Beispiele: Montag, heute, letzte Woche, 26. März, 26.3.04

Erfahrungen mit Linux (Ubuntu) Dualboot-Installation bei VN7-571G?

wowi63wowi63 Member Beiträge: 2

Hallo,

 

ich habe ein neues Notebook Acer Aspire VN7-571G-59CG gekauft.

 

Nun möchte ich eine Dualboot von Win 8.1 (grauenhaft) und Ubuntu Mate 14.10 64-bit hinbekommen.

 

Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?

 

Mit Linuxmint und UEFI Secure Boot geht es wohl gar nicht, bei Ubuntu Mate 14.10 64-bit scheint es laut Ubuntuusers-Wiki auch ganz schön Frickelei zu sein.

 

Gruß,

Wolfgang

Häufig Gestellte Fragen und Antworten

  • CyriixCyriix Member Beiträge: 2,659 Guru

    Hallo wowi63,

     

    soweit es aussieht hat damit wohl noch keiner Erfahrungen gemacht, aber wenn du die nötigen Info´s dazu hast, wäre es cool wenn du uns diese dann mitteilst.

     

    Danke,

    Cyriix

  • isnagutisnagut Member Beiträge: 3

    Dualboot mit W8.1 and FC21 geht bei mir.

    Eine Anleitung werde ich nicht schreiben, da ich sicherlich keine Tips gebe an einer Firma welche für eine Recovery CD 60 Euronen verlangt.

    Aber mein Tipp ist:

    Wollt ihr Linux laufen lassen so kauft euch KEINEN Acer. Acer ist wohl dar Linuxunfreundlichste Computerhersteller der Welt.

     

    Gruss

     

    PS. Währe warscheindlicher einfacher auf einem Nokia Lumina Anroid zu instalieren als auf einem Acer Linux :-)

  • StoffelddStoffeldd Member Beiträge: 5

    Hallo zusammen,

    hatte es vor einiger Zeit geschafft gehabt Kalilinux (Debian) im Dualboot UEFI draufzubügeln.

    Das wichtigste war das abschalten von Secureboot im Bios, sowie die Schnellstartfunktion von Windows. Danach bei Windows 8.1 über das UEFI Bootmenü (Start -> Shift gedrückt halten+Neustart) ein Bootfähiges Medium zulassen.

    Der wichtigste Teil war, den LiveUSB-Stick mit dem Grub2-Bootloader anzupassen und mit Linux-Live-USB-Creater zu erstellen. Danach hat er bei mir Installliert. Muss aber sagen, dass es ein ganz schöner Krampf war.

     

    Eine richtige Einbindung in den grafischen Windows 8.1 Bootmanager hab ich bis heute nicht hinbekommen.

    Schlimm war nach der Installation dann noch die Installation der Nvidiatreiber, sowie überhaupt das erkennen der GTX...

     

    Vielleicht hilft es etwas den richtigen Weg zu finden.

    Viele Grüße

  • CyriixCyriix Member Beiträge: 2,659 Guru

    @isnagut

    Es ist schön das es bei dir geht, aber sehr hilfreich ist dein Beitrag nicht.

    Denn denjenigen mit Acer Gerät wird es wohl kaum helfen zu hören sich keines zu kaufen.

     

    Und was die 60€ betrifft wüsste ich zu gerne woher du diese Info hast. Acer verlangt 50€ zum erstellen und zusenden von DVD´s.

    Und Windows 8 / 8.1 weist kurz nach dem Einrichten darauf hin einen Recovery Stick zu erstellen (nur mal so ^^)

     

     

    @Stoffeldd

    Danke für deinen Erfahrungsbericht Stoffeldd. Eventuell hilft dies einigen Usern die diesen Weg beschreiten möchten Smiley Wink

     

    Mfg

    Cyriix

  • GrandhouseGrandhouse Member Beiträge: 1

    Nach unzähligen Installationen von Win 8.1 und Ubuntu bin ich nun endlich dank Stoffeldd auf die Lösung meines Problems gestoßen. :-)

    Mein Problem war dass ich nie zwischen den beiden System wählen konnte. Es startete immer nur Win 8.1

    Scheinbar hat sich der Windows Bootloader immer wieder vor Linux geschoben

    Da ich durch Stoffeldd auf UEFI-Startmenü gekommen bin hab ich mal danach gegoogelt und bin auf das Programm EasyUEFI gestoßen.

    Das Programm zeigt sämtliche Einträge im Bootloader an und es lassen sich alle aktivieren, deaktivieren oder auch löschen.

    Hab dann damit den Bootloader von Windows deaktiviert und siehe da ich bekomme nun bei jedem Start ein Auswahlmenü angezeigt und kann zwischen Windows und Ubuntu wählen.

    Stoffeldd, war das das was du noch nicht hinbekommen hast?

