ES1-131 erkennt unter Linux keine Grafik

Optionen
emmesoktern
emmesoktern Member Beiträge: 7 New User
bearbeitet April 2023 in 2015 Archiv

Hilfesuche per Chat mit Acer/ Herrn .... leider erfolglos - nur Belehrung.

 

Deshalb hier die Frage: wie bekomme ich unter Linux Mint 17.2 64bit die Grafik zum Laufen?

Offensichtlich findet Linux keinen Treiber.

 

Da für Acer lt. Chat mit Herrn ...... sogar schon Win7 nicht mehr aktuell ist ( ich dachte, nur XP ist aus dem Rennen ) sondern nur Win 8.1 und 10, kann ich wohl nicht hoffen, mein WIN7 auf dem Acer zu installieren.

 

Der Handel hat beim Kauf nicht auf diese Einschränkung hingewiesen, deshalb hatte ich das Gerät erworben.

 

Nun habe ich mich entschlossen, auf Linux Mint 17.2 umzusteigen, da dies auf Lenovo und Desktop- PC problemlos möglich ist.

 

Trotzdem kommt beim Start eine Warnung, dass wegen vermutlich fehlendem Treiber die Grafik über die CPU erarbeitet wird und nach der Installation der Bildschirm dann dunkel bleibt ausser im Reparatur- Modus.

 

Es wäre schön, wenn jemand nicht nur wie Herr ..... darauf hinweisen würde, wie praktisch Linux ist, sondern effektiv helfen würde und vielleicht noch eine Schritt- für Schritt- Anleitung zur Lösung meines Problems geben könnte.

 

 

Der Name wurde entfernt da keine Erlaubnis diesen zu verwenden vorlag!

Acer-Carsten

Community Administrator

Beste Antwort

  • emmesoktern
    emmesoktern Member Beiträge: 7 New User
    Antwort ✓
    Optionen

    Vielen Dank Fotlue für den konstruktiven Tipp.

     

    Da ich auch mit xrandr nicht wirklich weitergekommen war, habe ich kurzerhand Windows 10 draufgespielt und das Gerät meiner Schwester geschenkt, die mit Windows glücklich ist.

     

    Ich bedanke mich bei allen, die versucht haben, mir zu helfen.

     

    Ich weiß nun auch - und erzähle allen, die es interessiert - dass ich nur noch ein ACER- Produkt kaufen werde, wenn ich definitiv ausschließen kann, dass ich jemals den Support kontaktieren muß.

    Also nie.

Antworten

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,418 Trailblazer
    Optionen

    Hallo,

     

    ich weiß,was jetzt folgt ist auch nicht wirklich effektiv/hilfreich, aber ich poste es hier trotzdem:

     

    Problem dürfte sein, daß dein Gerät einen Intel Prozessor besitzt, der erst seit Mai 2015 auf dem Markt ist:

     

    http://www.notebookcheck.com/Intel-Celeron-N3050-Notebook-Prozessor.141748.0.html

     

    Das betrifft natürlich auch den integrierten Grafikchip:

     

    http://www.notebookcheck.com/Intel-HD-Graphics-Braswell.141741.0.html

     

    Wenn man auf der Intelseite nach Treibern für diese Celeron N Series sucht, findet man welche für Win 7 bis Win 10.

     

    https://downloadcenter.intel.com/product/81505/Intel-HD-Graphics-for-Intel-Celeron-Processors

     

    Für Linux scheint es schlichtweg (noch?) keinen Treiber für diesen Grafikchip zu geben. Ob der Treiber von 2013 für die alten Celeron Modelle, den man auch auf der Seite findet, bei diesem neuen Modell funktioniert, halte ich für zweifelhaft.

     

    Was Win 7 betrifft, ist es halt tatsächlich so, daß Microsoft im Januar diesen Jahres den Mainstream Support beendet hat; d.h. es wird auch nicht mehr an Fehlern gearbeitet, sondern nur noch bis 2020 die Sicherheitslöcher gestopft!

