image

Primäre SSD sowie RAM austauschen (Aspire A715-71G-71WT)

UwiiUwii Member Beiträge: 10 New User
bearbeitet 15. Oktober in Aspire
Hallo,

ich besitze seit seit zwei Jahren einen Acer Aspire A715-71G-71WT (NXGP9EV00272606F1A3400, N17C2) und bin grundsätzlich zufrieden, möchte aber die primäre Festplatte (128GB SSD) sowie den RAM (2x 4GB DDR4 SO-DIMM 2400MHz PC4-19200 1.2V) austauschen (lassen).

Ich habe bislang nicht herausfinden können, welche Bezeichnungen genau beschreiben, welche Ersatzteile ich als kompatibel bestimmen kann. Meine Frage ist nun, welche Art SSD benötige ich, und wie groß darf sie maximal sein? Ich habe zu einem anderen Modell bereits gelesen, dass die maximale Größe 512GB sein darf. Stimmt das?
In dem Produktdatenblatt steht nur „DDR4 SDRAM“. Wenn ich mit diesem Richtwert in ein Fachgeschäft gehe, sagt man mir: Das sagt nichts aus darüber, was sie brauchen.
Tja, ich bin selbst natürlich total überfragt und versuche mich seit Tagen einzulesen. Aber da das alles Neuland für mich ist, stehe ich in einem böhmischen Dorf. Aufgeben ist aber keine Option. Kann mir jemand weiterhelfen?

Besten DANK!

Beste Antworten

  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,771 Trailblazer
    bearbeitet 15. Oktober Antwort ✓
    Hallo Uwii ,
    hier sind die Daten für kompatiblen RAM:



    Der von dir gezeigte RAM sollte also passen. Schnellerer RAM (als 2400) kann vom deinem i7-7700HQ Prozessor nicht verarbeitet werden:



    Hast du vor 2 von den Riegeln einzubauen? Wenn du nur einen Riegel mit 16 GB zusätzlich zu einem der verbauten  4 GB Riegel einbaust, dann laufen halt nur 4 GB im schnelleren Dual Channel Modus.
    Insofern ist es sinnvoll, 2 identische Riegel der gleichen Größe als Kit zu kaufen und zu verbauen.
    Allerdings würde ich für dein Modell 32 GB RAM für übertrieben halten, aus meiner Sicht wären 2 x 8 GB Riegel sinnvoll. Aber das musst du entscheiden.
    Beim RAM habe ich anhand der Teilenummer nachschauen können, was für Spezifikationen der hat; die Informationen zur Intenso SSD sind sehr "dürftig". Die ist aber auf jedenfall anschließbar und  kompatibel (jede M2 SATA SSD, ich habe noch nicht gehört, daß es da eine Größenbeschränkung gibt).
    Als  Zusatzinfo:  Anstatt der M2 SATA SSD würde sich am selben Anschluß auch eine wesentlich schnellere (und teurere) M2 NVME SSD anschließen lassen.
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • ralpppralppp ACE Beiträge: 4,407 Pathfinder
    Antwort ✓
    Uwii schrieb: ... Bist du sicher, ob diese offenbar deutlich schnellere Variante namens M2 NVME kompatibel ist? ...
    Ja - denn der M.2 Anschluss in deinem Notebook ist ein sogenannter Kombi-Sockel und ermöglicht den Einsatz sowohl von M.2 SATA SSD als auch M.2 PCIe 3.0 x4 SSD (NVMe) - je nach Kodierung der M.2 SSD.
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,771 Trailblazer
    Antwort ✓
    Hier noch "bebildert" aus dem Service Guide:


    Da sieht man den "flexiblen Eingang/Ausgang", der sowohl  SATA als auch PCIe 3.0 x 4 Lanes unterstützt.
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

Häufig Gestellte Fragen und Antworten

  • UwiiUwii Member Beiträge: 10 New User
    Nachtrag:

    kurzgesagt möchte ich wissen, ob folgendes ohne weiteres (also auch ohne zusätzliches Zubehör) kompatibel ist:

    SSD

    Intenso TOP Performance interne SSD, 1TB "m.2 SATA III"


