Acer Predator Helios 300 PH 317-51-78QW wird zu heiß!??

Optionen
zyklop112
zyklop112 Member Beiträge: 2 New User
bearbeitet April 2023 in 2017 Archiv
Hey leute wie oben im Titel hab ich mir vor ein paar Tagen das notebook Acer Predator Helios 300 gekauft.
Nach der ersten Runde Rainbow six siege und auch bei vielen anderen Games viel mir jedoch sehr schnell auf, dass er sehr heiß wird und das bereits nach kurzer Zeit.
Dann hab ich das vorinstallierte Program Predator sense entdeckt und da kann man dann sehen wie heiß die CPU und GPU ist.
Laut diesem Program ist nach einer Runde Rainbow oder einem anderen Game die CPU auf bis zu 92° und ich glaube nicht, dass das normal geschweigedenn gut für das notebook ist
Das bisher höchste Ergebniss lag bei 97° und das kann nicht gesund sein.
Deshalb bitte ich um eure hilfe ansonsten muss ich dem Support schreiben.
Danke im voraus

Kommentare

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,401 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2017
    Optionen
    Hi zyklop112,

    du hast kein defektes Gerät, sondern die Temperatur ist bei diesen Geräten so hoch.

    Hier ein Zitat von Notebookcheck:

    "Bei unserem Lasttest zeigt sich, dass die Abwärme von CPU und GPU nicht schnell genug aus dem Gehäuse geleitet werden kann. Die maximale CPU-Temperatur messen wir mit 97 °C. Und dennoch konnte der Basistakt von 2,8 GHz über den einstündigen Testzeitraum aufrechterhalten werden. Bei der Grafikkarte messen wir mit 84 °C den Spitzenwert. Vom Thermal Throttling bleibt diese allerdings verschont. Trotz der hohen Temperaturen erzielte das Testgerät direkt im Anschluss ein identisches Ergebnis beim 3DMark 11, im Vergleich zum Kaltstart."

    https://www.notebookcheck.com/Test-Acer-Predator-Helios-300-7700HQ-GTX-1060-Full-HD-Laptop.239862.0.html

    Laut Intel  liegt die maximale Temperatur für den Prozessor bei 100°C. Laut Lüftertabelle von Acer läuft dein Gerät gerade noch so im "erlaubten Bereich"


    Ich selbst habe einen Predator G9-793. Dessen Temperaturen sind auch sehr hoch, aber im Schnitt 6-7 Grad niedriger als bei dir.
    Auch für hier gibt es Anfragen wegen der hohen Temperatur:

    https://community.acer.com/de/discussion/comment/542771#Comment_542771

    Da die von dir beschrieben 97°C zwar innerhalb der Spezifikationen, aber doch sehr hoch sind, wäre es sicher kein Fehler mal beim Support nachzufragen, was die dazu meinen.

    Was die Langzeitfolgen für die "Gesundheit" des Prozessors und anderer Komponenten betrifft, habe ich schon in anderen Threads gesagt:
    Man kann nur hoffen, daß Intel mit der laut ihnen zulässigen Höchsttemperatur, bei der der Prozessor keinen Schaden nimmt, auch langfristig richtig liegt.

    Garantieren können, ob Prozessor und andere Komponenten in z.B. 5 Jahren durch das "Dauergrillen" sich nicht schneller "verabschieden", als bei eher untertakteten Geräten, wird dir wohl keiner.

    Falls du beim Support nachfragen solltest, wäre es schön, wenn du deren Ansicht zu dem Thema hier in den Thread reinstellen könntest.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Ripkiss
    Ripkiss Member Beiträge: 2 New User
    bearbeitet Dezember 2017
    Optionen
    ich denke ma hast du hinten die Lüftung komplett frei ich zocke scho jahre lang mit Lapis dafür gibs auch erfahrungs gemäs coolpets sowas hab ich immer nie Probleme hab mir gestern acer predator Helios gekauft ich muss sagen bis jetzt alles klasse worauf asus die besser Verarbeitung hat und Kundendienst zu 100% besser ! eigene Erfahrung habe bis jetzt nur asus rog Serie gehabt !
  • Ripkiss
    Ripkiss Member Beiträge: 2 New User
    Optionen
    meiner läuft vollast wow 8 sdt durch hohe Auflösung kommt nich mehr wie 80 hin also ich würde es umtauschen !
  • Dustin_
    Dustin_ Member Beiträge: 17 Troubleshooter
    Optionen
    Hey Ho!
    Wenn dein Notebook zu heiß wird kauf dir einfach ein KühlPAD was ca 30€ kostet und lass es laufen .
    Problem gelöst ! (:

