Treiberverwirrung Intel Grafiktreiber, Acer Aspire 5 A515-56G-752F, Windows Update-Schleife

Optionen
Halbwissen
Halbwissen Member Beiträge: 19 Troubleshooter

Guten Tag,

ich habe einen Acer Aspire 5 A515-56G-752F. Prozessor Intel Core I7 I7-1195G7, Grafikkarte wird mir als Video Processor Intel® Iris® Xe Graphics Family angezeigt.

Ich befinde mich in einer Schleife. Intel® Driver & Support Assistant sagt mir, ich solle ein Grafikkarten-Update durchführen und zwar dieses:

Intel® Arc™ Graphics Windows* DCH Driver, Driver 31.0.101.3802 for Intel® Arc™ A-Series Graphics

Kurze Zeit später meldet sich dann Windows Update und bietet dieses "Update" an.

Driver 27.20.100.8439 (also eine ältere Treiberversion)

Ob "Arc" oder nicht, kann ich nicht sagen. Diese Treiberversion finde ich auf der Intel-Homepage auch bei älteren Treibern nicht. Diese beginnen bei Nummer 30.

Wenn ich dieses "Update" bzw. Downgrade installiere, meldet sich sofort nach dem Neustart wieder der Intel-Assistent. Wenn ich den Intel-Treiber installiere, meldet sich danach wieder Windows Update usw. Es ist eine endlose Schleife. Wenn ich Windows Update einfach ignoriere, wird es nach ein paar Tagen automatisch installiert. Ich merke das dann über die Aufforderung, einen Neustart durchzuführen, weil Windows Update einen neuen Treiber installiert hat.

Auf der manuellen Download-Seite der "Arc"-Treiber (der Treiber, der mir über den Intel-Update-Assistenten angeboten wird) befindet sich mein Prozessor nicht, wohl aber steht dort etwas von diversen "Arc"-Grafikkarten.

https://www.intel.com/content/www/us/en/download/726609/intel-arc-graphics-windows-dch-driver.html

Auf der manuellen Download-Seite der "DCH"-Treiber ohne Arc finde ich hingegen meinen Prozessor.

Intel empfiehlt hier

https://www.intel.com/content/www/us/en/support/articles/000087834/graphics.html und hier

https://www.intel.com/content/www/us/en/support/articles/000056993/graphics.html


eine manuelle Installation. Aber welchen Treiber soll ich nehmen? Arc oder DCH ohne Arc? Habe ich eine "Arc"-Grafikkarte? Einen Treiber von der Acer-Support-Seite?

«1

Antworten

  • ralppp
    ralppp ACE Beiträge: 4,770 Pathfinder
    Optionen

    Versuche es mit diesem Treiber:


  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,335 Trailblazer
    bearbeitet November 2022
    Optionen

    Hi Halbwissen ,

    Problem ist, daß ich trotz langer und intensiver Suche keinen A515-56G mit einer I7-1195G7 Onboardgrafik finden kann. Auch keine Modellversion A515-56G-752F. Beispiel:

    https://icecat.biz/de/search?keyword=A515-56G-752F

    Hast du die Möglichkeit das Modell zu verlinken (da, wo du es gekauft hast)?

    Da dein Modell ein "G" im Namen hat, kommt es mit einer dedizierten Grafikkarte, die bei grafikfordernden Anwendungen automatisch zugeschaltet wird.

    Bei den anderen A515-56 Modellen ist das eine Nvidia Grafikkarte (z.B. NVIDIA GeForce MX450).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nvidia_Optimus

    Was ist denn bei deinem Modell als zweite Grafikkarte verbaut? Die Frage deswegen, weil die Intel® Arc™ A-Serie-Treiber ausschließlich mit dedizierten Intel Grakas funktionieren; nicht mit der Onboard Prozessorgrafik:

    https://www.intel.de/content/www/de/de/products/docs/arc-discrete-graphics/a-series-mobile.html

    Es müßte also bei deinem Modell im Gerätemanager, neben der Intel Iris® Xe, noch als zweite Grafikkarte eine der folgenden Intel Karten erscheinen (die unterstützen Arc):

    Meine Vermutung ist, daß bei dir der Intel Update Assistent einen Fehler macht, und der Arc Treiber nicht geeignet ist.