    Hab zwar das VN7-591G aber ich denke das dürfte bzgl dieses Problems keinen Unterschied machen

  • pseudonympseudonym Member Beiträge: 13

    Tinkerer

    Hi,

     

    ich habe eine anderes Notebook der Weg ist aber der gleiche, denke ich.

     

    Erst habe ich einen Recovery USB-Stick erstellt, damit man die Acer Recovery Partition löschen kann.

    Denn hierdurch gewonnen Speicher (ca. 25GB) habe ich dann genutzt um Ubuntu zu installieren.

     

    Bei mir war die Festplatte im Auslieferungszustand wie folgt unterteilt.

     

    Partitionsnr. 1    Windows 8 Partition für die Systemreparatur

    Partitionsnr. 2    ESP

    Partitionsnr. 3    Laufwerk C:

    Partitionsnr. 4    Acer Recovery Partition ca. 25 GB

     

    Die Rec. Partition muss man mit DiskPart löschen, da es eine Systempartition ist.

    Man öffnet also die Eingabeaufforderung als Administrator, gibt diskpart ein und drückt dann die Enter-Taste.

     

    Dann die folgenden Befehle eingeben:

     

    list diks

    select disk 0

    list partition

    select partition 4

    delete partition override

     

    Vorsicht!!!!

    Man muss natürlich bei seinem Gerät schauen, welche die Recovery Partition ist.

     

    Jetzt den USB-Stick auf dem sich Ubuntu befindet anschließen und neustarten.

     

    Das UEFI (BIOS) mit F2 aufrufen.

     

    Ich habe im UEFI zuerst ein Supervisor Passwort gesetzt, damit man alle Einstellungen editieren kann.

    Dann unter Boot Options das Boot Menu auf Enabled setzen und speichern.

     

    Ubuntu ist ab Version 14.04 „Secure Boot fähig“. Man kann den Punkt also auf Enabled lassen.

    Für andere Distributionen deren Bootloader nicht signiert ist, muss man Secure Boot auf Disabled setzen.

     

    Bei der Installationsart von Ubuntu muss man dann den Punkt „Etwas Anderes“ auswählen um Windows nicht zu löschen.

    Die freien 25 GB Speicher habe ich dann wie folgt partitioniert.

     

    2048 MB mit EXT2 für /boot

    15000 MB mit EXT4 für / (Betriebssystem)

    Rest für /HOME auch EXT4

     

    Nach der Installation starte erstmal weiterhin Windows.

     

    Damit man nach der Installation dann zwischen Windows und Ubuntu wählen kann man macht man folgendes.

     

    Im UEFI den Punkt „Select an UEFI files as trusted for execution“ auswählen.

     

    Man kann dann durch die Verzeichnisse auf der Festplatte navigieren um den EFI-Loader von Ubuntu auszuwählen.

    Man wählt erst HDD1 –> EFI -> Ubuntu ->shimx64.efi aus.

     

    Nach dem man die Enter-Taste drückt kann man sich einen Namen fürs Boot-Menü aussuchen. Ich habe hier einfach UBUNTU eingeben.

    Jetzt mit F10 speichern und anschließend erneut das UEFI aufrufen.

     

    Unter Boot in der Bootreihenfolge habe ich dann Ubuntu an die erste Stelle gesetzt (EFI File Boot 0:UBUNTU) und wieder mit F10 gespeichert.

     

    Es startet jetzt immer Ubuntu, bei Bedarf kann ich jetzt aber auch Windows über das F12 Boot Menü aufrufen und starten. Hierfür wählt man im F12 Boot Menü einfach den Eintrag „Windows Boot Manager“ aus.

     

    cheers

  • ralpppralppp ACE Beiträge: 3,414 Pathfinder

    isnagut schrieb:

     

    Eine Anleitung werde ich nicht schreiben, da ich sicherlich keine Tips gebe an einer Firma welche für eine Recovery CD 60 Euronen verlangt.

    Aber mein Tipp ist:

    Wollt ihr Linux laufen lassen so kauft euch KEINEN Acer. Acer ist wohl dar Linuxunfreundlichste Computerhersteller der Welt.


    Dein Acer-Bashing ist ja wohl echt das Letzte!

     

    Wozu hast du dich in diesem Forum überhaupt angemeldet?

    Mit deinen eventuellen Tipps/Lösungswegen unterstützt du schließlich nicht Acer selbst, sondern den fragenden User!

     

    Und wer sich über die Kosten eines Recovery-Datenträgersatzes echauffiert, sollte das nächste mal die Hinweise des Herstellers aus den beigefügten Unterlagen, oder die nach dem Neuaufsetzen des Systems beachten, wo man mehr als deutlich darauf aufmerksam gemacht wird, sich diesen Recoverysatz zeitnah selbst zu erstellen!