    Mit Freundlichen Grüßen
    Dustin
  • zyklop112
    zyklop112 Member Beiträge: 2 New User
    Optionen
    Ripkiss schrieb:
    meiner läuft vollast wow 8 sdt durch hohe Auflösung kommt nich mehr wie 80 hin also ich würde es umtauschen !
    Nicht böse gemeint, aber ich denke Rainbow six siege und WoW ist schon ein riesen unterschied. Ich hab selber games wie world of warships wo der laptop nicht heißer als 80° wird. Ich habe mir auch schon son kühlpad gekauft und hilft auch wirklich sehr dennoch finde ich dass er immer noch zu heiß wird. Und hinter dem laptop, also wo die lüftung ist, ist auch alles frei.
    Trotzdem danke für eure hilfe leute. =)
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,401 Trailblazer
    bearbeitet Januar 2018
    Optionen
    Ich kann nur nochmal meine Einschätzung wiederholen:  Die Geräte werden "per Design", also geplanterweise so  heiß.

    Im Helios 300 sind sehr ähnliche Komponenten verbaut, wie in meinem Predator G9-793. Das Helios wiegt 2,8 kg, das G9-793 aber 4,3 kg. Das dürfte in erster Linie daran liegen, daß das Gehäuse beim G9-793 tiefer und dicker ist, als beim Helios.

    Ich halte es für sehr wahrscheinlich, daß der Grund für die hohen Temperaturen großteils an der vergleichsweise kompakten Bauart des Helios liegen.

    Intel und NVIDIA sagen, die Komponenten halten das aus.  Ob das auch stimmt, wird sich wohl erst in ein paar Jahren herausstellen. ;-)
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Skylake
    Skylake Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Optionen
    Hallo. Also mein Helios 300 erreicht in Battlefront 2 max CPU 76 Grad und GPU 64. Kühlerpads sind reine Geldverschwendung. Gibt auch viele tests dazu das sie nichts bringen. Gerade am Helios hast du kaum Lüftungsschlitze, außer da wo die Lüfter sind von unten.
    Wenn du es bisschen kälter haben willst Wechsel die WLP und Drossel die GPU Spannung.
  • Mertens29
    Mertens29 Member Beiträge: 1 New User
    Optionen
    Ripkiss schrieb:
    meiner läuft vollast wow 8 sdt durch hohe Auflösung kommt nich mehr wie 80 hin also ich würde es umtauschen !

    Also ich Spiele WOW auch täglich aber bei mir mit kühlpad auf höchter grafick wird das ding sehr heiß zwischen 70 knappa 85 grad ist das normal ?
  • Nimu
    Nimu Member Beiträge: 1 New User
    Optionen
    Also ich habe nach circa 8 monaten die ersten hardware ausfälle gehabt die y windows alt und fn taste funktionieren nicht mehr also würde ich mal behaupten nicht alzu gut geplant

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,401 Trailblazer
    Optionen
    Nimu schrieb:
    Also ich habe nach circa 8 monaten die ersten hardware ausfälle gehabt die y windows alt und fn taste funktionieren nicht mehr also würde ich mal behaupten nicht alzu gut geplant


