G3-710: Nach Windows 11 Clean Install auf neuer Festplatte braucht der PC lange um Win hochzufahren

Markus_Breibach
Markus_Breibach Member Beiträge: 11

Tinkerer

bearbeitet 9. Februar in Gaming - Predator & Nitro

Hallo zusammen, ich habe eine Frage.

Nach Clean-Install auf neuer HD Seagate Festplatte, alte war defekt, von Windows 11, benötigt mein Predator G3-710 mindestens 5 Minuten um das Windows hochgefahren ist.

Nach Neustart des PC dauert es lange bis er umschaltet und Windows startet, sowohl als auch wenn man ins Bios will oder auch in die Boot Optionen kommen will.

Im Bios ist die Festplatte angezeigt, nur in den Boot-Optionen steht die Festplatte nicht drinn sondern Windows Boot Manager. Ich habe einige Bilder angehängt, und ich hoffe das mein Kauderwelch verstanden wird. Sorry!!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, dafür wäre ich sehr dankbar, vielen Dank im Voraus für eure Mühe.

Vielen Dank Grüße Markus

[aufgrund sensibler Informationen bearbeitet] Sarah - Acer

Beste Antwort

  • Markus_Breibach
    Markus_Breibach Member Beiträge: 11

    Tinkerer

    Antwort ✓

    Hallo Jochen, wie immer bedanke ich mich bei dir für deine Hilfe Mühe und Arbeit sehr herzlich, ich weiß das wirklich zu schätzen, also vielen Dank nochmals.

    Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, den PC zu einem PC Fachmann in unserer Gegend zu bringen, und habe auch schon Kontakt aufgenommen dazu, ich werde ihm den am Mittwoch den 23.01.2024 vorbei bringen, und bin gespannt was der sagt, und findet. Dann melde ich mich wieder hier!!

    Vielen Dank erst einmal für alles, ich melde mich, wenn ich Antworten habe, und eine Lösung vom PC Fachmann dort.

    Grüße Markus

Antworten

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,260 Trailblazer

    Hallo Markus ,

    ich hab erst morgen wieder Zeit. Trotzdem schon die Info, daß es bei einer UEFI Installation unter "Boot" normal ist, daß nur der Windows Boot Manager angezeigt wird.

    Viieleicht kann dir ja jemand anders schon heute weiterhelfen.

    Ansonsten poste doch bitte mal, auf welche " HD Seagate Festplatte" du Windows installiert hast (bitte exakte Bezeichnung). Du hast Windows doch nicht wirklich auf eine HDD installiert, sondern es geht hoffentlich um eine SSD?

    Ich hab hier einen Acer Nitro N50-600 PC, der kommt mit ähnlicher Hardware wie dein Predator.

    Kannst du bitte einen Screenshot posten von der Windows Datenträgerverwaltung? Sieht bei mir so aus:

    Ich hab in meinen PC nachträglich eine SATA SSD verbaut und Windows 11 braucht ca. 12 Sekunden zum Hochfahren.

    Hier ein Foto, damit du siehst, daß auch bei mir nur der Windows Boot Manager angezeigt wird:

    Interessant wäre ein Foto vom BIOS> Integrated Peripherals> Advanced, um zu sehen, welcher SATA Mode aktiv ist und welches Laufwerk an welchen Anschluß angeschlossen ist. Beispiel von meinem Rechner:

    Mysteriös, daß bei dir im Gerätemanager ein NVMe Controller mit Fehlermeldung zu finden ist. Laut meinen Unterlagen ist beim G3-710 keine NVMe SSD verbaubar, nur SATA SSDs:

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Markus_Breibach
    Markus_Breibach Member Beiträge: 11

    Tinkerer

    Hallo Jochen, vielen Dank für deine Mühe und Hilfe. Ja, ich habe keine SSD verbaut, sondern eine HDD die ich noch da hatte ca. 7 Jahre alt, habe schon eine SSD bestellt, dachte erst mal die probieren, sonst läuft alles bis auf den Gerätemanagerfehler Code 10, und die lange sehr lange Wartezeit bist Windows zum starten kommt, und hochgefahren ist, habe die Bilder gemacht, die du gerne sehen wolltest. Sind anbei, vielen vielen Dank dafür.

