image

Windows 10 upgrade benötigt BIOS update

IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User

Hallo,

ich habe ein Switch 10e mit Windows 8.1 und will das Upgrade auf Windows 10 durchführen. Die ersten Schritte laufen immer einwandfrei, doch kurz bevor das Upgrade abgeschlossen ist, kommt die Meldung, ich soll mich an den Hersteller wenden wegen eines BIOS-update.

Ich bin nach fast 2 Jahren total verzweifelt. Ich habe weder im Internet noch hier in der Community eine Lösung gefunden. Ich habe nach BIOS updates geschaut, es gibt 3. Aber ich kann nicht erkennen, ob es die richtigen für mich sind, und der Warnhinweis, ich könnte Schaden anrichten, wenn ich etwas Falsches installiere, macht mir Angst. Ich habe nur wenig Ahnung von Computern & Co. und benötige idiotensichere Hilfe.

Kann mir jemand helfen? Das Gerät liegt seit fast 2 Jahren praktisch ungenutzt rum und ich denke schon ans Wegwerfen.

Vielen Dank im Voraus.


Beste Antwort

Häufig Gestellte Fragen und Antworten

  • ralpppralppp ACE Beiträge: 4,385 Pathfinder
    bearbeitet Dezember 2019 Antwort ✓
    Geht es hier um das SW3-013 ?
    Wenn ja, ist das hier mit der Version 1.09 das aktuellste verfügbare Bios:
    https://global-download.acer.com/GDFiles/BIOS/BIOS/BIOS_Acer_1.09_A_A.zip?acerid=635836105486419696&Step1=NOTEBOOK&Step2=ASPIRE SWITCH&Step3=SW3-013&OS=ALL&LC=de&BC=ACER&SC=EMEA_8#_ga=2.43065189.1953457225.1577668062-970217665.1573603851

    Lass dich nicht so sehr von dem Warnhinweis schrecken - in aller Regel läuft das Bios Flashen problemlos ab.
    Entferne einfach alle womöglich extern angeschlossenen Geräte, sorge für ausreichend Ladung und ein stets angeschlossenes Netzteil.
    Entpacke das heruntergeladene Bios z.B. mit 7zip und führe die Datei "BIOS_109.exe" mit Admin-Rechten aus.
    Nach dem Start des Flashvorgangs solltest du die Finger vom PC lassen und nur tätig werden, wenn du dazu explizit aufgefordert wirst!
    Es kann durchaus sein, dass ein oder mehrere Neustarts vom Flash-Programm selbstständig durchgeführt werden - auch hier gilt "nicht eingreifen".
    Nachdem das erfolgreich gelaufen ist, kannst du das Windows 10 Upgrade testen.
  • IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User

    ralppp schrieb:
    Geht es hier um das SW3-013 ?
    Wenn ja, ist das hier mit der Version 1.09 das aktuellste verfügbare Bios:
    https://global-download.acer.com/GDFiles/BIOS/BIOS/BIOS_Acer_1.09_A_A.zip?acerid=635836105486419696&Step1=NOTEBOOK&Step2=ASPIRE SWITCH&Step3=SW3-013&OS=ALL&LC=de&BC=ACER&SC=EMEA_8#_ga=2.43065189.1953457225.1577668062-970217665.1573603851

    Lass dich nicht so sehr von dem Warnhinweis schrecken - in aller Regel läuft das Bios Flashen problemlos ab.
    Entferne einfach alle womöglich extern angeschlossenen Geräte, sorge für ausreichend Ladung und ein stets angeschlossenes Netzteil.
    Entpacke das heruntergeladene Bios z.B. mit 7zip und führe die Datei "BIOS_109.exe" mit Admin-Rechten aus.
    Nach dem Start des Flashvorgangs solltest du die Finger vom PC lassen und nur tätig werden, wenn du dazu explizit aufgefordert wirst!
    Es kann durchaus sein, dass ein oder mehrere Neustarts vom Flash-Programm selbstständig durchgeführt werden - auch hier gilt "nicht eingreifen".
    Nachdem das erfolgreich gelaufen ist, kannst du das Windows 10 Upgrade testen.

    Hallo ralppp,

    erst einmal vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort und die super Erklärung. Ich kann gar nicht formulieren, wie glücklich ich darüber bin! Es hat alles genau so funktioniert und damit ist die leidige Fehlermeldung erledigt.