     

    Ich weiß, das waren wieder nur Belehrungen/Erklärungen.

     

    Vielleicht findet sich ja hier im Forum jemand anderes, der mehr Ahnung von Linux hat und konkret weiterhelfen kann.  :-)

     

     

    Gruß

     

    Jochen

     

     

     

     

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • emmesoktern
    emmesoktern Member Beiträge: 7 New User
    Optionen

    Hi Jochen,

     

    vielen Dank für die schnelle Reaktion.

     

    Deine Antwort erscheint mit keineswegs als Belehrung o.Ä..

    Immerhin enthält sie doch interssante Hinweise auf naheliegende Hintergründe.

     

    Leider ist aber mein Englisch derart schlecht, dass ich in den Links nicht richtig klarkommen kann.

    Trotzdem bedanke ich mich schon mal und werde weiter versuchen, über die Links weiterzukommen.

     

    Ich hoffe auch sehr stark, dass mir jemand von den nicht gerade wenigen Linux- Kennern wirklich direkt helfen kann.

     

    Ich hoffe auch, das der Herr ..... von Acer irgendwann selbst einmal  Hilfe braucht und dann auf ähnliche Hochnäsigkeit und Ignoranz stösst wie ich bei ihm.

     

     

    Der Name wurde entfernt da keine Erlaubnis diesen zu verwenden vorlag!

    Acer-Carsten

    Community Administrator

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,418 Trailblazer
    Optionen

    emmesoktern schrieb:

     

    Leider ist aber mein Englisch derart schlecht, dass ich in den Links nicht richtig klarkommen kann.

     

    Sorry, habe nicht darauf geachtet, daß die verlinkte Intel Seite in Englisch ist. Viele Intel Seiten gibt es auch in Deutsch; man kann rechts oben auf der Internetseite das Land auswählen.

     

    Hier nochmal der Link zu den Intel  Celeron Treibern auf Deutsch: 

     

    https://downloadcenter.intel.com/de/product/81505/Intel-HD-Graphics-for-Intel-Celeron-Processors

     

    Gruß

    Jochen

     

    Edit:  Die für dich wichtige Seite gibt es leider in Englisch:  https://01.org/linuxgraphics

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • emmesoktern
    emmesoktern Member Beiträge: 7 New User
    Optionen

    Danke für den Hinweis.

     

    Bin dadurch zwar schon einen kleinen Schritt weiter, aber brauche ich noch immer eine Linux- basierte Anleitung.

     

    Ich weiß nämlich nach wie vor nicht, was genau ich von den angebotenen Paketen herunterladen und installieren muss.

    Was ich bisher als das Wahrscheinlichste erachtet hatte, hat sich nach der Installation nicht als nützlich erwiesen - leider ohne Wirkung.

    Möglicherweise ist es ja auch nur eine kleine Einstellung in den Tiefen des Systems, die ich aber auf Grund fehlender Kenntnisse ohne fachkundige Hilfe nie finden werde.

    Ich glaube ich kenne inzwischen alle dafür in Frage kommenden Google- Auskünfte

    In totaler Verzweiflung

     

    Fritz

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,418 Trailblazer
    Optionen

    Hallo,

     

    ich nicht, ob die Idee für dich interessant ist, aber: 

     

    Wenn du noch ein original Win 7 mit Lizenzkey (nicht vorinstalliert) hast:

     

    Seit ein paar Stunden besteht die Möglichkeit (ich kenne aber noch keinen der es getestet hat),

    mit dem neuen Win 10 Media Recovery Tool Windows 10 zu installieren, indem man während des Setups den Win 7 Key eingibt.

    Dieser wird akzeptiert und Windows 10 kann installiert und aktiviert werden!

     

    https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

     

    Daß das Tool wirklich neu ist, kann ich bestätigen. Weil mir das Ugrade auf Win 10 Threshold 2 nicht per Update angeboten wurde, habe ich mit Erfolg das Tool benutzt und damit auf Version 1511 upgegradet!