    Ich würde den selben Treiber empfehlen, wie @ralppp . Die von dir verlinkte Version ... 3802 ist auschließlich für die oben zu sehenden dedizierten Grakas gedacht.

    Der von ralppp gezeigte Treiber ist sowohl für dedizierte, als auch für deine 11.te Generation Onboardgrafik geeignet..

    https://www.intel.de/content/www/de/de/download/19344/intel-graphics-windows-dch-drivers.html

    Verwirrung stiftet hier eigentlich nur das automatische Updatetool von Intel. Das empfiehlt dir einen Treiber, der laut Beschreibung nur für die neuen dedizierten Intel "A" Karten geeignet sein soll (die du vermutlich nicht hast).

    Könnte auch sein, daß dieser Treiber bei deinem Modell funktioniert, dann wäre halt die Beschreibung falsch. Und daß Windows Update nicht immer die nagelneuesten Treiber installiert, ist nichts Neues.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Halbwissen
    Halbwissen Member Beiträge: 19 Troubleshooter
    Optionen

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Antworten. Ich kann das Angebot leider nicht verlinken. Ich habe es bei Acer (bzw. GG Net) in Ahrensburg gekauft. Das Gerät wurde wohl hauptsächlich in Finnland vertrieben. Die Seriennummer ist NXAT9ED00413008F163400. Teile-Nr. NX.AT9ED.004

    Die zweite Grafikkarte ist eine NVidia GeForce MX450

  • Halbwissen
    Halbwissen Member Beiträge: 19 Troubleshooter
    Optionen

    Wenn ich den hier empfohlenen Treiber installiere, meldet sich sofort Intel Update und sagt, ich kann bzw. soll ein Update durchführen.

    Aktuell installiert: 31.0.101.3790 (siehe oben)

    Angeboten wird mir: Version: 31.0.101.3802 Dieser Download installiert Intel® Graphics Driver 31.0.101.3802 für die Intel® Arc™ Grafik der A-Reihe.

    Ich habe natürlich auch schon im Gerätemanager nachgesehen, wie denn meine Grafikkarte "heißt", aber da steht leider auch nur das generische " Intel® Iris® Xe Graphics" und keine Details. Zumindest konnte ich nicht mehr finden.

    Es "funktionieren" alle Grafiktreiber. Ich kann bei der Nutzung keinen Unterschied feststellen. Leider habe ich noch keinen Weg gefunden, aus der Intel- und Windows Update-Schleife herauszukommen.

    Der "letzte" Tipp von Intel ist ja ganz besonders drollig. Man solle dann halt Windows Update ausschalten und zwar komplett...

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,335 Trailblazer
    bearbeitet November 2022
    Optionen

    Hallo Halbwissen ,

    der einfachste Weg ist natürlich, dem Intel Update Tool einfach die Benachrichtigungen zu verbieten, und es aus dem Autostart im Taskmanager rauszunehmen. Das Tool ist ja nicht systemrelevant; ich denke, die meisten User nutzen es überhaupt nicht.

    Ich mach das auf meinen Rechnern so. Das Ganze ist ja in dem Sinne keine "Zwangsschleife", es zwingt dich ja keiner das Tool zu benutzen!😉 Manuell aufrufen kannst du es ja bei Bedarf.

    >Der "letzte" Tipp von Intel ist ja ganz besonders drollig. Man solle dann halt Windows Update ausschalten und zwar komplett...<

    Ich persönlich habe auf allen meinen Rechnern seit Jahren unter Windows Systemsteuerung> erweiterte Systemeinstellungen>Hardware eingestellt, daß Windows keine automatischen Treiberupdates installiert, sondern sie optional anbietet.

    Du kannst ja mal testen, ob das auch bei dir funktioniert:

    Um es zu wiederholen: Nach deiner Antwort oben ist klar, daß auf deinem Rechner keine Intel Arc Karte verbaut ist. Laut Intel Beschreibung solltest du daher auch keinen Arc Treiber installieren.

