Aspire V 15 Nitro Black Edition mit GTX 1060 thermische Probleme gelöst?

Optionen
Steiner
Steiner Member Beiträge: 2 New User
bearbeitet April 2023 in 2017 Archiv
Ich habe einen Aspire V 15 Nitro VN7-593G Black Edition ins Auge gefasst für einen Kauf, da er leistungsmäßig für meine Ansprüche ganz gut passt und er qualitativ ganz gut gebaut sein soll plus ein recht gutes Display in dieser Preisklasse bietet.
Jedoch wird auch vielerorts bemängelt, dass er die Abwärme nicht gut genug abführt und darum sehr heiß (es ist von bis zu 97°C CPU Temperatur die Rede) wird, was ein Absenken der Taktfrequenz zur Folge hat. Damit wäre der Laptop eigentlich schon für mich gestorben, aber in anderen Reviews ist wieder gar keine Rede von diesen Problemen.
Was könnt ihr mir hierzu berichten?
Und weil ein Neuauftrag der thermischen Leitpaste oft als Lösung angepriesen wurde, wie einfach oder schwer ist das bei diesem Modell?

Bin jede Information dankbar:)

Antworten

  • Cyriix
    Cyriix ACE Beiträge: 4,665 Pathfinder
    Optionen
    Hallo Steiner,

    gehört habe ich von der Problematik bislang noch nicht viel und hatte bislang auch keinen Kunden mit diesem Problem.
    Aber was einen Tausch des Thermalmoduls / der Wärmeleitpaste auf dem Modul betrifft:
    Es kommt ganz darauf an wie Fit du im Schrauben bist.
    Du musst nur die Rückseite entfernen und siehst dann schon das Thermalmodul.
    Dann löst du 7 Schrauben und kannst es mit Lüfter hoch heben. Dann kommt neue Paste rauf und wieder zusammenbauen :)

    Mit Übung sehr einfach zu machen, aber ob du dir dies zutraust musst du selber entscheiden. Wenn du es machen lässt von einem Fachgeschäft sollte die Arbeitszeit nur 20Minuten betragen (und das ist schon mehr als Doppelte von dem was man als Zeit dafür braucht).

    Mfg,
    Cyriix
  • Poempel
    Poempel Member Beiträge: 2 New User
    Optionen
    Hallo Steiner,

    mein Gerät Aspire V 15 Nitro VN7-593G Black Edition (ca. 6 Monate alt) hat dieses Problem, weswegen ich es jetzt einsende. CPUID meldet
    bereits nach wenigen Minuten in Spielen Spitzentemperaturen von 70 bis 80°C, was gerade noch im Rahmen wäre. Bei längeren Spielen geht die Temperatur auf bis zu 99°C hoch. Im oberen Zentrum der Tastatur kannst Du die Finger nicht mehr länger auflegen ohne Verbrennungen.

    Ob das einfache Neuauftragen von Kühlpaste genügt, bleibt abzuwarten. Mit Pech ist das Lüftermodul unterdimensioniert mit etwas Glück nur defekt.
    Cyrix hat treffend beschrieben, dass das Öffnen einfach ist. Hier hat Acer gegenüber dem Vorgängermodell erheblich verbessert.

    Aus meiner Sicht kann auch eine Prüfung der Grafiksteuerung empfehlenswert sein. Selbst für diese einfachen Zeilen wird die dedizierte Grafikkarte verwendet statt der genügenden internen Prozessor-GPU. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, wie die Grafiklast besser verteilt werden kann.

    Was Deine anderen Überlegungen angeht schließe ich mich dem an. Ein ähnlich ausgewogenes Setting findet sich nich so häufig.

    Nach diesen Erfahrungen stellt sich mir derzeit insgesamt die Frage, ob nicht derzeit die 15er-Geräte im Spielebereich alle zu sehr die thermischen Grenzen ausreizen und ein 17er eher ins Auge gefasst werden sollte.

    Mit freundlichen Grüßen
    Poempel
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,401 Trailblazer
    Optionen
    Hallo Poempel,

    du schreibst: "Aus meiner Sicht kann auch eine Prüfung der Grafiksteuerung empfehlenswert sein. Selbst für diese einfachen Zeilen wird die dedizierte Grafikkarte verwendet statt der genügenden internen Prozessor-GPU. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, wie die Grafiklast besser verteilt werden kann."


