Acer erweitert Gaming-Portfolio um leistungsstarke neue Predator-Desktops und -Monitore

Acer-CarstenAcer-Carsten Acer Crew, Knowledge Author Beiträge: 664 Acer Crew
bearbeitet 25. Januar in Blog \ News

Woman gaming with  Predator Orion 5000 and Predator X32 monitor

Der Predator X32 Gaming-Monitor erhält einen CES Innovation Award

Editor’s Summary

  • Der neue Predator Orion 5000 Gaming-Desktop verfügt über einen Intel® Core™ i7-Prozessor der 12. Generation, gepaart mit dem neuesten Intel H670-Chipsatz, einen NVIDIA® GeForce RTX™ 3080-Grafikprozessor und 64 GB DDR5-RAM mit 4.000 MHz für anspruchsvolle Hardcore-Gamer
  • Der Predator Orion 3000 Gaming-Desktop wird von einem Intel® Core™ i7-Prozessor der 12. Generation, gepaart mit dem B660-Chipsatz von Intel, einem NVIDIA GeForce RTX3070-Grafikprozessor und 64 GB DDR4-RAM mit 3200 MHz angetrieben
  • Sowohl der Orion 5000 als auch der Orion 3000 verfügen über kühne neue Gehäuse, die ihre leistungsstarken Komponenten mit abgedunkeltem Glas, Kunststoff, Metall und Mesh einkapseln
  • Der Predator X32 und X32 FP sind IPS[1] Gaming-Monitore mit VESA DisplayHDR™ 1000-Zertifizierung und 576-Zonen-MiniLED-Local-Dimming sowie einer Bildwiederholfrequenz von 160 Hz bzw. 165 Hz (übertaktet); der X32 erhielt außerdem einen CES Innovation Award in der Kategorie "Computer Peripherals & Accessories".
  • Der Predator CG48 Gaming-Monitor verfügt über ein 48 Zoll großes AMD FreeSync™ Premium Pro[2, 3]™ Technologie-kompatibles 4K OLED-Panel mit 138 Hz. Der Monitor wurde für Hardcore-PC- und Konsolenspieler entwickelt, die sich ein visuelles Erlebnis der Spitzenklasse wünschen

LAS VEGAS - Acer hat seine aktualisierten Gaming-Desktops der Predator Orion 5000 Serie vorgestellt, die für Gamer entwickelt wurden, die höchste Leistung und die Möglichkeit zum späteren Upgrade benötigen. Außerdem wurden heute die neuen Gaming-Desktops der Mid-Range-Serie Predator Orion 3000, ein OLED-Predator-Monitor und ein zusätzliches Paar IPS[1]-Monitore vorgestellt, die VESA DisplayHDR™ 1000-Level Grafik mit hohen Bildwiederholraten kombinieren.

Acer gab außerdem bekannt, dass der Predator X32 mit einem CES Innovation Award in der Kategorie "Computer Peripherals & Accessories" ausgezeichnet wurde


Predator Orion 5000 — Gaming-Desktop in voller Größe

Der Predator Orion 5000 kombiniert den neuesten Intel® Core™ i7 Prozessor der 12. Generation[4] (auf einem Intel H670 Chipsatz) mit einer NVIDIA GeForce RTX 3080 GPU, um hohe Bildwiederholraten und ein unglaubliches Spielerlebnis zu bieten, selbst bei grafisch anspruchsvollen Spielen. Neben Windows 11, 64 GB DDR5-RAM mit 4.000 MHz und bis zu 2 TB M.2 PCIe 4.0 SSDs[5] unterstützen die mit ARGB ausgestatteten Predator FrostBlade™ 2.0 Lüfter diese leistungsstarken Komponenten und halten das System kühl. Diese Generation von Lüftern nutzt ein statisches Druckdesign, um den Luftstrom zu optimieren, während abgedichtete Gewehrlager und ein neues bogenförmiges Design entlang der Enden der Lüfterrippen Vibrationen und Geräusche reduzieren.

Das in einem obsidianfarbenen Gehäuse aus abgedunkeltem Glas und Metallgewebe untergebrachte Gehäuse zeigt all diese Spitzenhardware und das ARGB-Flair durch eine transparente Seitenblende - die Blende ist außerdem EMI-konform, um Benutzer und ihre Peripheriegeräte vor potenziellen elektromagnetischen Störungen zu schützen. Heimwerker werden das werkzeuglose Design des Gehäuses zu schätzen wissen, das einen einfachen Zugang zu den Innereien des Computers ermöglicht - etwa um den Luftkühler der CPUs auf einen 240-mm-Flüssigkeitskühler aufzurüsten - und auch die flexiblen Konfigurationsoptionen, die die zukünftige Aufrüstbarkeit maximieren.