     

    Nur, falls es dir zu nervig mit dem Linux wird. ;-) Die Win 10 Treiber kannst du dir dann von der Acer Downloadseite herunterladen.

     

    Gruß

     

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Rashim
    Rashim Member Beiträge: 276 Troubleshooter
    Optionen

    Bezüglich des Treibers würde ich mal in einem Linux Mint Communityforum nachfragen. Ich bin selbern nicht wirklich firm mit Linux, kann mir aber vorstellen, dass es da ein Repository gibt, das du einbinden kannst um dann mittels app-get den treiber zu installieren.

     

    aber da fragst du besser die Profis.

  • Fotlue
    Fotlue Member Beiträge: 2 New User
    Optionen

    Falls es noch aktuell ist :

     

    Zum Teil liegt es entweder tatsächlich an der TreiberUnterstützung oder an der korrekten Bildschirmeinstellung.

    Wie gut und ob ein Bildschirm bzw die ganze Hardware erkannt wird, hängt zum einen generell vom aktuellen Linux-Kernel und zum anderen auch von der jeweiligen Distribution ab.

    Meine Erfahrung : Meist liegt die Erkennung an der jeweiligen Distribution, offenbar werden da Netbooks gerne vernachlässigt.

    Gute Erfahrung hatte ich mit dem ES1-131 bei Slackware bzw Salix OS & OpenSUSE. Dies, bereits auch schon bei älteren Modellen (zB D255).

     

    Eine manuelle Konfiguration lässt sich u.A. durch das Kommandozeilenprogramm xrandr bewerkstelligen.

     

    Je nach Distribution dann xrandr --newmode xxxx und xrandr --addmode xxxx sowie ggf abschliessend xrandr --output xxxx

     

     

    Da manche Distributionen von Version zu Version viele Änderungen vornehmen, lohnt sich ein Blick in auf die Hilfe-Seiten der jeweiligen Distribution. Bei Ubuntu (und dessen Derivate) gibt es eine hervorragende Dokumentation.

    Entscheidend ist auch, die eigene Bildschirmauflösung sowie Frequenz zu kennen, damit diese Werte korrekt eingegeben werden können.

  • emmesoktern
    emmesoktern Member Beiträge: 7 New User
    Antwort ✓
    Optionen

    Vielen Dank Fotlue für den konstruktiven Tipp.

     

    Da ich auch mit xrandr nicht wirklich weitergekommen war, habe ich kurzerhand Windows 10 draufgespielt und das Gerät meiner Schwester geschenkt, die mit Windows glücklich ist.

     

    Ich bedanke mich bei allen, die versucht haben, mir zu helfen.

     

    Ich weiß nun auch - und erzähle allen, die es interessiert - dass ich nur noch ein ACER- Produkt kaufen werde, wenn ich definitiv ausschließen kann, dass ich jemals den Support kontaktieren muß.

    Also nie.

  • Fotlue
    Fotlue Member Beiträge: 2 New User
    Optionen

    Auch Ihnen ein Danke für die Rückmeldung.

     

    Es ist einerseits zu bedauern dass Ihnen keine andere Lösung zur Verfügung stand, andererseits fanden Sie offenbar eine sinnvolle Lösung.

     

    Fairerweise sei erwähnt, dass sich die Problemstellung am versuchten Betriebssystem (OS) lag. Weist ein Hersteller nicht ausdrücklich auf die Kompatiblität eines bestimmten OS hin, so kann man leider nicht damit rechnen, dass eine Installation trotzdem funktionieren würde.

