ACER V5-573G Windows 8 - Betriebssystem fährt nicht mehr hoch

Optionen
Sonnenschein_11
Sonnenschein_11 Member Beiträge: 28 Enthusiast WiFi Icon
Hallo zusammen,

ich brauche bitte Eure Hilfe.

Mein Notebook, Windows 8, lässt sich nicht mehr booten. Es erscheint die Fehlermeldung, dass folgende Datei: \EFI\Microsoft\Boot\BCD fehlt mit dem Status 0xc000000f.

Eine Installationsdatei war bei dem Notebook nicht dabei. Ich habe mir über Freeware eine entsprechende Datei heruntergeladen, diese wird aber anscheinend beim Booten nicht erkannt.

Viele Grüße
«1

Antworten

  • wascas
    wascas Member Beiträge: 1,212 Overclocked Contributor WiFi Icon
    Optionen
    Hier wird gezeigt, was der Fehler bedeutet und wie man ihn beheben kann.
  • Sonnenschein_11
    Sonnenschein_11 Member Beiträge: 28 Enthusiast WiFi Icon
    Optionen

    Danke für den Link. Ich habe die Seite aufgerufen und gemäß den Infos eine Installations-CD für Windows 8.1 gebrannt. Das Notebook erkennt beim Starten auch die CD und es erscheint die Meldung „Press any Key for CD oder DVD“. Danach bricht es aber ab und der Bildschirm bleibt schwarz :-(.

    Die Installations  CD habe ich von der Microsoft Seite heruntergeladen.






  • wascas
    wascas Member Beiträge: 1,212 Overclocked Contributor WiFi Icon
    Optionen
    Kann sein, dass die DVD gar nicht bootfähig ist. Hast du denn eine bootfähige DVD erstellt ?

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,392 Trailblazer
    bearbeitet April 2022
    Optionen
    wird das DVD Laufwerk im BIOS unter Boot angezeigt und hast du versucht das Setup via F12 Bootmenü zu booten?:
    Beispiel:





    Gruß
    Jochen
    Edit: Ich habe es übrigens mal mit Hilfe dieser Anleitung geschafft, einen defekten EFI Bootloader zu reparieren (darauf deutet die Fehlermeldung 0xc000000f hin).
    Aber auch dafür brauchst du ein bootfähiges Setup mit Reparaturoptionen, mit denen du Diskpart aufrufen kannst.
    Wenn nichts allzu Wichtiges auf dem Rechner ist, würde ich dir  übrigens eine saubere Neuinstallation von Win 10 empfehlen (unter Löschung aller Daten auf der Systemfestplatte).
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Sonnenschein_11
    Sonnenschein_11 Member Beiträge: 28 Enthusiast WiFi Icon
    Optionen
    Hallo,

    ich habe eine bootfähige DVD erstellt.

    Wenn ich den Rechner starte, läuft die DVD. Press and key...... oder so ähnlich

    Dann kommt ein schwarzer Bildschirm mit weißer Schrift




    nachdem ich dann ESC Taste gedrückt habe, startet das Notebook neu und DVD läuft auch wieder.
    Dann geht er in das Bootmenü


    Dein 2. Bild mit dem Bootmanager bekomme ich nicht..

    Auf Windows 10 möchte ich nicht umstellen..

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,392 Trailblazer
    bearbeitet April 2022
    Optionen
    >Dein 2. Bild mit dem Bootmanager bekomme ich nicht.<
    Öffne bitte mal das  BIOS und den Tab "Main", stelle dort das F12 Bootmenü  auf "Enabled" und speichere die Einstellung mit F10. Starte jetzt  den Rechner neu und drücke sofort nach dem Start F12 (anstatt F2 , um das BIOS zu öffnen), um das Boot Optionen Menü aufzurufen.
    Bekommst du dort das DVD Laufwerk angezeigt? Das erscheint nur, wenn das BIOS erkennt, daß dort ein bootfähiger Datenträger eingelegt ist. Falls ja, navigiere mit den Pfeiltasten zum Laufwerk und drücke "Enter".  Jetzt müßte das Windows Setup starten und nachdem du die Vertragsbedingungen akzeptiert hast,sollte der Bildschirm erscheinen, auf dem du die Computerreparaturoptionen auswählen kannst.
    Wenn du die DVD mit Rufus erstellt hast, musst du im BIOS unter "Security"  ein Supervisor Passwort erstellen (gut merken/Aufschreiben, ohne das kommst du nicht mehr ins BIOS), um unter "Boot" den Secure Boot deaktivieren zu können, da der Rufus Bootloader keine gültige Signatur hat.
    Das der Hauptgrund für meine Empfehlung für Win 10, weil man da mit dem Media Creation Tool einen bootfähigen Stick mit gültiger Signatur erstellen kann (und weil es nicht, wie Win 8.1, am 10. Januar 2023 von Microsoft nicht mehr  supportet wird. Win 8.1 wird auch schon seit 4 Jahren nicht mehr weiterentwickelt).


