Das Funktionsupdate für Windows 10, Version 1903 lässt sich nicht installieren

Optionen
HorstT
HorstT Member Beiträge: 10

Tinkerer

bearbeitet April 2023 in 2019 Archiv
Bei meinem Acer Aspire F5-573G lässt sich das Funktionsupdate für Windows 10, Version 1903 nicht installieren. Nach dem Neustart werden jedesmal die Änderungen wieder zurückgesetzt. Mein Notebook hat die SNID 64502574776. 

Beste Antwort

  • HorstT
    HorstT Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Antwort ✓
    Optionen
    Hallo Jochen,
    nachdem ich jetzt noch mehrmals die Abbrüche nach den Windows-Updates hatte, habe ich mich entschlossen, den Rechner doch neu zu installieren. Mit den Nutzerdaten hat es immer noch nicht funktioniert. Aber ganz Clean hat der Update auf 1903 jetzt funktioniert. Ich weiß zwar immer noch nicht, was der Grund ist, aber jetzt ist das Notebook wenigstens wieder uptodate.
    Vielen Dank nochmal für deine Unterstützung.
    Gruß Horst

Antworten

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,529 Trailblazer
    bearbeitet November 2019
    Optionen
    Hallo @HorstT ,
    hier ein paar Infos zum Fehlercode, dadurch lässt sich leider keine Fehlerursache ableiten:
    Wichtig an dem Artikel ist der Hinweis auf einen eventuell installierten Fremdvirenscanner,  die sorgen öfter mal für Durcheinander bei den Updates. Der integrierte Defender ist unter Win 10 erfahrungsgemäß die beste Wahl.
    Auf meinen Rechnern ist es auch schon 2-3 Mal vorgekommen, daß  sich die Funktionsupdates nicht installieren ließen. Ich hab dann dieses Tool von Microsoft benutzt und damit hat das Update geklappt:
    Klick dort einfach auf "Jetzt aktualisieren" und teste, ob das Update jetzt durchläuft.
    Falls nicht, probiere aus, ob sfc /scannow  (hilft auch unter Win 10) ....
    und anschließend dism /online /cleanup-image /restorehealth  ....
    ... defekte Systemdateien reparieren können und das Update nach der Reparatur durchläuft.
    Gruß
    Jochen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • HorstT
    HorstT Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Optionen
    Hallo Jochen,

    vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung. Ich werde gleich anfangen die Punkte abzuarbeiten und melde mich danach, ob es geklappt hat.

    Gruß Horst
  • HorstT
    HorstT Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Optionen
    Hallo Jochen,
    leider hat es nicht funktioniert. Ich hatte mich schon gefreut als der sfc /scannow- Befehl Dateien gefunden und alle repariert hat. Nach dem 10,1903er Update wurden aber wieder alle Änderungen beim Booten zurückgenommen. Zusätzlich konnte der Rechner bestimmt 5 mal nicht starten. Er ist jedesmal in einen Bluescreen gelaufen. Ich hänge mal 2 von den Meldungen an.
    Vielleicht kann mir jemand helfen. Die Bluescreens sind schlimmer als das fehlende 1903er Update. Nach jedem x-beliebigen Update kommt nach dem Neustart dieser Fehler und der Rechner will nicht mehr hochfahren. Heute wieder nach dem Adobe-iCloud-Update.