    RAM

    Crucial CT16G4SFD824A 16GB Speicher (DDR4, 2400 MT/s, PC4-19200, Dual Rank x8, SODIMM, 260-Pin)

  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,771 Trailblazer
    bearbeitet 15. Oktober Antwort ✓
    Hallo Uwii ,
    hier sind die Daten für kompatiblen RAM:



    Der von dir gezeigte RAM sollte also passen. Schnellerer RAM (als 2400) kann vom deinem i7-7700HQ Prozessor nicht verarbeitet werden:



    Hast du vor 2 von den Riegeln einzubauen? Wenn du nur einen Riegel mit 16 GB zusätzlich zu einem der verbauten  4 GB Riegel einbaust, dann laufen halt nur 4 GB im schnelleren Dual Channel Modus.
    Insofern ist es sinnvoll, 2 identische Riegel der gleichen Größe als Kit zu kaufen und zu verbauen.
    Allerdings würde ich für dein Modell 32 GB RAM für übertrieben halten, aus meiner Sicht wären 2 x 8 GB Riegel sinnvoll. Aber das musst du entscheiden.
    Beim RAM habe ich anhand der Teilenummer nachschauen können, was für Spezifikationen der hat; die Informationen zur Intenso SSD sind sehr "dürftig". Die ist aber auf jedenfall anschließbar und  kompatibel (jede M2 SATA SSD, ich habe noch nicht gehört, daß es da eine Größenbeschränkung gibt).
    Als  Zusatzinfo:  Anstatt der M2 SATA SSD würde sich am selben Anschluß auch eine wesentlich schnellere (und teurere) M2 NVME SSD anschließen lassen.
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • UwiiUwii Member Beiträge: 10 New User
    bearbeitet 15. Oktober
    Vielen Dank, Jochen, dass Du Dir die Zeit genommen und Mühe gemacht hast, Dich meiner Sache anzunehmen.

    Mir ging es primär darum, dass jemand mit Know-How mir hilft, zu bestimmen, ob die Teile wirklich kompatibel sind. Damit ich weiss, was ich mir besorgen kann. Wenn Du sagst, dass eine M2 SATA immer kompatibel ist, sogar eine mit „neuerer Technologie“, dann ist das eine Information, die sich mir als Laie bei der Lektüre bislang nicht erschlossen hat.

    Sogar den Einbau traue ich mir zu, solange ich keine anderen Teile dazu ausbauen muss (außer die HDD oder den RAM, die ja spezielle Hutzen haben, damit man sie ohnehin austauschen kann, aber die SSD verbirgt sich nach meiner Recherche ja erst hinter dem gesamten Rückendeckel). Nur etwas zu kaufen, anhand von ein paar Eckinformationen, nur um beim Einbau dann festzustellen, dass ein Anschluss nicht passt, nee, lieber nicht. ;-)

    Ach, und ja: Ich würde natürlich 2 identische Riegel kaufen. Alle Infos dazu decken sich bereits, dass 2 Slots und eine maximale Kapazität von 32GB gegeben sind. Unendlich ich würde die maximale Kapazität hier gern ausreizen, da ich hauptsächlich mit den Adobe Programmen arbeite, auch parallel. Ob das dadurch wirklich mehr Sinn macht, kann ich nicht beurteilen, aber ich will hier nicht am falschen Ende sparen und solang es das keine Nachteilen hat, außer vielleicht 2-40 € zu viel investiert zu haben, ist das für mich ok.

    Ich habe in einem anderen Thema aufgeschnappt, da hieß es beim Thema SSD einfach nur „build in a ssd up to 512gb“, was mich einfach stutzig gemacht hat. Hatte bis dahin nie daran gedacht, dass eine Speicherplatzbegrenzung für Festplatten überhaupt denkbar ist. Aber meine PC-Schrauber-Zeiten liegen leider sehr, sehr lange zurück, da waren noch 100GB IDE-Festplatten Luxus!^^

    Falls Du nun noch etwas auf der Zunge hast, nur raus damit! Ansonsten würde ich wohl demnächst oben genannte Teile bestellen. Die Verantwortung trage natürlich nur ich! Aber dennoch möchte ich meinen Dank für deine Antwort und Informationen verstanden wissen. Gerade als Laie! :)