  • isnagutisnagut Member Beiträge: 3

    ralppp

     

    1. Ich betreibe kein Acer Bashing. Ich sagte nur das ACER nicht Linux freundlich ist. Und das ist nicht gelogen (Finde das Bios zimlich vermurkst).

    2. Dies ist schlieslich ein offizielles ACER Forum. Nun warum kommen keine Tips von ACER selbst? Wenn die schon ein Forum Betreiben konnen die sich ja auch Aktiv damit beschäftigen. Ansonsen kann ich ja gerade auf ein Inofizielles Forum gehen und dann wird auch nicht zenziert.

    3. Das mit der Recovery Disk war eine anspielung an ACER, da diese sich auch mal am Forum beteiligen sollten und nicht nur Abkasieren. Kann ja auch aine Windows Clean instalation aufspielen. Schlussendlich ist der Key im Bios gespeichert und Windows holt sich den selber (Stichwirt Bing).

    4. Bin ich mit meinem Acer grundsätzlich zufrieden (Auser mit dem WLan Chip. Gibt halt immer wider Arbeit nach einem Kernel Update)

     

    pseudonym

     

    - Es gehen nicht alle USB-Sticks (Einige werden nicht erkannt wenn man F12 drückt. Habe die Beste Erfahrung mit 2GB Sticks gemacht)

    - Wählt man grubx64.efi anstelle shimx64.efi aus. So landed man direkt im Grub bootloader und kann auswählen ob man Linux oder Windows starten will. Man könnte auch den Windows Bootloader benützen, sehe aber nicht ein warum ich beim Start zuerst 90% vom Windows laden sollte damit ich den wider Herunterfahren kann um Linuk zu Starten.

    - Ubuntu ist sehr stark mit treibern und darum kann man mit Secure Boot starten. Werden aber Kernelmudule Nachinstalliert (z.B. wenn man den Broadcom WLAN Chip hat unter Fedora) muss Secure Boot disabeld werden. Ansonsen wird der Treiber nicht geladen. Also Wenn was nicht läuft immer Secure Boot disabeln und die Treiber Instalieren. Läuft dan alles kann man immer noch schauen ob es unter Secure Boot läuft.

     

    Gruss

  • ralpppralppp ACE Beiträge: 3,414 Pathfinder

    isnagut schrieb:

    ralppp

     

    2. Dies ist schlieslich ein offizielles ACER Forum. Nun warum kommen keine Tips von ACER selbst? Wenn die schon ein Forum Betreiben konnen die sich ja auch Aktiv damit beschäftigen. Ansonsen kann ich ja gerade auf ein Inofizielles Forum gehen und dann wird auch nicht zenziert.

     

     

    Sicher ist das ein offizielles Forum, allerdings in erster Linie von Usern für User.

    Acer stellt halt die Plattform bereit und der ein oder andere Mitarbeiter schaut hier auch rein.

    Und wieso meinst du, wird hier zensiert?

    Wie kommst du denn auf das schmale Brett?

    Wäre das der Fall, hätten deine Beiträge eine relativ kurze Halbwertszeit, aber z.Z. kannst du sie immer noch lesen - oder !?

    Im übrigen steht es dir selbstverständlich frei, jedes andere (inoffizielle) Forum zu deinem Problem zu befragen!

     

    Und wie @Cyriix weiter oben schon postete, hat wohl noch keiner diesbezügliche Erfahrungen mit explizit diesem Gerät.

    Da Acer die Baureihe ausschließlich mit Windows Betriebssystem vermarktet, hat da mit Sicherheit auch keiner extra getestet, wie sich ein Dualboot einrichten lässt.

  • RashimRashim Member Beiträge: 276

    Naja das hier zensiert werden kannsteht genau so und nicht sehr zimperlich in den Forenrichtlinien, Ich warte da eigentlich auch immernoch drauf.

     

    Und wieso zum Geier muss ich mich auf dieser Seite eigentlich jedesmal neuanmelden... trotz cookie und gespeicherter Anmeldedaten...grml

  • ralpppralppp ACE Beiträge: 3,414 Pathfinder

    OT

    @Rashim

    Mit der Anmelderei hast du auf jeden Fall Recht - ein mal ein paar Minuten (ich habe noch nicht die Zeit gestoppt) nichts im Forum getippert und man ist "draußen"!

     

    OT - Ende

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0

Mach mit! Teile deine Erfahrungen mit uns!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Neu hier?

So, welche Regeln gibt es hier? Alle Regeln finden sich in der Acer Community Endbenutzer Vereinbarung. Besuche unsere Willkommensseite für eine kleine Einleitung mit den am häufigsten gestellten Fragen und vieles mehr. Informieren Dich sich über das Acer ACE-Programm und bleibe auf dem Laufenden, was es Neues in unserem Blog gibt.

Hilfe von Acer