    Allerdings konnte ich Windows 10 bisher nicht installieren. Seit 15 Stunden versuche ich es immer wieder, aber es funktioniert einfach nicht. Ich habe alle Anleitungen von Mircrosoft für die Behebung evtl. Fehler durchgeführt. Sowohl die einfachen Tipps (Virensoftware deinstallieren, Windows Anwendungen wie Word etc. deinstallieren usw.), als auch die etwas schwierigeren (Laufwerk überprüfen und reparieren, Reparieren von Systemdateien usw.). Und dazwischen immer nach Updates suchen, installieren usw. Wirklich alles, was ich als Laie finden konnte an Hinweisen und Anleitungen.

    Auch habe ich alle angebotenen Treiber von Acer heruntergeladen und installiert. Dabei bin ich zufällig auf das Update auf Bios 1.10 gestoßen (ja, findet sich wirklich bei den Treibern!) und auch das habe ich installiert.

    Trotzdem wird Windows 10 nicht installiert. Die ersten Schritte laufen problemlos. Schließlich erscheint die Meldung, dass das Upgrade bereit steht und der PC neu gestartet wird, insgesamt soll der Vorgang nicht länger als 90 Minuten dauern. Dann startet der PC neu wie angekündigt. Und dann ist Schluss. Es erscheint die bisherige Desktopansicht und das war es. Es kommt keine Fehlermeldung, aber es passiert auch nichts weiter, Windows 8.1 ist weiterhin installiert. Ich bin wirklich total am Verzweifeln.

    Viele Grüße

  • ralpppralppp ACE Beiträge: 4,385 Pathfinder
    Hast du es mal mit dem Erstellen eines USB Boot Stick auf der Grundlage des "Media Creation Tool 1909" versucht?
    Auf dieser Seite - https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 - klickst du auf "Tool jetzt herunterladen" und führst dieses anschließend aus.
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,739 Trailblazer
    ralppp schrieb:
    Hast du es mal mit dem Erstellen eines USB Boot Stick auf der Grundlage des "Media Creation Tool 1909" versucht?
    Auf dieser Seite - https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 - klickst du auf "Tool jetzt herunterladen" und führst dieses anschließend aus.

    Als Ergänzung zu ralppp, da du noch nicht beschrieben hast, welches Switch 10E Modell du hast (hast du jetzt das Modell SW3-013?): Normalerweise sollte auf deinem Rechner ein 32-Bit Windows installiert sein. Dementspechend musst du auch beim Erstellen eines Sticks mit dem MCT ein 32-Bit Windows herunterladen und installieren.
    Solltest du das Switch 10E SW3-016 haben: Das wurde mit einem 64Bit Windows ausgeliefert.
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User
    ralppp schrieb:
    Hast du es mal mit dem Erstellen eines USB Boot Stick auf der Grundlage des "Media Creation Tool 1909" versucht?
    Auf dieser Seite - https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 - klickst du auf "Tool jetzt herunterladen" und führst dieses anschließend aus.


    Danke für die Antwort!

    Nein, das habe ich noch nicht versucht. Ich befürchte auch, dafür bin ich nicht fit genug in der PC-Anwendung. Habe schon überlegt, ob eine ganz neue Herstellung des PC via Recovery-USB-Stick sinnvoll wäre? So etwas habe ich auch noch nie gemacht, aber müsste doch hinzubekommen sein.

  • IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User
    Kno63 schrieb:
    ralppp schrieb:
    Hast du es mal mit dem Erstellen eines USB Boot Stick auf der Grundlage des "Media Creation Tool 1909" versucht?
    Auf dieser Seite - https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 - klickst du auf "Tool jetzt herunterladen" und führst dieses anschließend aus.

    Als Ergänzung zu ralppp, da du noch nicht beschrieben hast, welches Switch 10E Modell du hast (hast du jetzt das Modell SW3-013?): Normalerweise sollte auf deinem Rechner ein 32-Bit Windows installiert sein. Dementspechend musst du auch beim Erstellen eines Sticks mit dem MCT ein 32-Bit Windows herunterladen und installieren.
    Solltest du das Switch 10E SW3-016 haben: Das wurde mit einem 64Bit Windows ausgeliefert.
    Gruß
    Jochen


    Hallo Jochen,

    auch Dir danke für die Antwort. Ja, es ist ein SW3-013 mit 32-Bit Windows und aktuell mit Windows 8.1 mit Bing.