    Viele Grüße Horst 
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,529 Trailblazer
    bearbeitet November 2019
    Optionen
    Hallo Horst,
    überprüf mal mit dem Tool "Bluescreenview", ob sich damit das auslösende Modul herausfinden lässt:
    Eine zeitaufwendige, aber lohnenswerte Methode zum Herausfinden des "Übeltäters" (wenn es an einem Treiber oder Programm liegt) ist ein Ausführen eines sauberen Neustarts, bei dem alle nicht Windows/Microsoft Dienste abgeschaltet werden. Dazu in "msconfig" alle Microsoft Dienste ausblenden lassen und anschließend alle übrigbleibenden Dienste deaktivieren.
    Wenn dann der Fehler nicht auftritt, schaltet man die Dienste einzeln wieder zu, bis bei  einem bestimmten Dienst der Fehler auftritt (und somit die Ursache identifiziert ist):
    Welcher Antiviren Scanner ist auf dem System aktiv?  Fremdvirenscanner sind erfahrungsgemäß der "Hauptproblembär" bei Updateproblemen. Aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen klammern viele User die AV-Scanner, "Cloud Protection" und ähnliche Software bei der Problemsuche aus (möglicherweise, weil sie Geld dafür bezahlt haben). Nach dem Entfernen der Software und dem Benutzen des zugehörigen Removal Tools muß aber nochmal ein Systemreparaturversuch mit sfc /scannow und dism /online /cleanup-image /restorehealth durchgeführt werden. Hast du auf deinem Rechner auch "dism .." durchlaufen lassen? Das Tool untersucht noch andere Bereiche von Windows als sfc /scannow. Es sollten beide Tools benutzt werden
    Gruß
    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,529 Trailblazer
    Optionen
    Ergänzung: Was ich bisher vergessen hatte: Das erste, was ich bei Update Problemen immer mache, ist das Ausführen des "Update Troubleshooters":



    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • HorstT
    HorstT Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Optionen
    Hallo Jochen,
    der AV-Scanner war der von McAfee, aber den habe ich gleich als erstes deinstalliert. Ob der Bluescreenview etwas findet muss ich mal testen, da ich ja lange brauche, bis ich wieder das NB hochbekomme. Da sind dann zig Bluescreens gewesen. Den dism-Befehl habe ich auch jedesmal wieder laufen lassen. Einmal vor dem sfc-Befehl und dann nochmal hinterher. Ich melde mich wieder, wenn ich deine Anregungen durch habe.
    Viele Grüße
    Horst
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,529 Trailblazer
    Optionen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • HansLH
    HansLH Member Beiträge: 79 Devotee WiFi Icon
    Optionen

    Hallo Horst,

    nur um das Problemfeld einzugrenzen: Ändere mal irgendeine unwichtige Einstellung im BIO/UEFI, speichere diese (z.B. F12-Taste beim Booten aktivieren) und schau beim Neustart, ob die Änderung noch drin steht. Dann kannst du ja wieder zurück ändern und speichern. Sollte das BIOS die Änderung jedoch nicht gemerkt haben, dann läge dein Problem hier.

    Gruß Hans

  • HorstT
    HorstT Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Optionen
    @Kno63
    Hallo Jochen,
    nachdem ich das MCPR-Tool zum entfernen des AV-Scanners benutzt habe, habe ich den Update erneut durchgeführt. Aber wieder kein Erfolg. Mit dem Bluescreenview habe ich vorher und nachher unterschiedliche Reports erhalten.
    Vorher:

    Nachher:

    Kannst du damit etwas anfangen?
    Viele Grüße
    Horst
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,529 Trailblazer
    bearbeitet November 2019
    Optionen
    Hallo Horst,
    ich hatte auf einem meiner Rechner diesen Fehler mit "caused by driver ndis.sys" auch schon.
    Ich habe darauf hin sowohl den Ethernet, als auch den WLAN Treiber upgedatet und der Bluescreen erschien nicht mehr. Installiere bitte den LAN Treiber neu:
    Schau im Gerätemanager oder an der Unterseite deines Geräts nach, ob ein Intel oder ein Atheros Modul verbaut ist, und installiere entsprechend WLAN und Bluetooth Treiber neu.
    Hast du das aktuelle BIOS 1.27 auf dem Rechner? Ein veraltetes BIOS führt auch oft zu Updateproblemen. Ich bin nicht sonderlich fit im Debuggen, habe aber in Bluescreenview gesehen, daß beim Crash die " mcuupdate_genuineIntel.dll" geladen war. Und beim aktuellen BIOS 1.27 werden die Microcodes upgedatet.
    Link zu allen Treibern und BIOS für deinen Rechner:
    >nachdem ich das MCPR-Tool zum entfernen des AV-Scanners benutzt habe, habe ich den Update erneut durchgeführt. Aber wieder kein Erfolg.<
    Hatte ich ja erklärt: Wenn durch McAfee notwendige Eintragungen blockiert wurden, nutzt die Deinstallation direkt nichts, sondern das System muß erst wieder repariert werden (was mit sfc /scannow und dism / .. klappen kann, aber nicht muß).