    Hi Nimu,
    da der Thread ja schon aus dem Jahr 2017 ist und ich auch skeptisch war/bin, was die hohen Temperaturen vor allen Dingen mit der Hardware, die um Prozessor und Graka drum herum verbaut ist, machen (daß der Prozessor und die Graka selbst die Temperaturen aushalten, scheint für mich inzwischen klar zu sein): Die Vermutung, daß die Tastaturprobleme dadurch entstanden sind, halte ich nicht für ausgeschlossen, aber eher unwahrscheinlich! Es gibt (jedenfalls hier in der  Community) bisher kaum Rückmeldungen über Hardwareprobleme, die vermutlich mit den Temperaturen zusammenhängen könnten.
    Die Throttling Probleme, die bei einigen PH317 Rechnern früher oder später auftreten, sind ein anderes Thema, zeigen aber eher, der Überhitzungsschutz funktioniert.
    Ist nur meine persönliche Meinung/Erfahrung. Muß nicht richtig sein! :-)
    Gruß
    Jochen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • marvel_master
    marvel_master Member Beiträge: 22 Networker
    Optionen
    Ein kurzes Update im Jahre 2020, das das Thema immer noch brandheiss ist. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen.

    Generell leiden Gaming Laptops an einem Hitze Problem. Egal bei welchem
    Hersteller. Das kann man in vielen Foren aber auch in Youtube Videos sehen,
    wo es diverse Lösungsmöglichkeiten für dieses Problem gibt. Das ein
    echter Gaming PC mit einem Tower viel mehr Kühlungsmöglichkeiten bietet, als
    ein Laptop mit seinem geringen Platz sollte jedem einleuchten. Alleine die
    Kühler eines PCs aus dem Jahre 2020 sind ja schon so groß wie der ganze
    Gaming Laptop. 

    Auf der Suche nach einer Lösung ich für mich folgende Möglichkeiten gefunden.

    In der Reihenfolge was am einfachsten ist:


    1./ Laptop mit einem Gegenstand anheben, damit dieser besser von unten Luft bekommen kann.
    Jeder kann ja mal fühlen, wie heiß die Tischplatte wird, wenn der Laptop da direkt drauf steht. 

    2./ Undervolten. Wenn die Spannung geringer ist, kann natürlich auch weniger Wärme
    produziert werden. Als Software bietet sich da an.
    2.2/ Intel Extreme Tuning Utility (XTU) 

    3./ Mit dem Task Manager den relevanten Spieleprozess mit weniger CPU Threads versehen. Anstatt diesen auf 6 Kernen nur auf 3 Kernen laufen lassen. Zusätzlich kann man ingame die Grafik + Anforderungen runterschrauben, so dass die CPU nicht so viel rechnen muss. 

    4./ Es gibt speziell für Laptops Kühlpads. Die kosten zwischen 10 bis 50 Euro. Viele
    User sagen, dass sie bei denen etwas bringen würden. Andere schreiben, dass sich
    an der Temperatur überhaupt nichts ändern würde. Muss man halt bei sich ausprobieren.
    Hier ein paar Beispiele:

    5./ Laptop aufschreiben und die Lüfter reinigen. Egal wie sauber der Haushalt ist, es
    sammelt sich dort Staub an. Staub erzeugt Hitze. Es gibt Youtube Videos zum Reinigen
    eines Laptops.

    6./ Die nächste Stufe ist, die CPU mit neuer Kühlpaste zu versehen. Dazu muss der
    Laptop komplett zerlegt werden. Am Besten Bilder beim Zerlegen machen, damit man den
    nachher wieder zusammenbauen kann. Alle Schrauben sorgfältig weglegen und am Besten in dasselbe Loch wieder verschrauben. 

    Entweder man nimmt so etwas hier an Kühlpaste:
    Thermal Grizzly Kryonaut  (nur dünn auftragen)

    oder man riskiert es direkt mit 
    Thermal Grizzly Conductonaut Flüssigmetall 
    Bei Flüssigmetall muss man aber die Kontakte auf dem Chip mit Nagellack isolieren. 
    Sonst erzeugt man eventuell einen Kurzschluss und der Chip ist schrott. 

    Flüssigmetall darf NICHT mit bei einem Aluminium Kühlkörper + DIE verwendet werden. Das 
    Flüssigmetall zerstört die Atomare Struktur von Aluminium und das Metall zerbröselt einfach
    in den Händen.

    Viel Erfolg.

    Mfg