    P. S. Die angegebene M.2 SSD von Intenso hat die Modellnummer 3832460. Vielleicht kannst Du da nochmal gegenprüfen? Wobei, wenn Du sagst dass Du noch nie gehört hast, dass die nicht passen könnte...
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,771 Trailblazer
    bearbeitet 15. Oktober
    Ein-zwei Zusatzinfos! ;-):
    Liegt nicht an dir, daß  du an die genauen Spezifikationen via Internet nicht herankommst. Dazu  braucht man Zugang zu den Handbüchern für Acer Servicetechniker, den außer Acer Mitarbeitern nur wir ACEs haben.
    Solche Daten kann man aber auch über den offiziellen Acer Support erfahren.
    Da bei deinem Rechner "nur" eine GTX 1050Ti verbaut ist, hatte ich nicht vermutet, daß du damit professionelle 3D Anwendungen laufen lassen willst. Aber dafür macht das Aufrüsten des RAM aufs Maximum natürlich schon Sinn.
    Zu den 512 GB bei SSDs:  Ich habe schon öfter gehört/gelesen, daß von den Notebookherstellern schlichtweg keine SSDs mit mehr Speicherplatz getestet wurden.
    Ich kenne aber bei relativ neuen Laptops keinen Fall, bei dem jemand beschrieben hätte, daß es Schwierigkeiten gegeben hätte, 1 oder 2 TB SATA SSDs zu betreiben.
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,771 Trailblazer
    bearbeitet 15. Oktober
    Kleine zusätzliche Hilfe: Ich stelle dir einen Ausschnitt aus dem Service Guide mit "Auseinanderbau Anleitung" auf Englisch in den Anhang! :-)
    Edit: Soll nur eine "Orientierungshilfe" sein.  Für den Einbau der SSD musst du natürlich nicht die Lüfter, das Battery Pack usw. entfernen. Die HDD aber schon.
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,771 Trailblazer
    P. S. Die angegebene M.2 SSD von Intenso hat die Modellnummer 3832460. Vielleicht kannst Du da nochmal gegenprüfen? Wobei, wenn Du sagst dass Du noch nie gehört hast, dass die nicht passen könnte...
    Die passt! :-)




    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • UwiiUwii Member Beiträge: 10 New User
    Nochmals vielen Dank, Jochen, für die zusätzlichen Infos und die beispielhafte Anleitung als PDF. Das weiß ich sehr zu schätzen und möchte mich nochmal in aller Form und grundsätzlich für Deine Hilfestellung bedanken! <3

    Ich will das jetzt nicht ausreizen, lach, aber eine Frage bezüglich nach dem Tausch insbesondere der SSD wäre jetzt noch, ob das Notebook danach automatisch im Bios startet, damit ich vom USB-Stick booten kann, den ich mir bereits mit dem Tool von Microsoft vorbereitete habe, um Windows 10 installieren zu können. Mit einer jungfräulichen SSD gibt es ja sicher noch keine Wiederherstellungspartition, sondern eben nichts. Aktivierung läuft dann ja später über mein Microsoft-Konto via Anmeldung, eventuell nach Bestätigung geänderter Hardware (hatte Windows 10 mit diesem Acer überhaupt erst erworben, daher). Migration meiner bisherigen BS-Installation via Klonen o.ä. ist nicht nötig, würde lieber ganz frisch aufsetzen. Oder muss ich da Vorkehrungen treffen? Ansonsten würde ich davon ausgehen, dass mein geliebter Acer nach Einbau einfach im BIOS startet, bzw. mit einer direkten Aufforderung/Auswahl zum Booten von alternativem Medium, sprich: USB.