    Gruß
    Jochen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • HorstT
    HorstT Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Optionen
    @HansLJ, @Kno63

    Hallo Hans, hallo Jochen,
    ich habe im Bios, nachdem ich es endlich geschafft habe rein zukommen, etwas geändert. Es war nach dem Booten auch noch drin. Ich habe aber jetzt das Bios auf 1.27 upgedatet. Ich hatte noch 1.18 drauf. Außerdem habe ich den Realtek-Treiber nochmal drauf gespielt. Es war aber die gleiche Version schon drauf. Den WLAN- und Bluetooth-Treiber habe ich von der ASU’s-Seite geholt und drauf gespielt. Da waren sogar meine auf dem NB neuer. Danach kam aber wieder der Bluescreen mit dem ntoskrnl als Crash-Grund. Den Funktionsupdate auf 1903 habe ich noch nicht machen können.
    Viele Grüße
    Horst
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,529 Trailblazer
    bearbeitet November 2019
    Optionen
    Was sagt denn die Windows Update-Problembehandlung? Alle externen Geräte sind beim Updateversuch entfernt?
    Tut mir leid, hier sind aus meiner Sicht die Grenzen der Ferndiagnose erreicht. Ich vermute einen nicht kompatiblen Treiber. Es gibt inzwischen einige Rückmeldungen, daß es Probleme mit veralteten Intel  Grafiktreibern beim Upgrade zu 1903 gibt. Einen aktuellen Treiber kannst du wahrscheinlich nur mit der Methode, die ich hier beschrieben habe, installieren.
    Das Problem kann aber auch an allen möglichen anderen Ttreibern liegen.
    Den virtuellen Arbeitsspeicher lässt du vom System verwalten?





    Auch einen Versuch wert ist die Windows Arbeitsspeicherdiagnose. Gib einfach "Arbeitsspeicher" in die Windows Suche ein und klicke dann auf das Tool:



    Ursache kann auch ein Defekt auf der Festplatte sein. Das kannst du mit "chkdsk" überprüfen:

    Öffne die Eingabeaufforderung als Administrator. Gib dort ein chkdsk c: /f /r    (achte auf die Leerzeichen und drück dann Enter")


    Du bekommst die Meldung, daß chkdsk nur nach einem Neustart durchgeführt werden kann. Klicke auf "Neu starten":
    Deine Festplatte wird jetzt auf Fehler überprüft und das Tool versucht, wenn Fehler gefunden werden, diese zu reparieren:



    Die Überprüfung dauert ziemlich lange, wenn Fehler gefunden werden und Reparaturversuche laufen, noch länger. Nach Abschluß der Überprüfung erhältst du einen  "Kurzbericht":



    Wenn dort steht: Es sind keine weiteren Aktionen erforderlich" sollten die Festplatte und Windows in Ordnung sein.
    Wenn ich direkt an den Rechner könnte, würde mir vielleicht etwas auffallen. Aber so ist das jetzt alles "Herumgestochere im Nebel".
    Keine Idee mehr (außer Abwarten oder Neuinstallation)! ;-(
    Gruß
    Jochen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • HorstT
    HorstT Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Optionen
    Hallo Jochen,

    danke für deine Geduld. Leider hat alles nicht geholfen. Den Arbeitsspeicher habe ich überprüft, genauso die Platte, alles ohne Fehler. Den virtuellen Arbeitsspeicher lasse ich vom System verwalten. Den Grafiktreiber habe ich noch nicht ersetzt, weil ich da einen neueren habe und bei ASUS nicht weiß, welchen ich von den VGA-Treibern nehmen muß, aber wie gesagt sind die älter. Das Update habe ich hinterher nochmal geforced, er selbst will es gar nicht mehr und sagt ich wäre auf dem neuesten Stand. Aber es ist wieder nur bis 94% gelaufen und hat dann wieder alle Änderungen zurückgenommen. Danach kamen wieder 3mal der Bluescreen. Aber er macht keinen Minidump mehr dazu. Ich denke, ich muß das System irgendwann doch noch neu installieren.
    Vielen Dank nochmal für deine Unterstützung 