    Ich hab das aber nur angesprochen, in dem Fall, daß sich der Bootloader nicht reparieren lässt und du sowieso neu installieren müsstest. Daß der Windows Bootmanager bei dir im BIOS gar nicht mehr erscheint, ist kein gutes Zeichen. Häufig wird der bei solchen Problemen noch angezeigt, muß aber repariert werden.
    Gruß
    Jochen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Sonnenschein_11
    Sonnenschein_11 Member Beiträge: 28 Enthusiast WiFi Icon
    Optionen
    Das DVD Laufwerk bekomme ich angezeigt..


    aber das Windows Setup startet leider nicht. Bildschirm wird schwarz und dann kommt dass schwarze Bild mit der weißen Schrift wieder :-:neutral:

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,392 Trailblazer
    bearbeitet April 2022
    Optionen
    Das DVD Laufwerk bekomme ich angezeigt..


    aber das Windows Setup startet leider nicht. Bildschirm wird schwarz und dann kommt dass schwarze Bild mit der weißen Schrift wieder :-:neutral:

    Dann ist zu vermuten,  daß entweder etwas mit dem Windows Image oder der DVD nicht stimmt. Siehe auch hier:





    USB oder DVD macht grundsätzlich keinen Unterschied. Ich würde es an deiner Stelle mal mit einem USB Stick versuchen, da fällt wenigstens die Option weg, daß der DVD Rohling beschädigt ist. Den Secure Boot hast du deaktiviert (das ist ein "Muss!")?
    Hast du die DVD  mit Rufus erstellt?
    Gruß
    Jochen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Sonnenschein_11
    Sonnenschein_11 Member Beiträge: 28 Enthusiast WiFi Icon
    Optionen
    Danke für Deine Antwort.

    Ich habe die DVD über Microsoft https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows8ISO erstellt. HIerüber bekomme ich aber die DAten nicht auf einen Stick.

    Den Secure Boot bekomme ich  nicht auf deaktiviert.. ändern kann ich nur Boot Mode und dann geht auf die Aufzählung.

  • Sonnenschein_11
    Sonnenschein_11 Member Beiträge: 28 Enthusiast WiFi Icon
    Optionen
    Secure Boot habe ich auf deaktiviert geändert bekommen (habe im Reiter Sicherheit ein Passwort bei "SET Supervisor Passwort" eingegeben
  • wascas
    wascas Member Beiträge: 1,212 Overclocked Contributor WiFi Icon
    bearbeitet April 2022
    Optionen

    Ich habe die DVD über Microsoft https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows8ISO erstellt.

    Beschreib mal, wie du die bootfähige DVD erstellt hast.
  • Sonnenschein_11
    Sonnenschein_11 Member Beiträge: 28 Enthusiast WiFi Icon
    Optionen
    Bin auf der Microsoft Seite unten auf Windows 8.1, 64-bit gegangen.
    Nach dem Download habe ich Win8.1.German_X64.iso geöffnet. Dann ging ein Fenster auf "Windows Brenner für DAtenträger abbilden. CD/DVD Brenner ausgewählt. Datenträgerabbild wird auf beschreibbaren Datenträger gebrannt. Nach Abschluß wurde Datenträger noch überprüft. Keine Fehlermeldung
  • wascas
    wascas Member Beiträge: 1,212 Overclocked Contributor WiFi Icon
    bearbeitet April 2022
    Optionen
    Wie die DVD erstellt wurde ist ok und das Gerät müsste eigentlich von der DVD booten. Warum das nicht klappt, Fragezeichen.
    Dann mal einen bootfähigen USB-Stick mit Rufus erstellen.
    Ist für Windows 10, müsste aber auch mit Windows 8 klappen.