    Danke, auch fürn deine Geduld. :D
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,771 Trailblazer
    Hallo,
    hast du das BIOS schon mal  offen gehabt?  Das ist ja durch den normalerweise aktivierten Schnellstart ein bißchen "tricky", weil du sofort (0,5 Sekunden) nach dem Einschalten im Halbsekundentakt die F2  Taste drücken musst, weil das Zeitfenster, in dem die Eingabe angenommen wird, sehr klein ist.
    Du solltest dann im BIOS das F12 Bootmenü auf "enabled setzen" und mit F10 speichern. Dann steckst du den Stick ein, drückst sofort nach dem Neu- Einschalten mehrfach die F12 Taste, landest dann in diesem Bildschirm und nach Markieren des Sticks (USB HDD) mit den Pfeiltasten und drücken von "Enter" startet dann das Setup:



    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • UwiiUwii Member Beiträge: 10 New User
    Ah, alles klar! Ich wusste bisher nur soviel, dass ich unter Windows 10 über „Shift-"Neustart"“ ins BIOS – und Bootmenü – käme. Aber das würde mir ja nicht helfen, wenn keine Festplatte mehr mit Windows 10 eingebaut ist, sondern eine leere. Insofern ist das eine erleuchtende Antwort. Danke auch dafür!

    Da die Festplatte erst ab dem 23.10. lieferbar ist, würde ich jetzt sagen: Melde mich nach dem 23.10. wieder. Und ich hoffe mein Posting dann wird lauten: „Alles eingebaut, installiert, und läuft super!“ :-)
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,771 Trailblazer
    bearbeitet 15. Oktober
    Edit: Du hast schon recht: Da ja nach Einbau der leeren SSD sonst kein Bootmedium vorhanden ist, bootet der Rechner höchstwahrscheinlich automatisch vom Stick. Und wenn dein Lizenzkey hier mit deinem Microsoft Account verknüpft ist, erfolgt die Aktivierung automatisch, da dein Mainboard auf den Microsoft Servern als "Win 10" lizenziert hinterlegt ist. Da folgt dann nichts wg. Hardwareänderung oder so:


    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,771 Trailblazer
    bearbeitet 15. Oktober
    Um das hier weitestgehend "komplett" zu kriegen: Du hast den Stick  mithilfe des Media Creation Tools direkt am A715-71G erstellt?
    Da das  BIOS ja den UEFI Mode als Default Bootmodus hat, sollte das MCT beim  Stick jetzt am Rechner einen UEFI kompatiblen EFI Bootloader erstellt haben.
    Wenn du den Stick an einem anderen Rechner erstellst, solltest du hier den Haken rausnehmen:


    Wenn der andere PC noch ein BIOS (kein UEFI) hat, wird sonst nämlich ein Stick mit anderer Formatierung erstellt und der Bootloader wird vom UEFI nicht erkannt.
    So, mehr fällt mir nicht zu dem Thema ein; in diesem Sinne:
    Good luck! :-)
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • UwiiUwii Member Beiträge: 10 New User
    Danke für Deine beiden Nachträge. Ja, genau so hab ich‘s gemacht. Mir auf meinen A715-71G, um den es hier auch geht, das Media Creation Tool von Microsoft geladen, um einen 16GB-USB-Stick mit diesem Tool zu erstellen, mit dem ich Windows 10 installieren kann. Dass dieser dann mit einem anderen Rechner, der kein kompatibles BIOS hat, nicht funktionieren wird, erschließt sich mir auch, obwohl ich darüber bislang nicht nachgedacht habe. ^^ Du hast mir wirklich sehr geholfen bisher, auch wenn ich noch keine realen Ergebnisse vorweisen kann.^^ Du erhältst schon mal das Acerverdienstkreuz schriftlich. Wenn die Ware da ist und ich alles hinter mich gebracht habe, kriegst Du es als Bild-Datei-Anhang. ^^
  • UwiiUwii Member Beiträge: 10 New User
    bearbeitet 15. Oktober
    Kno63 schrieb:
    (...) Als  Zusatzinfo:  Anstatt der M2 SATA SSD würde sich am selben Anschluß auch eine wesentlich schnellere (und teurere) M2 NVME SSD anschließen lassen.
    Gruß
    Jochen
    Ich hätte da jetzt tatsächlich nochmal eine Nachfrage. Bist du sicher, ob diese offenbar deutlich schnellere Variante namens M2 NVME kompatibel ist? Ich habe beim Stöbern nämlich Bilder verglichen und gesehen, dass die einen anderen Anschluss hat als die von mir oben favorisierte Intenso Sata III. Und ich weiß ja so gar nicht, welchen Anschluss ich unter der Haube habe. Es wäre zwar für Übungszwecke gut, mich bereits nur dafür mit dem Öffnen meines geliebten Acers zu beschäftigen, um selbst nachzugucken, aber das erhöht auch das Risiko, dass ich etwas kaputt mache, wenn ich ihn zwei mal öffnen muss. :D 

