Aspire 3 Windows 11 Webseiten werden teilweise umgeleitet, egal welcher Browser.

andi112
andi112 Member Beiträge: 10

Tinkerer

Ich habe hier von einem Bekannten ein Aspire 3. Es läuft soweit, jedoch werden gelegentlich Webseiten falsch oder garnicht weiter geleitet. Sucht man auf Startpage z.B. ADWCleaner und folgt dann dem Link zu CHIP, dann bekommt man eine Fehlermeldung. Folgt man dem Link zu Heise, dann funktioniert das. Egal welcher Browser. Auf meinem PC mit Windows 7 läuft das ganz normal. D.h., den Router kann man schon mal ausschließen. Ich habe Scans mit avast, AVG, Malwarebyte, ADWCleaner und S&D darüber laufen lassen. Es wurde einiges gefunden und in Quarantäne geschickt.
Ich habe in der DOS Box folgenden Befehl eingegeben:

Irritierend ist die Routenverfolgung bei www.chip.de.

Was mir noch auffiel:
Im Root-Verzeichnis befindet sich eine Datei namens Safe Browser.bat sowie eine Datei GamingRoot ohne Endung. Jeweils 1 kB groß. Das sind keine Systemdateien und gehören meiner Meinung nicht dorthin. Könnte das mal jemand bitte überprüfen?
Vielen Dank im Voraus

Beste Antwort

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer
    Antwort ✓

    Hallo andi112

    sorry, aber ich bin an diesem Punkt raus.

    Dir ist anscheinend nicht bekannt, daß sich Windows 7 auf einem UEFI Rechner nicht installieren lässt.

    >Die Partitionen mit 100 MB und 16 MB sind unklar.< Die 100 mb EFI System-Partition muß bei jeder Windows UEFI Installation vorhanden sein, enthält den EFI Bootloader:

    https://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/was-ist-eine-efi-systempartition-wie-loeschen/

    Die 16 MB Partition ist die "Microsoft Reserved":

    https://learn.microsoft.com/de-de/windows-hardware/manufacture/desktop/configure-uefigpt-based-hard-drive-partitions?view=windows-11

    Zu der Recovery habe ich dir auch schon was geschrieben.

    Du tust dir offensichtlich schwer damit, daß seit der Einführung des UEFI (ca. 2013) sich auch bezüglich der Partitionen ein paar Dinge geändert haben.

    Meine Empfehlung (habe ich selbst schon x-mal erfogreich gemacht):

    Benutze das Windows Media Creation Tool zum Erstellen eines Sticks. Dabei unbedingt hier den Haken rausnehmen:

    Lösch im Windows Installationsfenster alle alten Partitionen, bis nur noch "nicht zugeordneter Speicher" zu sehen ist. Klick dann auf "Neu", akzeptiere, daß die Installation den gesamten Speicherplatz der Systemfestplatte belegen darf, und überlasse dann Formatierung und Partionierung dem Windows Setup.

    Wenn du an den Partitionen etwas ändern willst, dann mach das, nachdem Windows installiert ist.

    Ganz offen gesagt: Da ich schon mit dem Media Creation Tool erstellte Windows Setup Sticks hier habe, installiere ich dir Windows 10 oder 11 auf einer schnellen SSD innerhalb 20 Minuten.

    Du solltest dir ernsthaft überlegen, ob du dir Unterstützung von jemand holst, der sich auskennt.

    Ich drück dir die Daumen!

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

Antworten

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer

    Hallo andi112 ,

    ich hab mal auf meinem Acer PH18-71 die Traceroute zu www.chip.de überprüft, und erhalte ein ganz anderes Ergebnis:

    Auffällig ist, daß bei eurem Aspire 3 Chip.de auf "www.Geektyper.com" geleitet wird.

    Wenn ich das in meine Browser Suche eingebe, würde ich schon ein Problem auf dem Rechner vermuten. Scheint zwar ein "Spaß-Tool" zu sein, aber wenn es der Besitzer des Laptop nicht selbst installiert hat …. :

    https://www.faz.net/aktuell/wissen/netzraetsel/netzraetsel-hacken-wie-in-hollywood-15442482.html

    https://www.youtube.com/watch?v=kHwtozxm-KM

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • andi112
    andi112 Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Vielen Dank für die Antwort. Das mit geektyper hatte ich auch herausbekommen. Die Frage ist nur, warum es bei CHIP.de auf geektyper umgeleitet wird, was aber offensichtlich keinen Schaden verursacht und warum bei HEISE nicht.
    Ich habe die Safe Browser.bat im Verdacht, die im Root-Verzeichnis (also C:\) steht. Wenn ich jedoch die verschiedenen Scanner darüber laufen lasse, dann wird nichts gefunden. Könntest Du mal bitte auf Deinem ACER nachschauen, ob sie dort ebenfalls steht. Sie wird auch angezeigt, wenn die Anzeige von versteckten und System-Dateien nicht aktiviert ist. Ebenso die GameChanger ohne Endung.