    Eine Schwierigkeit ergibt sich zudem daraus, dass OS wie Linux (bzw die Distributionen) sogegannt "OpenSource" sind. An sich ist OpenSource heute längst etabliert (zB Programme wie OpenOffice, Firefox, Gimp, usw usw). Bei Hardware-Treibern sind es die Geräte/Komponenten-Hersteller, welche prioritär verantwortlich wären. Doch wiederum aufgrund der relativ geringen Verbreitung von OpenSource-OS auf Desktop-Systemen (wie eben auch Laptops & Netbooks) wird das weniger oft gemacht, als es wünschenswert wäre - was besonders Grafikkarten & WLan Schnittstellen betrifft.

     

    Zum Zweiten liegt Vieles an Kompatiblität auch bei den jeweiligen Distributionen. Selbst wenn Hardware-Treiber in einem OS vorhanden sind, so liegt's dann an der aut. Konfiguration, damit die Konfiguration korrekt abläuft.

     

    Dies wiederspiegelt denn auch meine Erfahrungen. Während sich manche Linux-Distributionen & BSD-Derivate partout nicht oder nur sehr aufwändig installieren liessen, gelang mir dies bei anderen immer hervorragend. Mit einer Ausnahme hatte ich immer Acer Laptops und der älteste von 2006 ist sogar immer noch in Betrieb.

  • emmesoktern
    emmesoktern Member Beiträge: 7 New User
    Optionen

    Hallo Fotlue,

     

    dass die "Linux- Schiene" als Open Source auch mal schwierig sein könnte, sehe ich ja ein.

     

    Dass es aber nicht einmal mehr möglich ist, Windows 7 aufzuspielen, um von dort auf Win 10 zu kommen, hätte ich nie erwartet ( s. meinen 1. Post ).

     

    Was dabei das Hauptproblem ist und mich am meisten ärgert, ist die unglaubliche Arroganz des Support- Mitarbeiters von ACER, auf den ich mit meinem Hilfeersuchen gestossen bin.

     

    Ich habe die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen und bin deshalb schon häufiger auf Supports angewiesen gewesen - eine solche Nummer ist mir bisher jedoch noch nicht begegnet: hohl, arrogant und alles andere als kundenorientiert.

    Ich brauche, wenn ich den Support kontaktiere, Hilfe und keine Belehrungen.

     

    Ich gehe schon davon aus, dass es solide und gut brauchbare Hardware bei ACER gibt.

     

    In meinen Augen nützt das jedoch nichts, wenn der damit verbundene Service völlig unbrauchbare Ansprechpartner vorhält.

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,418 Trailblazer
    Optionen

    Hallo,

     

    ich wollte nur darauf hinweisen, daß ein Installieren von Win 7 natürlich möglich ist!

     

    Problem ist die Treiberversorgung durch Intel, Atheros, Synaptics etc.

     

    Acer müßte für eine Windowsversion (Win 7), die seit 2015 nicht mehr im Handel erhältlich ist und laut Microsoftvorgabe auch nicht mehr vorinstalliert sein darf, alle neuen Notebooks und PCs auf funktionieren und Kompatibilität der Treiber testen.

     

    Oktober 2014:  http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Software-Windows-7-Verkaufsstopp-9335251.html

     

    Zitat:

    Dazu liefert Microsoft ab dem 31.10.2014 keine neuen Lizenzen mehr an PC-Hersteller wie Dell oder Acer. Die Auslieferung von Windows 7 an den Einzelhandel hat der Konzern bereits vor einem Jahr gestoppt, wie Microsofts im Windows-Lebenszyklus dokumentiert. 

     

    Ich persönlich verstehe, daß Acer das weder leisten kann noch will!

     

    Gruß

     

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,418 Trailblazer
    Optionen

    Ergänzung:

     

    Du kannst seit Anfang des Jahres das  Win 10 Media Creation Tool zur Installation benutzen, indem du einen im Einzelhandel erworbenen Win 7 Lizenzkey bei der Win 10 Installation eingibst.

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • emmesoktern
    emmesoktern Member Beiträge: 7 New User
    Optionen

    Auch wenn es zu verstehen sein sollte, dass ACER irgendetwas nicht leisten kann oder will, ist es nicht zu verstehen, dass das Niveau der Serviceleistung noch weit unter dem Preisniveau der Produkte liegt.