    Ich glaube das "Schlüssel"wort hier heißt: Key. Wie kann ich bestimmen, welchen Anschluss ich nutzen kann mit meinem Acer? Ich hab vor diesem Absatz nochmal bisschen Google bemüht, aber ich glaube nicht, dass ich es kapiere. Oh je, ich glaube, ich muss mal das Aufschrauben des Laptops üben morgen. :open_mouth:

    Edit:

    https://www.delock.de/infothek/M.2/M.2.html

    Auf dieser Seite sind einige Veranschaulichungen. Ich habe vielleicht irgendwas grundsätzlich nicht verstanden, denn ich frage mich ob nun M, B sowie M+B alle kompatibel sind, oder eben nicht. Verdammte Dummheit meinerseits, ich hätte damals einfach am Ball bleiben sollen! :D 
  • UwiiUwii Member Beiträge: 10 New User
    Es geht mir um diese M2 NVME, konkret:

    Crucial P1 1TB CT1000P1SSD8 Internes SSD-bis zu 2000 MB/s (3D NAND, NVMe, PCIe, M.2)

  • ralpppralppp ACE Beiträge: 4,407 Pathfinder
    Antwort ✓
    Uwii schrieb: ... Bist du sicher, ob diese offenbar deutlich schnellere Variante namens M2 NVME kompatibel ist? ...
    Ja - denn der M.2 Anschluss in deinem Notebook ist ein sogenannter Kombi-Sockel und ermöglicht den Einsatz sowohl von M.2 SATA SSD als auch M.2 PCIe 3.0 x4 SSD (NVMe) - je nach Kodierung der M.2 SSD.
  • UwiiUwii Member Beiträge: 10 New User
    Vielen Dank, ralppp, für diese Information. Bestellung ist raus und nun studiere ich mal bis zur Lieferung die Bauanleitung von Jochen. Wünscht mir Glück, ich melde mich nach Montage abschliessend (hoffentlich) noch einmal zurück!
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,771 Trailblazer
    Antwort ✓
    Hier noch "bebildert" aus dem Service Guide:


    Da sieht man den "flexiblen Eingang/Ausgang", der sowohl  SATA als auch PCIe 3.0 x 4 Lanes unterstützt.
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • UwiiUwii Member Beiträge: 10 New User
    Ich schreibe diese Zeilen auf meinem Acer A715-71G-71WT-DX (DX hab ich heute dazugedichtet und steht ab heute bei ihm für Deluxe :D) nach erfolgreichem und zwischenfallfreiem Upgrade durch meine eigenen Hände – eine Sache, die ich ohne eure Hilfe, lieber Jochen aka Kno63 und ralppp, so nicht bewerkstelligt haben konnte! Ich spreche euch hiermit meinen Dank und meinen Respekt für eure Hilfsbereitschaft aus, denn es ist wirklich so: Ohne euch könnte ich diese Zeilen jetzt nicht schreiben. =)

    Kurzum: Operation gelungen, Patient vital! :)

    D A N K E ! ❤
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online1.1K

1337Braz
1337Braz
ajax97
ajax97
AnilFernando01
AnilFernando01
batmalin
batmalin
Carlo72387
Carlo72387
DakiLord
DakiLord
GAMING6698
GAMING6698
Gravitas
Gravitas
Piter
Piter
rich1974
rich1974
Willinoy
Willinoy
+1.1K Gäste

Mach mit! Teile deine Erfahrungen mit uns!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Neu hier?

So, welche Regeln gibt es hier? Alle Regeln finden sich in der Acer Community Endbenutzer Vereinbarung. Besuche unsere Willkommensseite für eine kleine Einleitung mit den am häufigsten gestellten Fragen und vieles mehr. Informieren Dich sich über das Acer ACE-Programm und bleibe auf dem Laufenden, was es Neues in unserem Blog gibt.

Hilfe von Acer