    Gruß Markus

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,260 Trailblazer

    Hallo Markus ,

    Ich hab schon in viele Rechner von Freunden/Bekannten SSDs, anstatt HDDs eingebaut, weil die HDDs (in diesen Fällen bei Windows 10) so dermassen langsam waren, daß ein normales Arbeiten nicht möglich war.

    5 Minuten zum Hochfahren haben die HDDs aber nicht gebraucht, sondern vielleicht 2-3 Minuten. Die hatten aber auch keine 2 TB an Speicher, wie deine Seagate. Wahrscheinlich dauert es deswegen noch länger. Das müßte deine HDD sein:

    https://www.amazon.de/Seagate-Desktop-ST2000DM001-Interne-Festplatte/dp/B008FXHKVQ

    Ganz offen: Da aus meiner Sicht der PC mit einer HDD sowieso nicht vernünftig betrieben werden kann, würde ich da nicht groß auf weitere Fehlersuche gehen, sondern warten bis die SSD da ist.

    Darf ich fragen, welche SSD genau du bestellt hast?

    Achte bei der Installation auf der SSD darauf, vorher mit einem externen USB-Stick mit Windows Setup, in den Computerreparaturoptionen und unter Nutzung von z.B. Diskpart> clean, die HDD komplett zu löschen, damit kein Durcheinander bei der Windows Installation entsteht, weil auch auf der HDD noch Windows installiert ist.

    Alles Gute

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Markus_Breibach
    Markus_Breibach Member Beiträge: 11

    Tinkerer

    Hallo Jochen, vielen Dank für deine Antwort, und Hilfe.

    Bei Amazone gekauft: SanDisk Ultra 3D SSD

    Übrigens war vorher auch eine Seagate HDD im PC verbaut.

    Kann ich das noch mal dir aufzählen, ob ich das richtig verstanden habe:

    Ich soll bevor ich die SSD einbaue folgendes tun: Einen USB Windows 11 Stick mir machen.

    Dann in den Computerreparaturoptionen und unter Nutzung von z.B. Diskpart> clean, die HDD komplett zu löschen:

    Wie komme ich da hin, zu den Computerreparaturoptionen, um dann Diskpart> clean aufzurufen um die jetzige HDD zu löschen.

    Ich hoffe ich habe das so richtig verstanden, und bedanke mich bei recht herzlich für die tolle Hilfe, vielen Dank.

    Gruß Markus

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,260 Trailblazer

    >Übrigens war vorher auch eine Seagate HDD im PC verbaut.<

    Da bist du sicher?

    (Fast?) alle Modellversionen vom G3-710 kamen wohl mit einer kleinen SSD für Windows und die Programme und einer großen 3,5 Zoll HDD für die Datenspeicherung.

    Bei den 10 Modellen die ich im Internet gefunden habe, war keine Modellversion ohne SSD dabei.

    Beispiele:

    Aber wenn du sagst, dein Modell war ohne SSD dann glaube ich dir das natürlich.

    >Kann ich das noch mal dir aufzählen, ob ich das richtig verstanden habe:

    Ich soll bevor ich die SSD einbaue folgendes tun: Einen USB Windows 11 Stick mir machen.

    Dann in den Computerreparaturoptionen und unter Nutzung von z.B. Diskpart> clean, die HDD komplett zu löschen:

    Wie komme ich da hin, zu den Computerreparaturoptionen, um dann Diskpart> clean aufzurufen um die jetzige HDD zu löschen.<

    Jemand von den Acer Moderatoren hat ja leider das Foto vom BIOS mit dem Tab Informationen gelöscht (weil die Seriennumer zu sehen war), aber wenn ich mich richtig erinnere, war da ein Intel 6.te Generation Prozessor zu sehen. Und für den ist Win 11 offiziell nicht freigegeben, also musst du bei der Win 11 Installation ja Umwege über Registry Änderungen gegangen sein!?