    Gerade eben, als ich mich hier einloggen wollte, bekam ich die Meldung, dass ein Treiber für die Grafikkarte repariert wurde. Anscheinend taucht jetzt ein Problem nach dem nächsten auf. :-/

  • IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User
    ralppp schrieb:
    Hast du es mal mit dem Erstellen eines USB Boot Stick auf der Grundlage des "Media Creation Tool 1909" versucht?
    Auf dieser Seite - https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 - klickst du auf "Tool jetzt herunterladen" und führst dieses anschließend aus.

    Ich habe mir das jetzt in Ruhe durchgelesen und befürchte, das übersteigt mein Können. Außerdem scheint es mir so, dass sich das Vorgehen darauf bezieht, dass man einen Linzenzschlüssel für Windows 10 hat (ich habe nur den für 8.1). Den habe ich nicht. Microsoft bietet aktuell wieder das kostenlose Upgrade auf 10 an, was ich die ganze Zeit versuche.
  • ralpppralppp ACE Beiträge: 4,385 Pathfinder
    Das Upgrade von Windows 8.1 auf Windows 10 sollte eigentlich noch kostenlos ablaufen - bedeutet also, startest du das Upgrade aus Windows 8.1 heraus, wird der Windows 10 Lizenzschlüssel im Bios deines Notebooks hinterlegt und du wirst auch im Verlauf des Upgrades nicht danach gefragt.
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,739 Trailblazer
    bearbeitet Dezember 2019
    Als Ergänzung zu ralppp: Nicht nur das Update von Win 8.1 ist weiterhin kostenlos. Auch wenn du die (für Anfänger nicht ganz so einfache) Neuinstallation mit dem Media Creation Tool durchführen würdest, gilt dein im BIOS  hinterlegter Win 8.1 Lizenzkey auch für Win 10. Der wird automatisch als gültig erkannt, du brauchst selbst nichts zusätzliches unternehmen.
    Weil  du schreibst, daß es eine "Reparatur" am Intel Grafiktreiber gegeben hat. Es  ist nicht auszuschließen, daß genau dieser Treiber für die Update Probleme zuständig sein könnte. Hast du den mal über den Gerätemanager> Automatische Treiberaktualisierung " updaten lassen und dann nochmal versucht, ob das Update durchläuft?
    Die  automatische Windows Update Problembehandlung hast du schon durchlaufen lassen? Systemreparaturen mit sfc /scannow und dism /online /cleanup-image /restorehealth hast du schon getestet?
    Gruß
    Jochen

    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User
    ralppp schrieb:
    Das Upgrade von Windows 8.1 auf Windows 10 sollte eigentlich noch kostenlos ablaufen - bedeutet also, startest du das Upgrade aus Windows 8.1 heraus, wird der Windows 10 Lizenzschlüssel im Bios deines Notebooks hinterlegt und du wirst auch im Verlauf des Upgrades nicht danach gefragt.

    Danke. Wieder was gelernt!
  • IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User
    Kno63 schrieb:
    Als Ergänzung zu ralppp: Nicht nur das Update von Win 8.1 ist weiterhin kostenlos. Auch wenn du die (für Anfänger nicht ganz so einfache) Neuinstallation mit dem Media Creation Tool durchführen würdest, gilt dein im BIOS  hinterlegter Win 8.1 Lizenzkey auch für Win 10. Der wird automatisch als gültig erkannt, du brauchst selbst nichts zusätzliches unternehmen.
    Weil  du schreibst, daß es eine "Reparatur" am Intel Grafiktreiber gegeben hat. Es  ist nicht auszuschließen, daß genau dieser Treiber für die Update Probleme zuständig sein könnte. Hast du den mal über den Gerätemanager> Automatische Treiberaktualisierung " updaten lassen und dann nochmal versucht, ob das Update durchläuft?
    Die  automatische Windows Update Problembehandlung hast du schon durchlaufen lassen? Systemreparaturen mit sfc /scannow und dism /online /cleanup-image /restorehealth hast du schon getestet?
    Gruß
    Jochen


    Danke auch hierfür.

