehrfach F12 drücken und im Menü dann den “richtigen” Windows Boot Manager markieren und via Enter Taste davon booten.

    Aber weil ja weiterhin unklar ist, was mit der alten HDD nicht stimmt (oder vielleicht auch “nur” mit dem dort installierten Windows), kann ich aus der Distanz keine “Diagnose” stellen. Dafür müßte ich die Geräte direkt vor mir haben, und z.B. via “Diskpart” versuchen, genauere Informationen über die Partitionsstruktur der alten HDD herauszufinden..

    Da ich nicht genau sehe, wie du vorgehst (ich weiß ja noch nicht mal, wie du den Bootstick erstellt hast. Media Creation Tool? Rufus?), weiß ich nicht, ob du z.B. irgendwelche “Bedienfehler” machst.

    Hier stößt aus meiner Sicht einfach der Support via Acer Community an seine Grenzen.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Santak
    Santak Member Beiträge: 18 Troubleshooter
    Optionen

    Mit wurde hier schon viel geholfen, danke nochmal dafür. Ich werde jetzt die alte HDD mal einer Datenrettungsfirma übergeben. Die erste Einschätzung /Diagnose ist kostenlos, und wenn das Ergebnis vorliegt kann ich weiter entscheiden. Wenn es noch Interesse am weiter Verlauf (Vorgehen und Kosten) gibt werde ich es gerne posten, ansonsten werde ich den Tread schließen

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,534 Trailblazer
    Optionen

    Ich kann nur für mich sprechen, und mich interesssiert es natürlich! :-)

    Und da ich selbst noch nie mit einer professionellen Datenrettungsfirma zu tun hatte, aber immer lese, daß die extrem teuer sind und sich nur bei “wirklich wichtigen Daten” der finanzielle Aufwand lohnt, wären Infos aus erster Hand sehr interessant.

    Ich vermute, daß das Thema auch für andere User interessant ist.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Radislavos
    Radislavos Member Beiträge: 9

    Tinkerer

    Optionen

    im bios die letzte sicherung ggf über USB Bootdevice aus starten.am besten mit windows bootmanager einen Systempunkt oder buildup wenn nötig widerherstellen , erneuern

  • Santak
    Santak Member Beiträge: 18 Troubleshooter
    Optionen

    Die Festplatte habe ich heute bei einer Datenrettungsfirma zur Diagnose abgegeben (darf der Name hier genannt werden?) nachdem alle anderen Versuche fehlgeschlagen sind

  • Alejandro_AC
    Alejandro_AC ACE Beiträge: 12,628 Trailblazer
    Optionen

    Danke für den Kommentar, Grüße.

    Please click "Like" if my answer was helpful or mark it as a solution if it was resolved, thanks!

    I use Google Translate for English, German, Portuguese and French.

    Pro bono collaborator, I don't work or speak in the name of Acer

    Por favor, haga clic en "Me gusta" si mi respuesta fue útil o márquela como solución si fué resuelta, gracias!

    Colaborador Pro bono, no trabajo o hablo en nombre de Acer

    MSFT MVP (2003-21) & Windows Insider

     X (alezmvp)

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,534 Trailblazer
    Optionen

    Wäre super, wenn du das Ergebnis der Diagnose hier posten könntest! :-)

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Santak
    Santak Member Beiträge: 18 Troubleshooter
    Optionen

    So, mittlerweile ist die Diagnosen der HDD da. Hat einen längeren Weg nach Berlin hinter sich. Hier ein Auszug aus der Email:

    “Im Zuge der Diagnose
    ihres Datenträgers sind gravierende Beschädigungen an der HDA (Head and
    Disk Assembly) festgestellt worden. Insbesondere die
    Schreib-/Lesekopfeinheit weist erhebliche Beschädigungen auf und muss
    ausgetauscht werden.Um die Festplatte wieder lesbar zu machen, müssen die Schreib-/Leseköpfe
    unter Reinraumbedingungen ausgetauscht und die Datenscheiben aufwändig
    gesäubert werden. Gelingt es mit den neuen Schreib-Lese-Köpfen den
    Steuerbereich der Festplatte (Service Area) auszulesen, kann mit der
    Erstellung des Datenträgerabbilds und dem darauffolgenden Auslesen der
    kopierten Datenbereiche begonnen werden.”

    Hätte ich nicht gedacht das die HDD so gravierend defekt ist...

    Laut der Email wird der Preis erst dann fällig wenn sie wirklich Daten retten können und ich mir dem Ergebnis zufrieden bin