    Damit es nicht zu kompliziert wird: Nach dem Booten von DVD oder Stick siehst du dieses Bild, und kannst links unten die Computerreparaturoptionen anklicken:

    Innerhalb derer öffnest du die Eingabeaufforderung und gehst vor, wie hier beschrieben:
    https://www.diskpart.com/de/diskpart/komplette-festplatte-bereinigen.html

    Bei der Installation musst du dann darauf achten, daß Windows und alle Partitionen auf der SSD landen und nicht versehentlich auf der HDD.

    Du kannst die Löschung der HDD aber auch im Windows Setup vornehmen, indem du dort alle Partitionen löschst, bis auf dem ganzen Laufwerk nur noch "nicht zugewiesener Speicherplatz" zu sehen ist.

    Da nach dem Einbau der SSD dann 2 Laufwerke mit "nicht zugewiesenem Speicherplatz" erscheinen, musst du genau hinschauen, welches Laufwerk die SSD ist, um dort Windows zu installieren.

    Nochmal meine Frage: Wie hast du denn Windows 11 auf die neue Seagate HDD installiert?

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Markus_Breibach
    Markus_Breibach Member Beiträge: 11

    Tinkerer

    Hallo Jochen, vielen Dank für deine Hilfe und Mühe, vielen Dank dafür.

    SanDisk Ultra 3D SSD habe ich bei Amazon bestellt kommt am Freitag. Übrigens, war auch eine Seagate HDD im Predator verbaut, ich habe den 2016 gekauft, und da war die schon drin.

    Du schreibst: Achte bei der Installation auf der SSD darauf, vorher mit einem externen USB-Stick mit Windows Setup, in den Computerreparaturoptionen und unter Nutzung von z.B. Diskpart> clean, die HDD komplett zu löschen, damit kein Durcheinander bei der Windows Installation entsteht, weil auch auf der HDD noch Windows installiert ist.

    Darf ich das noch mal aufzählen, ob ich es auch richtig verstanden habe:

    Bevor ich die SSD einbaue, soll ich einen Windows 11 Stick zum installieren mir machen, das habe ich schon, damit habe ich auch die Installation auf diese HDD gemacht.

    Dann soll ich die alte verbaute HDD mit CMD, dann Diskpart> clean komplett löschen, oder habe ich das falsch verstanden.

    in den Computerreparaturoptionen und unter Nutzung von z.B. Diskpart> clean, die HDD komplett zu löschen.

    könntest du mir das kurz erklären, das wäre sehr freundlich und hilfreich für mich, vielen Dank dafür.

    Nochmals vielen, vielen Dank für deine Hilfe und Mühe, vielen Dank dafür.

    Grüße Markus

  • Markus_Breibach
    Markus_Breibach Member Beiträge: 11

    Tinkerer

    Hallo Jochen, vielen Dank für deine Antwort und Mühe sowie Hilfestellung mit technischem sehr guten Verständnis, vielen Dank dafür.

    Also Ich habe den PC ich habe nochmal nachgeschaut 2017 gekauft, und da war eine Seagate HDD 2 TB verbaut, und ein I7 der 6. Generation und 3.40 GHz, sowie 32 DDR4 RAM, ich habe erst jetzt wo ich die HDD getauscht habe den PC geöffnet.

    Jetzt durch deine sehr verständliche Hilfe, komme ich wenn die SSD geliefert wird am Freitag, die werde ich dann am Samstag einbauen, und ich hoffe ich kann mich dann positiv melden.

    Übrigens, es dauert genauso lange vom schwarzen Bildschirm wo ich die Entf. Taste oder die F12 Taste drücken kann ins Bios zu kommen, wie anschließend insgesamt nach einem Piepton dann umschaltet und dann Windows gestartet wird.

    Vielen Dank für deine Hilfe

    Grüße Markus

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,260 Trailblazer

    >Übrigens, es dauert genauso lange vom schwarzen Bildschirm wo ich die Entf. Taste oder die F12 Taste drücken kann ins Bios zu kommen, wie anschließend insgesamt nach einem Piepton dann umschaltet und dann Windows gestartet wird.<

    Als Info:

    Vom Zeitpunkt des Einschaltens, bis die Option zum Öffnen des UEFIs (BIOS) kommt, läuft der POST (Power on Self Test):

    https://de.wikipedia.org/wiki/Power-on_self-test

    Ich hab hier z.b. eine externe 20 TB USB Festplatte (HDD). Wenn die beim Hochfahren schon angeschlossen ist, dauert bei meinen Rechnern der POST bis zu 35- 40 Sekunden (ohne angeschlossene Festplatte ca. 3 Sek.).

