BIOS Versionen nach type

Optionen
Malischen
Malischen Member Beiträge: 2 New User

ollHallo

Ich besitze 2 Aspire. Einmal den Aspire 3 A315-56-37QB und dann noch Aspire 3 A315-56-56DA. Ich habe bei beiden die BIOS Version aktualisiert. Ich bin dazu auf die Acer Seite... Allerdings habe ich bei der Suche nur die Seriennummer vom A315-56-56DA eingegeben und das Ergebnis dann bei beiden installiert. Ich gehe aber davon aus das wird schon passen oder? Da bei es bei beiden unter A315-56 läuft müsste es für beide die gleiche BIOS Version sein?

AlsoAlso quasi wie hier: https://www.acer.com/de-de/support/product-support/A315-56/downloads?suggest=Aspire_3%20a315-56;0

Oder ist es überhaupt möglich eine falsche BIOS Version zu installieren die nicht zum Gerät passt?

Beste Antwort

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,404 Trailblazer
    bearbeitet 29. Februar Antwort ✓
    Optionen

    Hi Malischen ,

    > Da bei es bei beiden unter A315-56 läuft müsste es für beide die gleiche BIOS Version sein?<

    Genau richtig; bei den Acer Notebook UEFI/BIOS Versionen ist es grundsätzlich so, daß alle auf der zugehörigen Webseite angebotenen Versionen für ein Modell, wie z.B. das A315-56, auf allen A315-56 Varianten installiert werden können/sollen. Man sollte immer die aktuellste Version wählen, die beinhaltet die Verbesserungen/Patches aller Vorgängerversionen.

    Bei Desktop PC UEFI/BIOS(sen) muß man manchmal genauer hinschauen, ob sie für die eigene Modellversion geeignet sind.

    Sollte im Ausnahmefall mal eine BIOS Variante nur für ein ganz bestimmtes Notebook-Modell geeignet sein, dann steht das ausdrücklich bei der Variante dabei.

    Es kann sein, daß eine neue BIOS Version nur dafür da ist, um zum Beispiel die Kompatibilität für eine bestimmte Art Arbeitsspeicher herzustellen, die im eigenen Notebook gar nicht verbaut ist.

    Beispiel wäre die rot umrandete BIOS Version, die die Kompatibilität mit einer bestimmten "ADATA" Arbeitsspeichervariante herstellt:

    Dann würde sich nach dem Flashen dieser BIOS Version für den User merkbar gar nichts verändern, außer daß er jetzt eine Arbeitsspeichervariante nachträglich einbauen könnte, die vorher nicht funktioniert hätte.

    >Oder ist es überhaupt möglich eine falsche BIOS Version zu installieren die nicht zum Gerät passt?<

    Grundsätzlich sollte es so sein/ist es so, daß das UEFI/BIOS Setup beim Starten überprüft, ob das BIOS zum jeweiligen Gerät gehörig/passend ist und, falls nicht, das Setup mit einer Fehlermeldung beendet.

    Ich hab das aber selbst nie getestet (z.B. zu versuchen, ein für ein anderes Gerät vorgesehenes BIOS auf einem nicht dafür vorgesehenen Rechner zu testen) und würde das auch niemandem empfehlen.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

Antworten

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,404 Trailblazer
    bearbeitet 29. Februar Antwort ✓
    Optionen

    Hi Malischen ,

    > Da bei es bei beiden unter A315-56 läuft müsste es für beide die gleiche BIOS Version sein?<

    Genau richtig; bei den Acer Notebook UEFI/BIOS Versionen ist es grundsätzlich so, daß alle auf der zugehörigen Webseite angebotenen Versionen für ein Modell, wie z.B. das A315-56, auf allen A315-56 Varianten installiert werden können/sollen. Man sollte immer die aktuellste Version wählen, die beinhaltet die Verbesserungen/Patches aller Vorgängerversionen.

    Bei Desktop PC UEFI/BIOS(sen) muß man manchmal genauer hinschauen, ob sie für die eigene Modellversion geeignet sind.

    Sollte im Ausnahmefall mal eine BIOS Variante nur für ein ganz bestimmtes Notebook-Modell geeignet sein, dann steht das ausdrücklich bei der Variante dabei.

    Es kann sein, daß eine neue BIOS Version nur dafür da ist, um zum Beispiel die Kompatibilität für eine bestimmte Art Arbeitsspeicher herzustellen, die im eigenen Notebook gar nicht verbaut ist.

    Beispiel wäre die rot umrandete BIOS Version, die die Kompatibilität mit einer bestimmten "ADATA" Arbeitsspeichervariante herstellt:

    Dann würde sich nach dem Flashen dieser BIOS Version für den User merkbar gar nichts verändern, außer daß er jetzt eine Arbeitsspeichervariante nachträglich einbauen könnte, die vorher nicht funktioniert hätte.

    >Oder ist es überhaupt möglich eine falsche BIOS Version zu installieren die nicht zum Gerät passt?<

    Grundsätzlich sollte es so sein/ist es so, daß das UEFI/BIOS Setup beim Starten überprüft, ob das BIOS zum jeweiligen Gerät gehörig/passend ist und, falls nicht, das Setup mit einer Fehlermeldung beendet.

    Ich hab das aber selbst nie getestet (z.B. zu versuchen, ein für ein anderes Gerät vorgesehenes BIOS auf einem nicht dafür vorgesehenen Rechner zu testen) und würde das auch niemandem empfehlen.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Malischen
    Malischen Member Beiträge: 2 New User
    Optionen

    Danke dir. Dann bin ich beruhigt und alles passt