    Warum das Intel Tool trotzdem den Arc Treiber empfiehlt, musst du bei Intel nachfragen. Und ich bleibe dabei: Ich würde den 31.0.101.3790 benutzen. Laut dabeistehendem Text ist das der "richtige".

    Ich gehe mal davon aus, daß du mit dem "Problem" nicht allein bist. Ich vermute, daß dieser Widerspruch sich in den nächsten Wochen, entweder durch ein Update des Intel Assistenten, oder durch eine Korrektur bei Windows Update, in Wohlgefallen auflösen wird.

    Wenn alle Treiberversionen funktionieren: Deaktiviere einfach die Benachrichtigungen, wie oben beschrieben.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,335 Trailblazer
    bearbeitet November 2022
    Optionen

    Übrigens auch seltsam: Wenn ich via Seriennummer die Produktinformationen zu deinem speziellen Modell aufrufe ...


    https://www.acer.com/de-de/support?filter=productdetails&search=NXAT9ED00413008F163400;NX.AT9ED.004;A515-56G

    .... finde ich ein Gerät mit skandinavischer Tastatur ....

    ... und einem i7-1165G7 Prozessor; keinem i7-1195G7, wie von dir oben beschrieben.

    Hat da Acer einen Fehler in seinem Datenblatt, oder kannst die Daten bestätigen?

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Halbwissen
    Halbwissen Member Beiträge: 19 Troubleshooter
    Optionen

    Die Daten kann ich bestätigen. Ich hatte den Prozessor aus der Beschreibung des Geräts aus meiner Rechnung herauskopiert. Das ist offenbar falsch. In der Tat ist es ein i7-1165G7-Prozessor.

    Und ja, das Gerät stammt wohl ursprünglich aus Skandinavien bzw. wurde dort vertrieben. Ich habe allerdings eine rein deutsche Tastatur, keine skandinavischen Sonderzeichen drauf. Wie das Gerät seinen Weg zu Acer nach Ahrensburg in den Verkauf gefunden hat, entschließt sich meiner Kenntnis.

    Aber gut, ich werde dann die Benachrichtigungen und das Windows Update deaktivieren. Die Intel-Meldungen sind einfach nur "nervig", die Installation des "alten" Treibers über Windows Update passiert allerdings nach einer gewissen Weile des Ignorierens im Hintergrund automatisch. Wenn das Update erst einmal in Windows Update auftaucht, kann ich es nicht mehr wegklicken.

    Es gibt einige Treffer über eine Google-Suche zu vergleichbaren Vorgängen bei denen Intel- und Windows Update "kollidieren". Auch bei Intel gibt es ja Problembeschreibungen und Lösungsansätze, die das Problem allerdings nicht beheben.

    Besten Dank erst einmal für die Mühe und die Antworten.

  • Halbwissen
    Halbwissen Member Beiträge: 19 Troubleshooter
    Optionen

    Oh Mann, und gerade vor'm Ändern der Einstellungen für Windows Update bietet Windows Update jetzt wieder das "Update" zum älteren Grafiktreiber an.

    Intel Corporation - Display - 27.20.100.8439

    Status: Installation ausstehend

    Die einzige Option ist "Jetzt installieren".

    Kann ich dieses Update noch verhindern? Wenn ich nichts tue, installiert es sich nach ein paar Tagen automatisch.

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,335 Trailblazer
    Optionen

    Nein, wenn es mal als Update aufgetaucht ist, musst du es auch installieren.

    Ich bin mir auch nicht 100% sicher, ob die vorgeschlagene Einstellungsänderung in Windows in diesem Falle hilft.

    Müsstest du jetzt umstellen und nach der Installation via Windows Update und anschließender Deinstallation des Treibers testen.

    Aber ganz offen: Die Intel Grafik Treiberupdates bringen häufig nur verbesserte Einstellungen für bestimmte Spiele mit. Wenn du überhaupt spielst, kommt bei deinem System ja die Nvidia Karte zum Einsatz.

    Dein Windows hat hat das aktuellste Build? Win 10 oder Win 11?