    So 100% klar ist mir nicht, woran das liegt. Also wäre bei deinem momentanen System abzuklären, warum das System so lange braucht, um diesen Test durchzuführen und abzuschließen.

    Da das aber hoffentlich nach Einbau der SSD nicht mehr der Fall ist, sollten wir das aktuell einfach ignorieren.

    Mich interessiert aber doch, auf welche Art und Weise du Windows 11 installiert hast, weil Microsoft die Win 11 Installation auf normalem Weg bei einem Intel 6.te Generation Prozessor ja nicht zulässt.

    Insofern müßte ja auch die Win 11 Installation scheitern, wenn die neue SSD eingebaut ist.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,260 Trailblazer

    Es geht mir um folgendes. Hattest du das so auch gemacht?:

    https://www.wintotal.de/tipp/windows-11-installieren-auf-alter-hardware/

    Habe ich selbst schon vor einer Weile erfolgreich bei diesem Notebook von mir probiert (mit einem Intel i7-6700HQ Prozessor):

    Bin aber zurück auf Windows 10, weil der Rechner unter Win 11 suboptimal gelaufen ist (Prozessor war andauernd an seiner Leistungsgrenze).

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Markus_Breibach
    Markus_Breibach Member Beiträge: 11

    Tinkerer

    Hallo Jochen, vielen Dank für deine Hilfe und Mühe, vielen Dank dafür. Das habe ich jetzt alles verstanden, du hast es super erklärt, und so kann ich es auch nachvollziehen.

    Also ich muß mich nochmals korrigieren ich habe den PC 2017 gekauft, und seit her niemals geöffnet. Er hat einen Intel Core Prozessor 7 der 6. Generation, 32 GB DDR 4 RAM, und wie gesagt es war keine SSD verbaut sondern eine HDD von Seagate von 2 TB. Und es ist eine NVIDIA GeForce GTX 1080 verbaut.

    Ich warte jetzt mal ab, wenn am Freitag meine SSD kommt werde ich die am Samstag einbauen, nach deinen tollen Information und Hilfe, und werde mich dann hoffentlich positiv melden können, und meine lange Wartezeit bis er vom schwarzen Bildschirm wie das Bild gezeigt wie ich ins Bios komme, bis er dann umschaltet um Windows zu starten. Übrigens, dauert es genau so lange wenn ich die Entf. Taste drücke oder die F12 Taste drücke um ins gewünschte Bios zu kommen, das war ja vorher bevor dieses Problem auftrat nicht so, da war er relativ schnell oben, auch ohne SSD.

    Vielen Dank nochmals dafür für die tolle Unterstützung und sehr gute technische Informationen, dadurch kann ich das alles jetzt nachvollziehen.

    Grüße Markus

  • Markus_Breibach
    Markus_Breibach Member Beiträge: 11

    Tinkerer

    Hallo Jochen, melde mich nochmals wegen des Problems. Ich hatte einen Windows 11 Home Stick mir gemacht, und darüber das auf den PC gebracht, als Clean Install, kein Upgrade, das System ist ca. 2 Wochen gelaufen, danach kam der Fehler. Jetzt habe ich die SSD eingebaut und es hat sich nichts geändert, bin jetzt wieder zurück auf Windows 10 Home, was vorher drauf war, und der Fehler bleibt, es ändert sich also nichts. Bliebe noch vieleicht ein Bios Problem, oder? Auch bleibt der NVMe Controller Fehler der sich jetzt nennt: Intel NVMe Controller im Gerätemanager? Vieleicht hilft ein Bios-Update?

    Vielen Dank dafür, für die Hilfe, ich weiß das zu schätzen.