    Nur als Info:

    Ich habe aktuell kein Laptop mehr, das über die NVIDIA Optimus Technik beide Grafikprozessoren nutzt.

    Ich schätze aber, daß es immer noch so ist, wie auf meinem ehemaligen V3-772G:

    Wenn du die NVIDIA Systemsteuerung öffnest und unter 3D Anwendungen nachschaust, hast du einmal die Möglichkeit unter "Globale Einstellungen" zu entscheiden, ob das Laptop bevorzugt die interne GPU oder die NVIDIA GPU benutzt.

    Unter "Programmeinstellungen" kannst du dann (fast) jedem Programm einzeln zuordnen, welche Grafikeinheit genutzt werden soll.

    Wenn z.B. für das Schreiben hier in der Community der Intelchip (interne Grafik) anstatt der NVIDIA genutzt werden soll, dann musst du deinem Browser (EDGE; Firefox; Chrome etc.) die integrierte Grafik hier in der NVIDIA Systemsteuerung zuordnen und anschließend "Übernehmen" klicken:




    Ich bezweifle aber, daß das in Bezug auf die Hitzeentwicklung viel hilft!

    Gruß

    Jochen


    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Harag
    Harag Member Beiträge: 16 Troubleshooter
    Optionen
    Hey Jungs,

    da mein letztes Nitro den Hitzetot erlitten hat. Habe ich mir bewusst das Acer Aspire 7 mit etwas höhere Bauhöhe gekauft und es hat mehr Lüftungsschlitze (ich hätte das Nitro sogar zum selben Preis bekommen können).
    Doch die Hitze ist so ein Problem bei Notebooks. Reduziert ersteinmal die CPU Auslastung um nur 5% oder wie ich es mache auf 80% setzen.
    Das bringt schon mal 10 Grad Unterschied. Mit jeder 10% Marke sind das lediglich 1 - 2%, daher lohnt das nicht wirklich.
    Auch die Grafikkarte könnt ihr geschickt einstellen. Entweder ihr nehm MSI Afterburner zum Untervolten oder was anderes.
    Zudem empfehle ich unnötige Hintergrundprogramme und im Prinzip alle Autostarts. Dann noch ein exteren Kühler drunter, das bringt ca 4 - 5 Grad, zumindest nur bei mir.
    Und generell verzichte ich zukünfig auf Schatten und Kantenglättung und reduziere absichtlich auf 30 FPS. So liegt meine Temperatur momentan bei GPU bei 40 - 52 Grad (Fallout 4 - Ashes of Singularity) und CPU solala bei 46 - 64 Grad (irgendwie ist der 2. Kern immer 4 - 8 Grad wärmer).
    Doch dazu muss ich sagen, mein Notebook ist auch erst 3 oder 4 Wochen alt und hoffe das ich irgendwie mehr als 2 Jahre etwas davon habe.
  • Scotlandman
    Scotlandman Member Beiträge: 4 New User
    Optionen
    Ich habe genau das gleiche Problem mit meinem Notebook , ich habe auch den Aspire V15 Nitro Black Edition mit der 1060 GTX.
    Die Prozessorleistung ist bei anspruchsvolleren Spielen im Durchschnitt bei 90 Grad , die höchsten Messungen bei 99 Grad. 
    Ich habe mir eine Lüfterunterlage gekauft jedoch gibt es da kaum eine Verbesserung. Ich finde halt das die Lüfterdrehzahl viel höher sein könnte vom Notebook selbst... Ich mache mir halt schon sorgen das diese hohe Temperatur auf Dauer den Laptop grillen wird oder zumindest die Haltbarkeit der Komponenten verkürzt. 
    Meine Frage ist halt eigentlich ob das normal sein soll oder ob irgendwas nicht richtig funktioniert... er macht selbst bei 99 Grad was ich von ihm verlange.
    Kein Ruckeln nichts .
    Ich habe eure Kommentare auch gelesen, aber die Pasten zu erneuern bei nem neuem Notebook naja da wäre wohl eher Acer dafür zuständig.
    Die Einstellungen runterdrosseln ja na logisch ist das auch eine Möglichkeit aber auf die Leistung will ich ja nicht verzichten.
    Habt ihr vllt noch andere Ideen??? oder Acer direkt anschreiben??? 