    Die Automatische Treiberaktualisierung hat ergeben, dass der Treiber bereits auf dem neuesten Stand ist.

    sfc /scannow hatte ich probiert und es ergab, dass alles in Ordnung ist.

    dism /online /cleanup-Image /restorehealth habe ich jetzt auch aufgrund Deines Hinweis durchlaufen lassen. Etwas wurde auch repariert. Danach habe ich vorsichtshalber nochmals nach Windows updates gesucht (gab keine) und anschließend einen erneuten Upgrade-Versuch gestartet, es hat trotzdem wieder nicht geklaptt.

    Außerdem habe ich versucht, das Upgrade aus dem MCT heraus zu machen, im Endeffekt mit dem gleichen Ergebnis wie auf dem von mir bisher versuchten weg.

    Was hältst Du von meiner Überlegung, den PC via Recovery-Sicherung ganz neu zu installieren?


  • IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User
    Kno63 schrieb:
    Als Ergänzung zu ralppp: Nicht nur das Update von Win 8.1 ist weiterhin kostenlos. Auch wenn du die (für Anfänger nicht ganz so einfache) Neuinstallation mit dem Media Creation Tool durchführen würdest, gilt dein im BIOS  hinterlegter Win 8.1 Lizenzkey auch für Win 10. Der wird automatisch als gültig erkannt, du brauchst selbst nichts zusätzliches unternehmen.
    Weil  du schreibst, daß es eine "Reparatur" am Intel Grafiktreiber gegeben hat. Es  ist nicht auszuschließen, daß genau dieser Treiber für die Update Probleme zuständig sein könnte. Hast du den mal über den Gerätemanager> Automatische Treiberaktualisierung " updaten lassen und dann nochmal versucht, ob das Update durchläuft?
    Die  automatische Windows Update Problembehandlung hast du schon durchlaufen lassen? Systemreparaturen mit sfc /scannow und dism /online /cleanup-image /restorehealth hast du schon getestet?
    Gruß
    Jochen


    Ében vergessen: Die automatische Windows Update Problembehandlung hatte ich gemacht.
  • IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User
    ralppp schrieb:
    Hast du es mal mit dem Erstellen eines USB Boot Stick auf der Grundlage des "Media Creation Tool 1909" versucht?
    Auf dieser Seite - https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 - klickst du auf "Tool jetzt herunterladen" und führst dieses anschließend aus.


    Ich habe mir nochmals die Anleitung auf der Seite durchgelesen. Die Punkte 1-5 verstehe ich. Ich würde also Punkt 5 mit einem USB-Stick ausführen. Aber die Punkte 6 und 7:

    " 6. Nachdem Erstellen wenden Sie das Installationsmedium mithilfe der folgenden Schritte an

    7. Nachdem Sie diese Schritte zur Installation von Windows 10 durchgeführt haben, vergewissern Sie sich bitte, dass alle erforderlichen Gerätetreiber installiert sind. Um jetzt nach Updates zu suchen, wählen Sie die Schaltfläche „Start“ aus und gehen Sie dann zu „Einstellungen“ > „Update und Sicherheit“ > „Windows Update“. Wählen Sie dort „Nach Updates suchen“ aus. Bei Bedarf erhalten Sie zusätzliche erforderliche Gerätetreiber auch auf der Support-Website Ihres Geräteherstellers."

     sind mir unklar. Wenn ich den USB-Stick fertig habe, wie müsste ich dann weiter vorgehen? Den PC runterfahren, den USB-Stick einstecken und dann PC wieder starten? Und wenn das funktioniert (ich gehe davon aus, dass ich da durchgeführt werde), wieder im PC "drin bin", dann versuche ich erneut das Upgrade?

    Tut mir leid, dass ich so viele Fragen stelle, aber ich bin wirklich nicht fit in solchen Sachen.

    Vielen Dank im Voraus!