    Grüße Markus

    Grüße Markus

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,260 Trailblazer
    bearbeitet 22. Januar

    Hallo Markus ,

    >das System ist ca. 2 Wochen gelaufen, danach kam der Fehler.<

    Was meinst du mit "der Fehler"? Der von dir beschriebene Fehler, nämlich das langsame Booten, trat erst nach 2 Wochen auf?.

    Auf deinem ersten Screenshot vom Gerätemanager ist ein "Surface NVMe Express Controller" mit Fehlermeldung zu sehen. Das ist ein NVMe Controller speziell für Microsoft Surface Rechner, der kann meinem Verständnis nach nicht im Gerätemanager für deinen PC auftauchen, es sei denn, du hast Windows auf einem Surface Gerät installiert und dann das Laufwerk einfach in den Acer Rechner eingebaut.

    Deine Modelllversion vom G3-710 unterstützt überhaupt keine NVMe SSD, sieht man hier auf deinem Screenshot:

    Wenn, wie bei meinem Acer N50-600, ein PCIe (NVMe) Anschluß vorhanden wäre, dann würde das im UEFI so aussehen:

    Du hast ja auch (richtigerweise) mit der SanDisk Ultra 3D eine interne 2,5 Zoll SATA SSD gekauft und eingebaut, da darf m.E. kein NVMe Controller im Gerätemanager (egal, ob mit oder ohne Fehlermeldung) erscheinen! Schon gar nicht der Surface-, aber auch nicht der Intel NVMe Controller.

    Schon mehrfach gefragt: Wie hast du Win 11 bei deinem PC mit Intel 6.te Generation Prozessor überhaupt installiert? Microsoft lässt "normale" Win 11 Installationen erst ab Intel 8.te Generation Prozessoren zu. Ohne Registry Änderung ist eine Win 11 bei deinem PC nicht möglich! Erstaunt mich schon, daß du auf meine mehrfache, explizite Frage nicht antwortest.

    Soll kein Vorwurf sein, aber in deinen Beschreibungen ist soviel Widersprüchliches, das ich aus der Distanz nicht nachvollziehen kann, so daß ich keinen Ansatzpunkt finde, an welcher Stelle irgendwo ein "Kardinalfehler" von dir gemacht worden sein könnte.

    Mir drängt sich immer der Eindruck auf, daß du irgendeinen Teil von deinem Vorgehen "verschweigst", weil ich mir logisch nicht erklären kann, was da vor sich geht.

    Kann auch an mir liegen, daß ich irgendetwas übersehe, aber ich weiß leider an diesem Punkt nicht weiter.

    Tut mir leid, aber wenn nicht ein anderer User eine Idee hat, würde an deiner Stelle jetzt einen lokalen Computer Reparaturshop mit der Installation beauftragen.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Markus_Breibach
    Markus_Breibach Member Beiträge: 11

    Tinkerer

    Hallo Jochen, ich danke dir für deine Hilfe und Mühe

    Ich verschweige hier nichts, vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt, bin halt auch schon ein älteres Semester.

    Zu deiner Frage versuche ich es noch einmal und ich hoffe ich kann es so erklären, das man es versteht.

    Eine USB-Stick mit dem Tool Rufus, und einer von Microsoft legalen Windows 11 23H2 Version, mit Rufus, das weißt du garantiert auch, kann man umgehen, wenn man nicht kompatible Hardware hat, TPM usw. bei mir ist es die CPU die ein Upgrade oder Update nicht zulässt Windows 11 zu installieren!

    Das mit dem NVME, habe ich weder verbaut noch war es eingebaut noch habe ich es eingebaut, und deshalb weiß ich es auch nicht wie dieser Fehler oder Treiber dorthin gekommen ist, welches im Gerätemanager angezeigt wird.

    Selbst wenn ich den deinstalliere, ist der beim nächsten PC Start wieder da, warum weiß ich nicht. Auch habe ich keinen NVMe Controller speziell für Microsoft Surface Rechner, wie du schreibst, der kann meinem Verständnis nach nicht im Gerätemanager für deinen PC auftauchen, es sei denn, du hast Windows auf einem Surface Gerät installiert und dann das Laufwerk einfach in den Acer Rechner eingebaut. Nein habe ich nicht!