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2023

    Ist beides bei mir nicht im C:\ Rootverzeichnis zu finden.

    Öffne die Batch Datei mal mit dem Editor. Da sollte man lesen können, was für ein Batch Befehl ausgeführt wird.

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2023

    Ich hab mir eben mal "spaßeshalber" den "Chrome" Browser installiert (hatte ich noch nie auf meinen Rechnern) und dort bei den herunterladbaren Erweiterungen das hier gefunden:

    https://chromewebstore.google.com/search/safebrowser

    Ich habe es auf meinem Rechner natürlich nicht installiert (im Gegenteil, auch Chrome sofort wieder deinstalliert).

    Nur so als Idee. Teil der Beschreibung übersetzt:

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • andi112
    andi112 Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Ich bin auch kein Freund von Chrome. Habe das Teil mal deinstalliert. Aber die Datei war immer noch da.
    Sie beinhaltet folgendes:

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2023

    ich kann dir keinen wirklich guten Tipp geben! :-(

    Für mich ist vorstellbar, daß dein Bekannter Chrome installliert hatte, samt diesem suspekten "SafeBrowser" Add-on; und daß die Batch Datei nach der Deinstallation einfach übrig geblieben ist.

    Dann dürfte sie aber, wenn Chrome und das Add-on nicht installiert sind, keinerlei Auswirkungen haben.

    Übrigens "GameChanger" könnte von dieser App übrig geblieben sein:

    https://gc.com/

    Frag doch mal deinen Bekannten, ob er das installiert hatte.

    Erklärt aber alles nicht diese "Umleitungen", z.B. bei Chip.de. Wenn es das Notebook eines Kumpels von mir wäre, würde ich ihm eine cleane Neuinstallation von Windows unter Löschung der Systemfestplatte empfehlen.

    Mir wäre das zu "heiß", auch wenn die Virenscanner nichts entdecken können.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • andi112
    andi112 Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Ich habe Ende letzter Woche bei ACER einen USB-Wiederherstellungsstick für stolze 49 € gekauft. Dass der aber aus Polen kommt, wurde einem nicht mitgeteilt. Ich hätte eher mit China gerechnet.
    Ich habe mit ALT+F10 beim Booten vesucht, die Recovery zu starten. Aber laut der ACER - Hotline gibt es bei diesem Gerät keine Recovery-Partition. Obwohl es laut Bedienungsanleitung gehen müsste. Allerdings war die BDA nicht ganz genau für diese Version des Aspire 3.

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer

    Kann ich dir nicht weiterhelfen. Ich persönlich würde niemals einen Wiederherstellungstick (und schon gar nicht zu diesem Preis) benutzen. Je nach Alter des Geräts werden damit ein "Uralt Windows" und "Uralt Treiber" installliert, die dann mühsam auf den aktuellen Stand upgedatet werden müssen.

    Da das noch nicht angesprochen wurde: Um welches der vielen Aspire 3 Modelle mit total unterschiedlicher Hardware geht es hier?

    Ich nutze immer das Microsoft Media Creation Tool mit dem aktuellsten Image von Windows (10 oder 11) zum Installieren.

    Hier eine Anleitung von Acer, wie man bei der Erstellung des Sticks für Win 10 vorgeht. Ist bei Win 11 identisch, nur braucht man dann eine Win 11 ISO, statt einer Win 10 ISO:

    Wenn es ein Aspire 3 mit einem 11. ,12. , 13.te Generation Intel Prozessor/Chipsatz ist, dann ist bei der Installation noch folgendes zu beachten:

    https://community.acer.com/de/kb/articles/13818-fehlermeldung-wir-konnten-keine-laufwerke-finden-um-einen-speichertreiber-zu-erhalten-klicken-sie-auf-treiber-laden-waehrend-der-windows-installation-auf-systemen-mit-intel-11th-generation-tiger-lake-prozessoren

    Ob Acer den notwendigen IRST Treiber bei diesen Rechnern mit auf den Installationsstick packt, weiß ich nicht.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2023

    Ergänzung: Ich gehe nicht davon aus, daß der Wiederherstellungsstick auf die Recovery Partition zugreift. Die hat schon seit einigen Jahren nur noch eine Größe von 1 GB und beinhaltet eine Win PE, die ähnlich funktioniert, wie das Zurücksetzen aus dem laufenden Windows.