    Gruß Horst
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,529 Trailblazer
    Optionen
    Hallo Horst,
    wenn du es noch testen magst: Das ist der aktuelle Treiber für deinen Intel HD 620 Chip:
    Das ist der aktuelle Treiber für deine (wahrscheinlich) NVIDIA GTX 950M:
    Das Update des Intel Grafiktreibers würde ich auf jedenfall noch versuchen, weil es einige Rückmeldungen über Inkompatibilitäten älterer Intel Treiber mit Version 1903 gibt.
    Nur nebenbei, weil du immer wieder von Asus schreibst: Wir sind hier bei Acer! :-) 
    Wie gesagt: Sonst habe ich leider keine Idee mehr.
    Gruß
    Jochen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • HorstT
    HorstT Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Optionen
    Hallo Jochen,
    den Nvidia-Treiber konnte ich neu installieren. Den Intel Graphics-Treiber nicht. Über deinen Link kam ich nur zu der Seite, wo die Intel Treiber automatisiert gesucht und installiert werde. Wenn ich das Tool ausführe, sagt er zum Intel Graphics-Treiber, dass er verändert sei und ich mich bei Acer umschauen soll. Übrigens, du hast natürlich recht. Ich wollte immer Acer sagen.
    Gruß Horst 
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,529 Trailblazer
    bearbeitet November 2019
    Optionen
    Der Intel Grafiktreiber ist der wichtige!
    > Über deinen Link kam ich nur zu der Seite, wo die Intel Treiber automatisiert gesucht und installiert werde<
    Ist für mich nicht nachvollziehbar. Der Link führt eindeutig direkt zum Treiber. Gerade nochmal den Llnk angeklickt:






    Dort "siehe  verfügbare Downloads", die ZIP Datei herunterladen und nach meiner Anleitung vorgehen: https://community.acer.com/de/discussion/580600/ploetzlich-flackern-und-blackscreen#latest
    Mache einen Rechsklick auf den Link, kopiere ihn und füge die URL direkt in die Adresszeile ein.
    >Wenn ich das Tool ausführe, sagt er zum Intel Graphics-Treiber, dass er verändert sei und ich mich bei Acer umschauen soll.<
    Der Verweis auf Acer wird dir auch passieren, wenn du direkt versuchst den Treiber von der Intel  Seite zu installieren. Deshalb die Anleitung zur Installation via .inf Datei. Die Crux ist, daß Acer und Intel hier eine Sperre eingebaut haben. Normalerweise ist bei solchen Geräten mit vorinstalliertem Windows der OEM Hersteller (hier Acer) für die Bereitstellung getesteter Treiber zuständig. Gerade bei etwas älteren Geräten bleiben aber einfach die veralteten Treiber stehen, dann muß man sie sich halt direkt beim Chiphersteller (Intel) holen.
    Gruß
    Jochen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • HorstT
    HorstT Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Optionen
    Hallo Jochen,
    nochmal vielen Dank für deine Unterstützung.
    Ich hatte auf der Intel-Seite links die Downloads nicht gesehen, bzw. erkannt. Ich habe unten nach HD 620 gesucht und dann kommt man zu dem Tool. Ich habe jetzt den Intel-Graphics Treiber installiert und danach nochmal das 1903er Update probiert. Hat leider wieder nicht funktioniert. Diesmal ist sogar bei 90% der bekannte Bluescreen gekommen, wieder ohne Minidump. Nach dem Neustart hat er wieder alle Änderungen zurückgenommen.
    Viele Grüße
    Horst
  • HorstT
    HorstT Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Antwort ✓
    Optionen
    Hallo Jochen,
    nachdem ich jetzt noch mehrmals die Abbrüche nach den Windows-Updates hatte, habe ich mich entschlossen, den Rechner doch neu zu installieren. Mit den Nutzerdaten hat es immer noch nicht funktioniert. Aber ganz Clean hat der Update auf 1903 jetzt funktioniert. Ich weiß zwar immer noch nicht, was der Grund ist, aber jetzt ist das Notebook wenigstens wieder uptodate.
    Vielen Dank nochmal für deine Unterstützung.
    Gruß Horst