Zu den Funktionen zur Verringerung der Latenz gehören der Killer E3100G 2.5G Ethernet Controller und Intel Wi-Fi 6E[4] für eine zuverlässigere Internetverbindung, während DTS:X® Ultra es Spielern ermöglicht, jedes Paar Kopfhörer oder Lautsprecher in ein High-End 360-Grad-Soundsystem zu verwandeln. Vier USB-Anschlüsse (3 x Typ-A und 1 x Typ-C) und Audioanschlüsse, die bequem an der Oberseite des Gehäuses positioniert sind, ermöglichen einen einfachen Zugriff, während mehrere weitere an der Rückseite des Towers dafür sorgen, dass selten benötigte Kabel nicht sichtbar sind.


Predator Orion 3000 — Mid-Tower-Gaming-PC

Mit einem Intel Core i7-Prozessor der 12. Generation (auf einem Intel B660-Chipsatz) und einem NVIDIA GeForce RTX 3070-Grafikprozessor wurde die Predator Orion 3000-Serie für Gamer entwickelt, die das beste Erlebnis suchen, das ein Mid-Tower-Rig bieten kann: Gamer, die in ihren Lieblingstiteln die maximalen Einstellungen erreichen und mit wenig bis gar keinen Leistungseinbußen in Streaming oder Videobearbeitung eintauchen möchten. Bis zu 64 GB DDR4-Speicher mit 3.200 MHz und 2 TB PCIe-NVMe-SSD-Speicher runden die Hardware ab, um die Reaktions- und Ladezeiten zu verbessern und blitzschnelle Gaming-Action zu ermöglichen. Für den Fall, dass 2 TB SSD-Speicher nicht ausreichen, sind 6 TB SATA3 HDD-Speicher ebenfalls enthalten.

Die Predator Orion 3000 Serie verfügt über das gleiche attraktive Design wie die Orion 5000 Serie, umhüllt von abgedunkeltem Glas, Kunststoff, Metall und Mesh, mit einer optionalen transparenten EMI-konformen Seitenwand. Drei 92x92 mm große Predator FrostBlade™ 2.0 Lüfter optimieren den Luftstrom und kühlen das Innenleben. Zusätzlich sind die Naben der vorderen und hinteren Lüfter direkt mit RGB-LEDs ausgestattet, deren Beleuchtung über die PredatorSense™-Software gesteuert werden kann.

Ein Intel Killer E2600 Ethernet-Controller, Intel Wi-Fi 6E AX211 (Gig+)[4] und Control Center 2.0 bieten den Spielern alle notwendigen Tools, um die Online-Konkurrenz aus dem Weg zu räumen, während sie mit DTS:X Ultra ihre Lieblingsfilme, -musik und -spiele mit realistischem Raumklang erleben können.

Der Predator Orion 3000 wird mit Windows 11 ausgeliefert.


Predator X32 and X32 FP Gaming-Monitore

Die neuen Predator X32 und X32 FP Gaming-Monitore wurden sorgfältig entwickelt, um die Leistung, die Gamer erwarten, mit der visuellen Brillanz, die Kreative benötigen, in Einklang zu bringen. Mit einer Bildwiederholfrequenz von 160 Hz bzw. 165 Hz (übertaktet) verfügen beide 32-Zoll-UHD-Monitore über VESA DisplayHDR™ 1000-Zertifizierungen, IPS-Panels mit Unterstützung für 576-Zonen-MiniLED-Local-Dimming, Delta E<2-Farbgenauigkeit und 99 % Abdeckung des AdobeRGB-Farbraums. Das Ergebnis ist eine atemberaubend klare und flüssige Darstellung, die für die Verfolgung von Objekten, die über den Bildschirm huschen, unerlässlich ist.

Der Predator X32 nutzt die außergewöhnliche Leistung von NVIDIA G-SYNC® ULTIMATE, um lebensechtes HDR und eine extrem niedrige Latenz zu liefern, was zu einem besseren Spielerlebnis führt. Spieler von kompetitiven Multiplayer-Spielen werden NVIDIA Reflex zu schätzen wissen, ein Paket aus GPU-, G-SYNC- und Software-Technologien, das die Systemlatenz (auch Click-to-Display-Latenz genannt) in Online-Spielen misst und reduziert - und den Spielern letztlich hilft, Ziele schneller zu erfassen, schneller zu reagieren und die Zielgenauigkeit zu erhöhen. Außerdem wurde dieser Monitor mit einem CES Innovation Award ausgezeichnet.

Der Predator X32 FP verfügt über einen HDMI 2.1-Anschluss, so dass Spieler 4K-Spiele nicht nur auf dem PC, sondern auch auf der Konsole genießen können. Mit einer Bildwiederholfrequenz von 165 Hz (übertaktet) und einer Reaktionszeit von 1 ms ist er der schnellste derzeit erhältliche 4K-Monitor. Die AMD FreeSync™ Premium Pro Technologie[3] verbessert das Spielerlebnis weiter, unterstützt HDR-Fähigkeiten und liefert selbst bei grafikintensiven Szenen eine butterweiche Darstellung und geringe Latenz. Ein USB-Typ-C-Anschluss ist ebenfalls vorhanden und bietet eine Leistung von 90 W.