  • Sonnenschein_11
    Sonnenschein_11 Member Beiträge: 28 Enthusiast WiFi Icon
    Optionen
    Ich habe einen bootfähigen USB-Stick mit Rufus erstellt... leider besteht das Problem weiterhin
  • wascas
    wascas Member Beiträge: 1,212 Overclocked Contributor WiFi Icon
    bearbeitet April 2022
    Optionen
    Kommst du in die Computerreparationen oder kommt der BCD-Fehler beim Booten vom Stick? Kannst du das Booten von DVD und USB auf einem anderen Gerät testen?
    Die Firmware sucht also in jedem Fall nach einem Bootmanager auf der Platte, egal, ob von DVD oder USB gebootet wird, vorausgesetzt, DVD und USB sind bootfähig und ok. Und wenn der Bootmanager so wie in deinem Fall kaputt ist, führt das auch in beiden Fällen zum BCD-Fehler. Als fast letztes könnte man einen bootfähigen USB-Stick mit FreeDOS mit Rufus erstellen und versuchen, den Bootmanager mit Systembefehlen zu reparieren (siehe Link aus Beitrag Nr. 2, dort "BCD-Datei manuell wiederherstellen").
    Ansonsten geht wohl nur eine komplette Neuinstallation.

  • wascas
    wascas Member Beiträge: 1,212 Overclocked Contributor WiFi Icon
    Optionen
    Wenn sich der Bootmanager nicht reparieren lässt, liegt vermutlich ein Hardwareproblem vor.
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,392 Trailblazer
    Optionen
    wascas schrieb:
    Wenn sich der Bootmanager nicht reparieren lässt, liegt vermutlich ein Hardwareproblem vor.
    Ist zwar reine Spekulation, aber ich habe es auch schon erlebt, daß aufgrund einer defekten System HDD sich das gesamte Bootsystem aufgehängt hat. Du hast noch die originale 500 GB Toshiba HDD aus 2013 im Rechner?
    Ich würde diese jetzt ausbauen und dann testen, ob der Bootstick oder die DVD jetzt funktioniert. Du könntest natürlich erst mal nichts installieren ohne Laufwerk, wüsstest aber, daß das Problem an der HDD liegt.
    Wenn du dich nicht an das Selbst-Ausbauen herantraust, hast du die Möglichkeit (wenn du aus Deutschland oder Österreich bist), den Rechner kostenfrei durch den Acer Service überprüfen zu lassen.
    Gruß
    Jochen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Sonnenschein_11
    Sonnenschein_11 Member Beiträge: 28 Enthusiast WiFi Icon
    Optionen
    Hallo,

    der Stick mit der Installationsdatei wird jetzt erkannt. Es erscheint das Windows Setup Fenster. Dann bin ich auf Computerreparaturoptionen gegangen.
    Dann erscheinen 2 Kacheln und ich habe auf Problembehandlung geklickt. Anschl. Erweiterte Optionen und Starthilfe. Dann kommt wieder der Text "Diagnose des PC wird ausgeführt, Reparaturen werden ausgeführt und dann kommen wieder die 2 Kacheln. Wenn ich auf PC ausschalten klicke, den Stick entnehme und das Notebook neu starte erscheint wieder die Windows Boot Manager mit der Fehlermeldung.
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,392 Trailblazer
    bearbeitet April 2022
    Optionen
    Hallo,
    versuch mal in den erweiterten Computerreparaturoptionen via Eingabeaufforderung die Reparatur des Bootloaders; @wascas und ich haben dir ja Anleitungen verlinkt. Wie gesagt: Es ist durchaus auch möglich, daß die HDD defekt ist, dann lässt sich auf Softwareebene nichts mehr reparieren.



    Gruß
    Jochen


    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • wascas
    wascas Member Beiträge: 1,212 Overclocked Contributor WiFi Icon
    Optionen
    Zwecks Test der Festplatte kannst du mal auf der Herstellerseite nachsehen, ob es dort Tools gibt, mit denen die Platte geprüft werden kann. Seagate z.B. bietet so etwas an. Dort gibt es ein Programm, welches SATA- oder ATA-Festplatten über eine bootfähige CD-ROM oder ein bootfähiges USB-Laufwerk auf Fehler untersucht.