    Vielen dank im voraus 

  • Scotlandman
    Scotlandman Member Beiträge: 4 New User
    Optionen
    Ich lache mich ja halb schlapp....
    Auf dem Notebook steht ja drauf Cool Boost technologie ... das muss man erst extra Aktivieren damit der das auch macht .......
    Also Acer Quick Access öffnen und dann den Schalter auf AN umlegen ... man lernt auch immer dazu... hat mich ja nur 3 Monate gekostet das zufällig in meinem Kopf zu erdenken das es ja nicht sein kann das der Lappi fast abkocht beim spielen und da coolboost draufsteht ... 
    Also hab ich meine Frage selbst beantwortet. vllt hat ja noch wer das gleiche Problem denn das ist immer ausgeschaltet wenn man es nicht einschaltet.
  • Scotlandman
    Scotlandman Member Beiträge: 4 New User
    Optionen
    Nach Belastungstest bzw zocken hab ich eine Temperaturdifferenz von 20 Grad und pendelt sich so bei 80 Grad ein ... immer noch hoch aber besser als vorhher.
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,401 Trailblazer
    bearbeitet Juli 2018
    Optionen
    >hat mich ja nur 3 Monate gekostet das zufällig in meinem Kopf zu erdenken das es ja nicht sein kann das der Lappi fast abkocht beim spielen und da coolboost draufsteht ... <

    Hi Scotlandman,

    ich denke das ist wirklich ein Versäumnis von Acer, denn auch im Handbuch ist der "Cool Boost" nicht erwähnt.

    Meine Erklärung (macht es nicht besser): Der Cool Boost war ursprünglich für die Predator Serie wie z.B. meinen Predator G9-793 entwickelt.
    Dieser ist im Auslieferungszustand mit einem DVD- oder Bluray Laufwerk ausgerüstet, das sich einfach entnehmen lässt und durch den dritten Lüfter (der automatisch mitgeliefert wird) ausgetauscht werden kann.
    Erst dann (logischerweise) lässt sich der dritte Lüfter über Quick Access aktivieren.

    Die 80°C sind aus meiner Sicht für ein Gaming Laptop mit Intel I7-7700HQ Prozessor und der GTX 1060 nicht sonderlich hoch, wenn man die volle Leistung auch abrufen will.
    Sollte man die volle Leistung nicht benötigen, kann man den Takt über die Windows Energieoptionen ja problemlos drosseln.

    Die zum Teil beschriebenen Temperaturen um die 100°C sind zwar laut Intel und NVIDIA "zulässig"; ich möchte da aber auch kein Beta Tester sein, um herauszufinden, ob und wie lange die Module das wirklich durchhalten und auch, ob die "drumherum verbaute" Hardware
    das aushält.

    Gruß

    Jochen
    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Scotlandman
    Scotlandman Member Beiträge: 4 New User
    Optionen
    Danke für die Info Jochen , dann könnte man das doch jetzt als gelöst bezeichnen ... wenn es nur daran lag. Wie geht das mit der Markierung?
  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,401 Trailblazer
    bearbeitet Juli 2018
    Optionen
    Scotlandman schrieb:
    Danke für die Info Jochen , dann könnte man das doch jetzt als gelöst bezeichnen ... wenn es nur daran lag. Wie geht das mit der Markierung?

    Hi Scotlandman,

    die Frage als gelöst markieren kann nur der, der die Frage gestellt hat.

    Bei dem (in diesem Thread "Steiner") taucht bei jeder Antwort dieses Popup auf (das kann leider auch nerven) :


    Sláinte mhath!  ;-)

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Benji123
    Benji123 Member Beiträge: 1 New User
    Optionen
    Moin,
    hat jemand von euch zufällig ne Info zur Hardware. Ist das n kompletter Kupfer-Kühlkörper? Jemand mal Flüssigmetall verbaut oder die Pads (Größe u. Dicke??), zB das Zeug von Th. Grizzly...

    Grüße