    Benutze doch einfach den "Windows Treiber". Wenn mit dem problemlos alles funktioniert, wäre das Problem doch auch gelöst. 😉

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Halbwissen
    Halbwissen Member Beiträge: 19 Troubleshooter
    Optionen

    Schade, aber dann muss ich den Treiber jetzt wohl aufspielen.

    Windows 10 22H2

    Ich spiele nie.

    Na ja, es heißt ja bei den Intel-Updates auch, dass dort "Security-Fixes" dabei sein könnten. Von der Performance her, konnte ich bei dem Treiber-Wirrwarr noch nie einen Unterschied feststellen. Und das System aktuell zu halten, ist ja erst einmal nicht verkehrt. Leider hakt es hier jetzt irgendwo.

    Bei den Updates von Intel wurde auch immer ein "Arc-Kontrollzentrum" angeboten. Da kann man u.a. Einstellungen für Spiele ändern, aber das habe ich nie installiert. Dafür habe ich keinen Bedarf.

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,335 Trailblazer
    bearbeitet November 2022
    Optionen

    Mit diesen neuen Intel "Arc" Chips sind ja vor kurzem zum erstenmal überhaupt dedizierte Intel Grafikchips auf den Markt gekommen.

    Wahrscheinlich sind da, im "Übereifer" diese zu promoten und zu supporten, diese wirren Zuordnungen, welcher Treiber wofür geeignet ist, zustande gekommen.

    Interessant:

    Ich hatte auf meinem Acer AN515-55 mit einer Intel UHD Grafik bei Windows 10 (auch 22H2) vergessen einzustellen, daß Windows die Treiber nicht aktualisieren soll. Das AN515-55 ist nur mein "Zweitrechner".

    Dort ist genau das selbe passiert, wie bei dir. Ich hatte via Intel Update Assistent vor ein paar Wochen die rot umrandete aktuelle Treiberversion installiert ...


    ..., aber Windows Update hat mir vor ein paar Tagen wieder den alten Treiber von 2020 installiert (hatte das überhaupt nicht bemerkt):

    Ich habe jetzt die erwähnte Einstellung in Windows geändert und werde den aktuellen Treiber via Intel Updateassistenten erneut installieren:

    Ist jetzt installiert:

    Ich hab den Rechner jetzt dreimal neugestartet und Windows Update zweimal manuell angestossen und bisher bleibt der neue Treiber installiert. Versuche es also mal mit der von mir beschriebenen Einstellungsänderung.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • ralppp
    ralppp ACE Beiträge: 4,770 Pathfinder
    Optionen

    Nutze das Tool O&OShutup - dort gibt es einen Punkt, der Windows die Aktualisierung der Hardware Treiber verbietet.

    https://www.oo-software.com/de/shutup10

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,335 Trailblazer
    bearbeitet November 2022
    Optionen

    @ralppp : Ich hatte mir vor 2 Stunden selbst Shutup10 in der neuesten Version heruntergeladen, und habe dort den Menüpunkt, mit dem man die automatischen Treiberupdates verhindert, leider nicht mehr vorgefunden. Sonst hätte ich das Tool selbst empfohlen.

    Vielleicht habe ich ihn ja übersehen; du kannst ja selbst mal nachschauen, ob du ihn findest! :-)

    https://www.oo-software.com/de/shutup10


    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Halbwissen
    Halbwissen Member Beiträge: 19 Troubleshooter
    bearbeitet November 2022
    Optionen

    Interessant. Bei mir wird der neue "alte" Treiber über Windows Update aber auch nie gefunden, wenn ich Windows manuell nach Updates suchen lasse. Der taucht da sehr unregelmäßig auf. Mal für ein paar Wochen gar nicht, mal fast täglich.

    Das ganze Drama begann auch erst vor ein paar Wochen. Da kann ich aber den Finger nicht drauf legen, wenn genau das war und bei welchem Intel-Treiber oder Windows-Update.

  • ralppp
    ralppp ACE Beiträge: 4,770 Pathfinder
    Optionen

    @Kno63

    Schau mal unter dem Reiter “Gesamter Rechner“.