  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,739 Trailblazer
    bearbeitet 1. Januar
    Hallo IsaOfMayflower und ein "Gutes neues Jahr"! :-) 
    Zum Media Creation Tool: Ich hab mich nach etwas Nachdenken daran erinnert, daß eine Neuinstallation damit auf vergleichbaren Geräten (Systemfestplatte EMMC, benutzen muß man den Micro USB Eingang an der Tableteinheit mit einem OTG Adapter; Windows 32BIT mit UEFI Installation) auch bei erfahrenen Usern häufig nicht funktioniert hat. Deshalb würde ich eher davon abraten. Für eine Neuinstallation muß erst die Festplatte gelöscht werden und wenn es dann (wie bereits erlebt) Schwierigkeiten gibt, hast du kein Betriebssystem mehr auf dem Rechner.
    Wenn das "normale Upgraden"  aus mir unbekannten Gründen wirklich nicht machbar ist, würde ich an deiner Stelle speziell bei diesem Gerät tatsächlich bei Win 8.1 bleiben. Das wird ja noch bis 2023 von Microsoft supportet. Gerade bei so "schwachbrüstigen" Geräten (bezüglich Prozessor, RAM, kleine Systemfestplatte) ist es durchaus möglich, daß sich die Performance unter Win 10 eher verschlechtert.
    Gruß
    Jochen
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,739 Trailblazer
    bearbeitet 1. Januar
    Ergänzung: Hatte deinen Post nicht genau gelesen. Die Anleitung, die du zitierst, ist für das Erstellen eines bootfähigen Sticks gedacht (wovon ich inzwischen abrate). Die Beschreibung von Microsoft ist etwas unglücklich; mit dem Stick kannst du nicht Upgraden, sondern nur neu installieren.
    Der Punkt 7 kommt erst zum Tragen, wenn du Windows bereits sauber neu installiert hast. Dann sind aber alle alten Daten bereits unwiederuflich gelöscht.
    Edit: Was meinst du eigentlich mit >Kann mir jemand helfen? Das Gerät liegt seit fast 2 Jahren praktisch ungenutzt rum und ich denke schon ans Wegwerfen.<
    Soviel Neuerungen bringt Win 10 im Vergleich zu  Win 8.1 jetzt auch nicht. Wieso willst du entweder Win 10 oder Wegwerfen? Warum würdest du das Gerät mit Win 10 häufiger nutzen?
    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,739 Trailblazer
    bearbeitet 1. Januar
    Korrektur: Von dem Stick kannst du nicht Upgraden (nur installieren), wenn du von ihm bootest:



    Du kannst also für das Upgraden das Setup im laufenden Windows aufrufen.
    Da du aber das Setup ja schon aus dem MCT Tool gemacht hast, bei dem das Setup, statt auf dem Stick, auf dem Computer gespeichert wird, dürfte das Ergebnis wieder dasselbe sein.


    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
  • IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User
    Kno63 schrieb:
    Hallo IsaOfMayflower und ein "Gutes neues Jahr"! :-) 
    Zum Media Creation Tool: Ich hab mich nach etwas Nachdenken daran erinnert, daß eine Neuinstallation damit auf vergleichbaren Geräten (Systemfestplatte EMMC, benutzen muß man den Micro USB Eingang an der Tableteinheit mit einem OTG Adapter; Windows 32BIT mit UEFI Installation) auch bei erfahrenen Usern häufig nicht funktioniert hat. Deshalb würde ich eher davon abraten. Für eine Neuinstallation muß erst die Festplatte gelöscht werden und wenn es dann (wie bereits erlebt) Schwierigkeiten gibt, hast du kein Betriebssystem mehr auf dem Rechner.
    Wenn das "normale Upgraden"  aus mir unbekannten Gründen wirklich nicht machbar ist, würde ich an deiner Stelle speziell bei diesem Gerät tatsächlich bei Win 8.1 bleiben. Das wird ja noch bis 2023 von Microsoft supportet. Gerade bei so "schwachbrüstigen" Geräten (bezüglich Prozessor, RAM, kleine Systemfestplatte) ist es durchaus möglich, daß sich die Performance unter Win 10 eher verschlechtert.
    Gruß
    Jochen