    Heißt, da ist nicht, wie zu früheren Zeiten, eine komplette Windows ISO mit mehreren GB hinterlegt

    Ich würde vermuten, daß, im Gegensatz dazu, der Stick eine komplette (alte) Windows ISO enthält und die Treiber aus dieser Zeit.

    Versuch mal den Stick so zu booten, wie in der verlinkten Acer Anleitung beschrieben, nämlich aus dem (vorher aktivierten) F12 Bootmenü heraus (Stick markieren und "Enter" drücken).

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • andi112
    andi112 Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    bearbeitet Dezember 2023

    So sieht das Typschild aus.
    Ich hoffe, dass der USB-Stick das System wieder in den Werkszustand versetzt. Mehr ist nicht gewollt.

    [Aufgrund sensibler Informationen bearbeitet] Sarah-Acer

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2023

    Geht also um ein A315-56-37QB (wenn ein(e) Acer Moderator(in) sieht, daß die Seriennummer erkennbar ist, wird das Foto wahrscheinlich gelöscht)!

    Das hat zum Glück noch keinen VMD Controller, sondern kommt noch mit dem Intel Optane Controller (Menüpunkt wird im UEFI/BIOS erst sichtbar, wenn unter "Main" die Tastenkombination strg + s gedrückt wurde).

    Vorinstalliert ist ein Windows 10 S:

    https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-S-Was-ist-das-4227025.html

    Wie gesagt: Versuche den teuer erkauften Recovery Stick mal via F12 Bootmenü zu booten.

    Good luck

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • andi112
    andi112 Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Mir gelingt das ausschnittsweise Zitieren nicht mehr, daher so:
    "Wenn es ein Aspire 3 mit einem 11. ,12. , 13.te Generation Intel Prozessor/Chipsatz ist, …………."

    Bekommt man das mit CPU-Z heraus? Im Moment ist ja kein System mehr installiert. Ich kann aber die neueste Hiren's Boot CD mit WIN PE starten.

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2023

    Dafür habe ich dir doch das Datenblatt als Screenshot eingefügt und dazu geschrieben, daß der 10.te Generation Prozessor von deinem Modell das "VMD Problem" noch nicht hat (dafür aber den Optane Controller, der wieder seine Eigenheiten hat):

    Ich hatte dir mehrfach geschrieben, wie du vorgehen sollst, und da du in keinster Weise darauf eingehst, sehe ich keinen Sinn mehr darin, mich mit deinem Problem zu beschäftigen.

    Ist für mich ein unbezahltes Hobby in meiner Freizeit, und so macht es keinen Spaß! ^^

    Trotzdem

    Alles Gute

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • andi112
    andi112 Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    bearbeitet Dezember 2023

    Vielen Dank für die Antwort. Ich kenne mich mit den neueren Prozessorgenerationen nicht so aus.
    Leider hat es mich in der Zwischenzeit ziemlich heftig niedergelegt. Deswegen konnte ich nicht zeitnah reagieren.
    Da ich jetzt noch andere wichtige Dinge erledigen muss, obwohl ich noch nicht ganz auf dem Damm bin, werde ich wahrscheinlich vor Heilig Abend nicht mehr dazu kommen, das System neu aufzuziehen.

  • andi112
    andi112 Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Hallo, ich habe die Installation von dem USB-Stick W10 S gestartet. Das lief auch über 2h lang vor sich hin. Dann wurde man zur Eingabe einer E-Mail-Adresse aufgefordert, damit ein Code geschickt werden kann. Es kam aber keiner. Der Grund: ich hatte die falsche E-Mail angegeben, bzw. es fehlte eine 3 darin. Da ich die E-Mail-Adresse, wie ich glaubte, mich zu erinnern, schon früher eingeben musste (und dabei mit Sicherheit auch falsch), dachte ich, beginne noch einmal von vorne. Gesagt, getan. Gleich zu Beginn wurde ich nach der E-Mail gefragt und habe diese richtig eingegeben. Meldung: Diese E-Mail existiert bereits! NA UND!!!??? Ob man eine neue E-Mail anlegen wolle??? WOZU!!!??? Ich war frustriert.
    Also den USB-Stick mit Windows 7 eingeschoben und davon gebootet. Lief auch erst problemlos (Fenster mit den %-Angaben). Danach lief aber die Installation von Windows 10 S weiter. Jedenfall aber nicht bis zu Ende. Stirnerunzeln.
    Ausgeschaltet. USB-Stick mit HBCD auf Basis Win 10 PE eingesteckt, um mir mal die Partitionen anzuschauen. Die sehen folgendermaßen aus:

    Die "Recovery" links unten scheint die ursprüngliche Partition. zu sein. Was da drauf ist, kann man leider nicht sehen. Die Frage ist, wozu ist sie dann überhaupt da, wenn sie nicht die komplette Installation enthält?
    Die "Widerherstellung" mit 500 MB ist mir unklar (könnte das von der abgebrochenen Windows 7 Installation stammen?).
    Die C: habe ich formatiert, da ich nicht wusste, von welcher Installation der Inhalt herrührte (W7 oder W 10 S).
    Die Partitionen mit 100 MB und 16 MB sind unklar.
    USB - Stick mit W10 S eingesteckt und gebootet. Führt zu folgenden Ergebnissen:

    Aber egal, welche Option man auswählt, man landet mit verschiedenen Meldungen immer im Nirvana

    Die Frage ist, welche der Partitionen kann ich unbeschadet löschen, damit die Installation von W10 S wieder ohne Probleme von vorne beginnt?

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer
    Antwort ✓

    Hallo andi112

    sorry, aber ich bin an diesem Punkt raus.

    Dir ist anscheinend nicht bekannt, daß sich Windows 7 auf einem UEFI Rechner nicht installieren lässt.

    >Die Partitionen mit 100 MB und 16 MB sind unklar.< Die 100 mb EFI System-Partition muß bei jeder Windows UEFI Installation vorhanden sein, enthält den EFI Bootloader:

    https://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/was-ist-eine-efi-systempartition-wie-loeschen/

    Die 16 MB Partition ist die "Microsoft Reserved":

    https://learn.microsoft.com/de-de/windows-hardware/manufacture/desktop/configure-uefigpt-based-hard-drive-partitions?view=windows-11

    Zu der Recovery habe ich dir auch schon was geschrieben.

    Du tust dir offensichtlich schwer damit, daß seit der Einführung des UEFI (ca. 2013) sich auch bezüglich der Partitionen ein paar Dinge geändert haben.

    Meine Empfehlung (habe ich selbst schon x-mal erfogreich gemacht):

    Benutze das Windows Media Creation Tool zum Erstellen eines Sticks. Dabei unbedingt hier den Haken rausnehmen:

    Lösch im Windows Installationsfenster alle alten Partitionen, bis nur noch "nicht zugeordneter Speicher" zu sehen ist. Klick dann auf "Neu", akzeptiere, daß die Installation den gesamten Speicherplatz der Systemfestplatte belegen darf, und überlasse dann Formatierung und Partionierung dem Windows Setup.

    Wenn du an den Partitionen etwas ändern willst, dann mach das, nachdem Windows installiert ist.

    Ganz offen gesagt: Da ich schon mit dem Media Creation Tool erstellte Windows Setup Sticks hier habe, installiere ich dir Windows 10 oder 11 auf einer schnellen SSD innerhalb 20 Minuten.

    Du solltest dir ernsthaft überlegen, ob du dir Unterstützung von jemand holst, der sich auskennt.

    Ich drück dir die Daumen!

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • andi112
    andi112 Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Hallo,
    ich arbeite mit Computern schon seit 30 Jahren. Da ich bin im Ruhestand bin und keine PC's mit UEFI-Bios habe, habe ich mich bisher noch nicht intensiv mit UEFI beschäftigt. Der GPT - Modus für Partitionen > 2 TB ist mir schon bekannt, da ich selber Festplatten bis zu 3 TB einbaue. Schon vor UEFI.
    Der Artikel von Giga ist recht aufschlussreich. Demnach werde ich auf jeden Fall die 100 MB Partition löschen.
    Wenn ich das mit dem MSR richtig verstehe, dann sollte man das stehen lassen?

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,140 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2023

    Sorry, aber wenn du die 100 MB Partition löschst, hast du keinen Bootloader und es kann nicht in Windows gebootet werden. Die Partition ist essentiell!

    Aus dem Artikel von Giga:

    Mit einem reinen MBR, wie früher, kannst du bei einem UEFI Windows nicht booten!

    Du kannst natürlich weiterhin unbedarft vor dich hinexperimentieren. Wie man Windows 10/11 standardmässig aufsetzt, habe ich dir beschrieben und das lässt sich auch x-fach in Artikeln im Internet nachlesen.

    Gruß

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • andi112
    andi112 Member Beiträge: 10

    Tinkerer

    Abschließende Information:
    Jetzt läuft Windows 10 Home. Bei der Installation habe ich sämtliche Partitionen platt gemacht.

    Zwar bekam ich jedesmal, wenn ich etwas installieren wollte, die Meldung: "Ihre Organisation hat diese App mit Hilfe von Windows Defender Application" blockiert. Ich fand jedoch heraus, dass man im BIOS "Secure Boot" disabeln muss. Damit das geht, muss man jedoch zuvor ein Supervisor Password erstellen. Insofern ist das Problem jetzt gelöst.