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,335 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2022
    Optionen

    Hallo ralppp ,

    danke für den Hinweis! :-) Ich wäre nie auf die Idee gekommem unter "Gesamter Rechner" zu schauen, da das ja eine benutzerdefinierte Einstellung für das installierte Windows ist.

    @Halbwissen : Hast du die Einstellungsänderung getestet? Auf meinem Hauptrechner (Acer G9-793), von dem ich gerade schreibe, funktioniert das. Da wurden nur Treiber für mein Smartphone installiert (nachdem ich es via USB angeschlossen hatte), und für meine Maus. Das waren eigentlich keine Updates, sondern Neuinstallationen.


    Aktuell ist bei mir weiterhin der via Intel Tool installierte TIntel Grafiktreiber auf dem Rechner. Sollte das nicht funktionieren, empfehle ich dir, wie auch ralppp, das ShutUp10 Tool zu benutzen und unter "Gesamter Rechner" die hier lila markierte Option zu aktivieren:

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Halbwissen
    Halbwissen Member Beiträge: 19 Troubleshooter
    Optionen

    @Kno63

    Ja, habe ich. Es ist allerdings nicht ungewöhnlich, dass Windows Update bei einer manuellen Updatesuche keinen "neuen" (alten) Treiber anzeigt. Der tauchte immer unregelmäßig da auf. Manchmal wochenlang gar nicht, manchmal quasi täglich, manchmal habe ich das überhaupt nur gemerkt, weil ich zum Neustart wegen eines durchgeführten Updates (eben der Grafiktreiber) aufgefordert wurde. Ich konnte da nie ein Muster erkennen. Insofern kann ich weder verneinen, noch bestätigen, dass die Schleife nun vorbei ist.

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,335 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2022
    Optionen

    Ich bin ja selbst gespannt, ob Windows Update nach der Einstellungsänderung auf meinem AN515-55, jetzt den aktuellen Intel Treiber drauf lässt.

    Ist für mich aber nur von "akademischem Interesse", weil ich den Rechner via HDMI an einen externen Monitor angeschlossen habe (das Notebook Display ist deaktiviert). Und da bei meinem Modell HDMI direkt an der Nvidia RTX 2060 hängt, ist der Intel Grafikchip sowieso nicht aktiv. Deshalb ist mir auch die Aktualität des Intel Treibers "wurscht".

    Das von @ralppp empfohlene Tool verhindert jedenfalls die automatischen Treiberupdates von Windows zuverlässig. Das hatte ich vor Jahren auf einem anderen Rechner getestet ("Testphase" waren 9 Monate).

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Halbwissen
    Halbwissen Member Beiträge: 19 Troubleshooter
    bearbeitet Dezember 2022
    Optionen

    Und jetzt ist es doch wieder passiert, obwohl ich Treiber-Updates über Windows-Updates ja verboten hatte. Es wird wieder der alte Grafiktreiber "Intel Corporation - Display - 27.20.100.8439" über Windows Update installiert. Es ist immer diese Version, die per Windows Update installiert wird.

  • Halbwissen
    Halbwissen Member Beiträge: 19 Troubleshooter
    bearbeitet Dezember 2022
    Optionen

    Hatte jetzt Chats mit dem Intel-Support und auch dem Microsoft-Support. Das Ergebnis war irgendwie erwartbar. Intel sagt, Microsoft- oder Acer-Problem. Microsoft sagt, Intel- oder Acer-Problem...

    Allerdings haben beide auch eingeräumt, es könnte auch sein, dass mit dem Intel Treiber Assistant etwas nicht stimmt oder mit dem Windows Update etwas nicht stimmt.

    Habe jetzt den Treiber von der Acer-Support-Seite drauf (30.0.101.1404). Der Intel Assistant sagt mir jetzt natürlich, mein Treiber wäre veraltet. Ich installiere den von Intel jetzt einmal nicht. Mal abwarten, was passiert und ob mir Windows irgendwann einfach wieder den noch älteren (27.20.100.8439) installiert. Mein Gefühl sagt mir, irgendwann wird dies passieren.