     

    Leider lebe ich nicht mehr in Holland, wo man eine derartig schlechte Kundenorientierung nicht kennt bzw. duldet.

     

    Die technischen Probleme mit ACER interessieren mich nicht mehr, denn ich habe sie gelöst, indem ich mich einfach von Ihnen getrennt habe.

     

    In meinen Kursen wurde ich schon häufig um Hilfe bei Kaufentscheidungen für Hardware befragt und konnte dabei immer nur auf meine Erfahrungen mit dem jeweiligen Service verweisen.

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,418 Trailblazer
    Optionen

    Hallo,

     

    wenn du der Meinung bist, aufgrund einer schlechten Erfahrung mit einem Service Mitarbeiter, gleich ein ganzes Weltunternehmen mit abertausenden von Mitarbeitern schlecht reden zu müssen, kannst du das natürlich tun.

     

    Angemessen finde ich das nicht!

     

    Den gleichen Kommentar würde ich abgeben, wenn so etwas bei Asus, Dell, HP etc. vorgefallen wäre.

     

    Gruß

     

    Jochen

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)

  • emmesoktern
    emmesoktern Member Beiträge: 7 New User
    Optionen

    Eine Erkenntnis, die sich offensichtlich besonders in Deutschland nur wenigen offenbart:

     

    Weltunternehmen mit abertausenden Mitarbeitern gibt es nur auf Grund der Tatsache, dass es weltweit reichlich Kunden gibt, die sich entscheiden, ihnen ihr Geld zu überlassen.

     

    Ein Weltunternehmen tut immer gut daran, diese Abhängigkeit zu erkennen und nur die Mitarbeiter an die Front zu den Kunden zu lassen, die sich auch anmerken lassen, dass sie ihren Job lieben und wissen, von wem sie letztlich leben.

     

    Nicht die Kunden müssen glücklich sein, dass es Weltunternehmen mit abertausenden Mitarbeitern gibt – umgekehrt stimmt die Rechnung!

     

    Jeder Support- Mitarbeiter hat es mit seinem Verhalten dem Kunden gegenüber in der Hand, wie gut oder schlecht über ihn und sein Weltunternehmen geredet wird.

     

    Natürlich gebe ich meine Erfahrungen mit allen bisherigen Supportkontakten weiter, insbesondere die Tatsache, dass alle anderen bisher deutlich ergiebiger waren und ACER den (negativen) Vogel abgeschossen hat.

  • Kno63
    Kno63 ACE Beiträge: 15,418 Trailblazer
    Optionen

    Hallo,

     

    >Eine Erkenntnis, die sich offensichtlich besonders in Deutschland nur wenigen offenbart:<

     

    Da bin ich aber froh, daß ich zu den wenigen Erleuchteten gehöre!

     

    Und du, als einer der wenigen, denen auch diese Erkenntnis offenbar wurde, begehst hier einen Beobachtungsfehler, den man in der Psychologie "pars pro toto-Fehlschluss" nennt!

     

    Wie gesagt, es geht mir hier überhaupt nicht um Acer; aber wenn mir jemand empfehlen würde, z.B. keinen Mercedes Benz (Opel, VW etc.) zu kaufen, weil er mit dem Verkaufsgespräch des Mitarbeiters vor Ort unzufrieden war, würde ich das nicht für sonderlich rational halten!

     

    Just my two cent  ;-)   ,bin raus aus dem Thread.

     

    Gruß

     

    Jochen

     

     

    "There's more to the picture than meets the eye ..."
     _______________________________________________
    Bitte bei der hilfreichsten Antwort die Markierung als Lösung nicht vergessen; du hilfst damit anderen, die das selbe Problem haben!
    "Likes"? Warum nicht! ;-)
    _____________________________________________
    Ich bin kein Acer Mitarbeiter!  :-)