Predator CG48 Gaming-Monitor

Der Predator CG48 Gaming-Monitor ist groß genug, um einen Fernseher zu ersetzen und bietet Spielern 48 Zoll pure 4K-Pracht, sogar bei Bildwiederholraten von 138 Hz. HDMI 2.1[6] und DisplayPort 1.4 sorgen dafür, dass Spieler auch auf Konsolen ein Gaming-Erlebnis auf höchstem Niveau genießen können, während vier USB 3.2-Anschlüsse und ein USB Typ-C-Anschluss mehr als genug Platz für zusätzliche Peripheriegeräte bieten. Die AMD FreeSync™ Premium Pro Technologie[3] und eine Reaktionszeit von bis zu 0,1 ms (G-to-G) sorgen für eines der schnellsten 4K-Gaming-Erlebnisse überhaupt[7]: Jedes Display mit AMD FreeSync™ Premium Pro Technologie wurde entwickelt, um ein reibungsloses Gaming-Erlebnis mit variabler Bildwiederholrate (VRR) zu gewährleisten, das Tearing, Stottern, Artefakte und Flimmern minimiert.

Das OLED-Display des Predator CG48 nutzt ein Kontrastverhältnis von 135K:1, HDR10 und eine 98%ige Abdeckung des DCI-P3-Farbraums, um eines der beeindruckendsten visuellen Erlebnisse zu bieten, die derzeit möglich sind. OLED-Monitore sind in der Lage, einzelne Pixel abzuschalten, wodurch echte Schwarztöne wiedergegeben werden können. Außerdem benötigen sie keine Hintergrundbeleuchtung, was die Gesamteffizienz der Monitore erhöht.


[1] All brands and product names mentioned herein include trademarks of their respective companies and are used solely to describe or identify the products
[2] Die AMD FreeSync™ Technologie erfordert AMD Radeon™ Grafiken und einen Bildschirm, der die von AMD zertifizierte FreeSync Technologie unterstützt. Die AMD FreeSync™ Premium Technologie erfordert zusätzlich eine obligatorische Kompensation niedriger Frameraten und eine Bildwiederholfrequenz von mindestens 120 Hz bei FHD. Die AMD FreeSync™ Premium Pro Technologie erfordert zusätzlich, dass der Bildschirm die AMD FreeSync Premium Pro Konformitätstests erfüllt. Siehe www.amd.com/freesync für weitere Informationen. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf bei Ihrem Systemhersteller nach den Möglichkeiten. GD-127
[3] AMD FreeSync-Zertifizierung steht ab Januar 2022 noch aus
[4] Die Spezifikationen können je nach Modell und/oder Region variieren. Alle Modelle vorbehaltlich der Verfügbarkeit.
[5] Zwei 1 TB M.2 PCIe 4.0 NVMe SSD-Steckplätze sind verfügbar
[6] Nur bestimmte 4K-UHD-Modelle unterstützen 4K bei 138 Hz über HDMI 2.1. Weitere PS5/Xbox Series X-Kombinationen umfassen die folgenden: PS5: 4K [email protected]) / [email protected] mit VRR über ein HDMI-Kabel XBOX Series X: 4K [email protected]
[7] Basierend auf Acers interner Übersicht über die auf dem Markt erhältlichen 4K-Monitore (Stand: Dezember 2021)
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Wer ist online595

AKSH1121
AKSH1121
BeiBei
BeiBei
billsey
billsey
GergelyPapp
GergelyPapp
gmmel
gmmel
Jose_Manuel
Jose_Manuel
jv_jaov
jv_jaov
lMunky
lMunky
MarcB
MarcB
MESJ
MESJ
milsabords
milsabords
paulieweb2
paulieweb2
PieroN67
PieroN67
Pride_M
Pride_M
RAMBO1976
RAMBO1976
Rusinker24
Rusinker24
rwm
rwm
SorekSenpai
SorekSenpai
Trance3907
Trance3907
utdaik
utdaik
+575 Gäste

Mach mit! Teile deine Erfahrungen mit uns!

Anscheinend sind Sie neu hier. Um zu beginnen, melden Sie sich an oder registrieren sich.

Neu hier?

So, welche Regeln gibt es hier? Alle Regeln finden sich in der Acer Community Endbenutzer Vereinbarung. Besuche unsere Willkommensseite für eine kleine Einleitung mit den am häufigsten gestellten Fragen und vieles mehr. Informieren Dich sich über das Acer ACE-Programm und bleibe auf dem Laufenden, was es Neues in unserem Blog gibt.

Hilfe von Acer