    Halt mit dem Tool Rufus und einer Windows 11 23H2 wird durch Rufus Windows 11 auf den Stick gebracht, und dadurch auch die nicht kompatible Hardware wie schon gesagt CPU, TPM usw. umgangen. Bei mir wie im vorherigen Bild liegt es an der nicht Kompatiblen CPU!

    Ich hoffe ich konnte mich jetzt besser verständlich ausdrücken.

    Vielen Dank ich weiß die Hilfe wirklich zu schätzen, und es gibt nichts zu verschweigen!!

    Grüße Markus

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,260 Trailblazer
    bearbeitet 22. Januar

    Hi Markus ,

    Entschuldigung, falls das falsch rübergekommen ist. Ich wollte dir nicht unterstellen, daß du etwas "verschweigst". Ich suche nur eine Erklärung für die vielen (für mich) unlogischen Beschreibungen.

    Geht jetzt gerade so weiter mit der (für mich) "Unlogik", weil du bei der Nutzung von Rufus erst recht kein Win 11 installieren können dürftest.

    Wenn du ein Win 11 Bootmedium mit Rufus erstellst, dann hat das keine gültige UEFI Signatur und du müsstest normalerweise beim Bootversuch eine "Secure Boot Fail" Meldung erhalten. Ich hab auch schon mehrfach Rufus zur Installation benutzt. Wenn man so einen Stick nutzen will, muß im UEFI der Secure Boot deaktiviert werden.

    Und daß Win 11 keinen Intel 6.te Generation Prozessor akzeptiert, ändert sich auch nicht durch die Nutzung von Rufus. Es sei denn, du hast die beschriebenen Änderungen im Setup durchgeführt.

    Meine Empfehlung: Benutze mal noch testweise das Media Creation Tool von Microsoft und installiere Win 10.

    Die Empfehlung aber nur, weil dann "basismässig" alles so abläuft, wie vorgesehen, ohne daß du Einschränkungen umgehen musst. Ändert nichts daran, daß ich bei deiner jetzigen Vorgehensweise einiges nicht verstehe.

    Alles Gute

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,260 Trailblazer

    Nebenbei, weil du das weiter oben angesprochen hattest:

    Das UEFI/BIOS R01.A4, das bei dir installiert ist, ist das aktuellste für deine Hardware (6.te Generation Skylake Prozessor).

    Die "R02" BIOS Versionen sind nur auf G3-710 Modellversionen mit einem 7.te Generation Prozessor (Kabylake) installierbar:

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Markus_Breibach
    Markus_Breibach Member Beiträge: 11

    Tinkerer

    Antwort ✓

    Hallo Jochen, wie immer bedanke ich mich bei dir für deine Hilfe Mühe und Arbeit sehr herzlich, ich weiß das wirklich zu schätzen, also vielen Dank nochmals.

    Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, den PC zu einem PC Fachmann in unserer Gegend zu bringen, und habe auch schon Kontakt aufgenommen dazu, ich werde ihm den am Mittwoch den 23.01.2024 vorbei bringen, und bin gespannt was der sagt, und findet. Dann melde ich mich wieder hier!!

    Vielen Dank erst einmal für alles, ich melde mich, wenn ich Antworten habe, und eine Lösung vom PC Fachmann dort.

    Grüße Markus

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,260 Trailblazer

    Hallo Markus ,

    vielen Dank für deine Rückmeldung! :-)

    Einer der Hauptgründe, warum es mir Spaß macht hier in der Community anderen Usern unbezahlt zu helfen (bzw. es zu versuchen), liegt in der Herausforderung, solche "Rätsel", wie in deinem Fall, zu knacken, obwohl ich das Gerät nicht vor mir habe. Andere Leute machen "Killer Sudokus"! ^^

    Wenn ich die Problemursache nicht herausfinden kann, interessiert mich die Lösung daher umso mehr, weil dann kann ich im günstigsten Fall etwas dazulernen, das ich bei der Frage eines anderen Users nutzen kann.

    Bin sehr gespannt, was der PC-Fachmann herausfindet.

    Alles Gute

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)