    Hallo Jochen,

    gestern und heute hatte ich weiterhin damit verbracht, doch noch das Upgrade zu installieren. Gestern hatte ich versucht, den PC komplett neu zu installieren via Recovery. Auch dabei gab es immer wieder Probleme, hauptsächlich weil das Booten vom USB-Stick verweigert wurde. Ich wollte, dass die Festplatte komplett gelöscht und alles neu installiert wird. Immer wieder gab es Fehlermeldungen. Schließlich habe ich es irgendwann irgendwie geschafft. Angeblich jedenfalls. Was mich nämlich stutzig macht: es war auffällig schnell, in unter einer halben Stunde, erledigt. Ich habe die Vermutung, dass nicht neu installiert wurde, sondern nur auf den Ursprungszustand zurückgesetzt wurde. Danach hatte ich es erneut mit dem Upgrade versucht. Immer und immer wieder. Es kamen immer neue Fehlermeldungen. Ich wendete alle Tipps aus Euren Antworten wieder an und alles, was Microsoft anbietet zur Fehlerbehebung. Erfolglos, das Upgrade ist mir nicht gelungen.

    Wie Du angeregt hast, bleibe ich nun bei Windows 8.1. Upgraden wollte ich, weil ich für das Ende des Sicherheitssupports für 8.1 einen falschen Termin im Kopf hatte. Ich war der Meinung, das Ende käme bereits in diesem Frühjahr. (Keine Ahnung, wie ich darauf gekommen war.)

    Inzwischen, auch aufgrund der vielen Probleme beim Booten, bin ich der Überzeugung, dass der PC niemals in einwandfreiem Zustand war. Als ich ihn vor 2 Jahren bekam, hatte ich sofort das Upgrade versucht, noch bevor ich irgendetwas installierte oder ihn sonst irgendwie verwendete und auch da hatte es ja nicht funktioniert. Eigentlich hätte ich das Gerät zurückgeben müssen, doch ich war der Meinung, der Fehler läge bei mir. Sollte mir so etwas noch einmal passieren, werde ich kurzen Prozess machen und einen PC sofort zurückgeben.

    Vielen Dank noch einmal.

  • IsaOfMayflowerIsaOfMayflower Member Beiträge: 11 New User

    Hallo ralppp und Kno63,

    ich möchte mich nochmals für Eure Hilfe bedanken und wünsche Euch und Euren Familien ein gutes neues Jahr 2020!

  • Kno63Kno63 ACE Beiträge: 9,739 Trailblazer
    bearbeitet 3. Januar
    wenn du das Gerät seit 2 Jahren hast, dann hast du ja wahrscheinlich ein damals schon 3 Jahre altes Gerät gebraucht gekauft.
    Ich hatte vor ca. 5 Jahren selbst mal ein Switch 10E zum Testen zu Hause. Ich war zugegebenermassen auch nur "begrenzt" begeistert von der Leistung. Habe mir dann aber ins Gedächtnis gerufen, daß das Gerät unter 300 € gekostet  hat.  Mit dem im Gerät verbauten Intel Z3735F-Prozessor (Baytrail-T) gab es schon lange Updateprobleme.
    https://support.microsoft.com/de-de/help/3003477/you-cannot-upgrade-to-the-latest-windows-version-on-a-computer-that-us



    Weil ich auf diesen Artikel von Microsoft gestossen bin, könntest du noch eines versuchen: Installiere dir den Windows 10 Intel ® Dynamic Platform and Thermal Framework (Intel® DPTF) Treiber für Windows 10 von der Acer Webseite:
    Versuch dann (ein letztes Mal ! ;-)) das ganz normale Update via Windows Update. Ist aus meiner Sicht wirklich einen Versuch wert!
    Gruß
    Jochen

    "...there's more to the picture than meets the eye...."
    _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online1.3K

IVAN_PC
IVAN_PC
JackE
JackE
JaimeDLH
JaimeDLH
MILLEREJ93
MILLEREJ93
Obiektus
Obiektus
sebastian20
sebastian20
SqueakyPlum841
SqueakyPlum841
StevenGen
StevenGen
ViniFreire
ViniFreire
+1.3K Gäste

Mach mit! Teile deine Erfahrungen mit uns!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Neu hier?

So, welche Regeln gibt es hier? Alle Regeln finden sich in der Acer Community Endbenutzer Vereinbarung. Besuche unsere Willkommensseite für eine kleine Einleitung mit den am häufigsten gestellten Fragen und vieles mehr. Informieren Dich sich über das Acer ACE-Programm und bleibe auf dem Laufenden, was es Neues in unserem Blog gibt.

Hilfe von Acer